Frau fährt mit Mountainbike über Wiese.
Waldbike baut umweltfreundliche Elektrofahrräder. (Bild: Andrii IURLOV – stock.adobe.com)

Ratgeber Rad & E-Bike Waldbike: Ein Projekt der Autohaus Weeber Gruppe

Waldbike startete als ambitioniertes Projekt der Autohausgruppe Weeber. Im Jahr 2022 ins Leben gerufen, hat sich Waldbike zum Ziel gesetzt, clevere E-Bikes für die ganze Familie nachhaltig im Schwarzwald zu produzieren. Dieser Ratgeber gibt Ihnen einen Einblick in die Entstehungsgeschichte von Waldbike. Außerdem stellen wir Ihnen die ersten Modelle vor und bringt Ihnen die innovativen Ansätze des Unternehmens näher. Werfen Sie einen Blick in die Produktion von umweltfreundlichen Elektrofahrrädern für jeden Geschmack. Tauchen Sie ein in die Welt von Waldbike, wo emissionsfreie Fortbewegung nicht nur eine Vision ist, sondern Realität wird. Das Beste daran: Das Ganze folgt einem grünen Ansatz, denn für jedes verkaufte Rad pflanzt das Unternehmen einen Baum im Stadtwald nebenan. Erfahren Sie hier, wie Waldbike sowohl auf dem Radweg als auch in puncto nachhaltigem Unternehmertum neue Maßstäbe setzt.

Nachhaltigkeit unterstützen und kommunizieren

Für Unternehmen, die ihre Verpflichtung zur Nachhaltigkeit klar und sichtbar kommunizieren wollen, lautet der gute Rat: Steigt auf das Fahrrad um! Die Gründe dafür sind vielfältig, angefangen beim Klimawandel bis hin zu langen Staus im Berufsverkehr. Das Fahrrad bietet eine umweltfreundliche Fortbewegungsoption sowie eine effektive Möglichkeit, das Engagement für Nachhaltigkeit zu zeigen. Jan Jochens, einer der Gründer von Waldbike, betont, dass sein Unternehmen sich darauf konzentriert, die Individualmobilität durch hochwertige Produkte und Zubehör zu fördern. Waldbike baut Fahrräder, die speziell für Familien konzipiert sind. Zudem ermöglicht Waldbike Unternehmen, durch die Integration dieser Bikes eine klare Mobilitätsphilosophie nach außen zu tragen. Dabei sprechen sie gezielt Zielgruppen an, für die Familie und Umwelt von besonderer Bedeutung sind.

Neue Bikes gefertigt in DE

Die Gründung von Waldbike erfolgte im Dezember 2022 durch die beiden Geschäftsführer Jan Jochens und Andreas Weeber. Die Produktion und der Vertrieb der Waldbike-E-Bikes finden am Firmensitz im baden-württembergischen Calw statt. Hier werden die Bikes, ausgehend vom selbstlackierten Rahmen, Komponente für Komponente sorgfältig zusammengesetzt. Der an die Manufaktur angeschlossene FlagshipStore ermöglicht Fahrrad-Fans, die vier angebotenen E-Bike-Modelle zu begutachten. Auf Wunsch können sie zudem von einem professionellen Bikefitting profitieren, bei dem modernste Lasertechnik verwendet wird, um anhand der Körpermaße, Vorlieben und Bedürfnisse das perfekte Rad auszuwählen und individuell anzupassen. Dies steigert die ergonomische Effizienz und das Fahrerlebnis.

Zusätzlich bietet Waldbike einen markenoffenen Bike-Service an. Fachkundige Mechaniker und Mechanikerinnen führen Reparaturen und Wartungen durch – auch an Rädern, die nicht aus dem unternehmenseigenen Sortiment stammen. Diese Dienstleistung, kombiniert mit einem durchdachten Produktangebot und einem klaren Fokus auf Nachhaltigkeit, macht Waldbike zu einem revolutionären Bike-Anbieter.

Senioren Paar mit Fahrradhelm küsst sich

Radverliebt? Wer sein Bike liebt, schützt es.

Ob Unfall, Diebstahl oder Verschleiß – mit dem WERTGARANTIE Aktions-Komplettschutz sind Sie geschützt!

  • Neue und gebrauchte Fahrräder und E-Bikes
  • Schneller Service im Schadenfall
  • Mehrfach ausgezeichnet
Mann auf Fahrrad fährt über Waldweg mit viel Laub.
Für jedes verkaufte E-Bike pflanzt das Unternehmen einen Baum. (Bild: pavelkant – stock.adobe.com)

Geschickte Aufforstung vor der Haustür

Der Name "Waldbike" wurde nicht zufällig gewählt. Neben dem Sitz des Start-ups im Nordschwarzwald in Calw spielt auch die nachhaltige Initiative eine entscheidende Rolle. Für jedes verkaufte E-Bike pflanzt das Unternehmen einen Baum im Stadtwald von Calw. In Zusammenarbeit mit lokalen Vertretern der Forstwirtschaft wurden gezielte Baumpflanzaktionen organisiert, um die Umforstung in Richtung Mischwald zu unterstützen. An festgelegten Pflanzterminen wird die Produktion heruntergefahren, die Firma geschlossen, und gemeinsam mit Handelspartnern, Familie und Freunden werden Bäume gepflanzt. Diese nachhaltige Initiative zeigt, dass Waldbike aktiv zur Erhaltung der Natur vor der eigenen Haustür beiträgt.

Jedes Fahrrad von Waldbike trägt den Namen eines Baumes, was eine persönliche Note verleiht und auf die naturnahe Ausrichtung des Unternehmens hinweist. Modelle wie das Carbon Fully E-Bike "Quercus" für Offroad-Fahrten oder das Allround E-Bike "Tilia" mit gefederter Sattelstütze und Schwalbe-Reifen spiegeln diese Philosophie wider. Darüber hinaus hat Waldbike mit "Sorbus" ein City E-Bike für Pendelstrecken im Angebot. Alle Modelle können durch Zubehör wie Fahrradpumpen, Lampensets, Kindersitze und -anhänger individuell ergänzt werden.

Ein weiteres bemerkenswertes Detail ist die Zusammenarbeit mit dem skandinavischen Anhängerhersteller Hamax. In Kooperation wurden die Fahrräder von Waldbike speziell für die Verwendung mit Kinderanhängern zertifiziert, wodurch sie ihre CE-Zertifizierung und Garantie behalten. Besonders leistungsstarke Bremsen und eine 12-Gang-Schaltung machen Modelle wie "Tilia" und "Sorbus" optimal für den Anhängerbetrieb.

Mehr Nachhaltigkeit dank regionalen Partnern

Nachhaltigkeit durchzieht sämtliche Aspekte von Waldbike, auch bei der Auswahl der Bezugsquellen. Das Unternehmen strebt stets lokale Partnerschaften an. Beispielsweise stammen die Sättel der Fahrräder vom deutschen Hersteller SQlab. Da eine vollständig regionale Produktion in der Fahrradindustrie derzeit nicht umsetzbar ist, bezieht Waldbike Rahmen, Schaltung und Federgabel zwar aus Asien, jedoch von Partnern mit ähnlichem Umweltbewusstsein. Zudem kooperiert das Start-up mit verschiedenen Leasing-Anbietern wie Lease a Bike, BusinessBike, Deutsche Dienstrad oder JobRad.

Modelle, Preise und Verfügbarkeit

Interessierte können die umweltfreundlichen E-Bikes von Waldbike direkt im Online-Shop erwerben. Die Auswahl umfasst Modelle wie das E-MTB Quercus und das Quercus SUV - Carbon Fully für 6.900 Euro mit einer Lieferzeit von 40 Tagen. Für die Stadt und Trekkingtouren stehen die E-City und E-Trekking Modelle Sorbus und Tilia zur Verfügung, jeweils zum Preis von 4.500 Euro. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Fahrräder über einen Vertragspartner zu leasen, wobei verschiedene Leasing-Optionen zur Verfügung stehen.