BikeManager Datenschutz

Die Wertgarantie Group (nachfolgend „Wertgarantie“), freut sich, dass Sie unsere App nutzen. Datenschutz und Datensicherheit bei der Nutzung unserer App sind für uns sehr wichtig. Wir möchten Sie daher an dieser Stelle darüber informieren, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir erfassen und für welche Zwecke diese genutzt werden.

Da Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer unternehmensinternen Prozesse eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung erforderlich machen können, bitten wir Sie, diese Datenschutzerklärung regelmäßig durchzulesen. Die Datenschutzerklärung kann jederzeit unter Datenschutzerklärung abgerufen werden.

§ 1 Verantwortlicher und Geltungsbereich

Der Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (im Folgenden: DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

WERTGARANTIE Beteiligungen GmbH
Breite Straße 6
30159 Hannover
Telefon: +49 (0) 511 71280-123
E-Mail: kunde@wertgarantie.com
Internet: www.wertgarantie.de

Diese Datenschutzerklärung gilt für die App „BikeManager“.

§ 2 Datenschutzbeauftragter

Der externe Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:
Herr Rechtsanwalt Dr. Karsten Kinast, LL.M.
KINAST Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Hohenzollernring 54
D-50672 Köln
Tel.: +49 (0)221 – 222 183 – 0
Website: www.kinast.eu

§ 3 Grundsätze der Datenverarbeitung

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierzu gehören beispielsweise Informationen wie Ihr Name, Ihr Alter, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer, Ihr Geburtsdatum, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse oder das Nutzerverhalten. Informationen, bei denen wir keinen (oder nur mit einem unverhältnismäßigen Aufwand einen) Bezug zu Ihrer Person herstellen können, z.B. durch Anonymisierung der Informationen, sind keine personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten (bspw. das Erheben, das Abfragen, die Verwendung, die Speicherung oder die Übermittlung) bedarf immer einer gesetzlichen Grundlage oder Ihrer Einwilligung. Verarbeitete personenbezogene Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Verarbeitung erreicht wurde und keine gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungspflichten mehr zu wahren sind.

Sofern wir für die Bereitstellung bestimmter Angebote Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, informieren wir Sie nachfolgend über die konkreten Vorgänge, den Umfang und den Zweck der Datenverarbeitung, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und die jeweilige Speicherdauer.

§ 4 Einzelne Verarbeitungsvorgänge

1. Bereitstellung und Nutzung der App

a. Art und Umfang der Datenverarbeitung

Beim Herunterladen und bei der Nutzung unserer App erheben wir die personenbezogenen Daten, die Ihr Gerät automatisch an unseren Server übermittelt. Diese Informationen werden temporär in einem sogenannten „Logfile“ gespeichert. Wenn Sie unsere App nutzen, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere App anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

• IP-Adresse des anfragenden Geräts,
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
• Name und URL der abgerufenen Datei,
• Verwendetes Gerät und ggf. das Betriebssystem Ihres Geräts sowie der Name Ihres Access- Providers.

b. Rechtsgrundlage

Für die genannte Datenverarbeitung dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage. Die Verarbeitung der genannten Daten ist für die Bereitstellung einer App erforderlich und dient damit der Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens.

c. Speicherdauer

Sobald die genannten Daten zum Anzeigen der App nicht mehr erforderlich sind, werden sie gelöscht. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der App und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der App zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. Eine weitergehende Speicherung kann im Einzelfall dann erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

2. Registrierung in der App

a. Art und Umfang der Datenverarbeitung

Sie können sich als Nutzer der App registrieren.

Bei der Registrierung werden die folgenden Daten verarbeitet:

• Name, Nachname
• E-Mail-Adresse

Zusätzlich zu den vorgenannten Daten werden die folgenden (ggf. bereits in der App lokal gespeicherten) Daten verarbeitet:

• Adresse
• Telefonnummer
• Mobilfunknummer
• Abweichende Liefer-/Rechnungsanschriften

Weiterhin werden eingegebene Bikedaten (s. § 5 Ziffer 5 a) verarbeitet.

b. Rechtsgrundlage

Im Rahmen der Registrierung als Nutzer der App erfolgt die Verarbeitung der dargelegten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Vertragserfüllung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Liegt unsererseits eine rechtliche Verpflichtung vor, erfolgt die Datenverarbeitung auch nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Zwecke des Direktmarketings erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

c. Speicherdauer

Ihre im Zusammenhang mit der Registrierung verarbeiteten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung nicht mehr aufgrund eines Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und uns zur Vertragsdurchführung erforderlich ist. Eine weitergehende Speicherung erfolgt dann, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder anderweitig gesetzlich zulässig ist.

3. Registrierung für das Kundenportal der WERTGARANTIE

a. Art und Umfang der Datenverarbeitung

Sie können sich in der App als Kunde der WERTGARANTIE AG für das Kundenportal registrieren. Bei der Registrierung werden die folgenden Daten verarbeitet:
• Name, Nachname, Adresse
• Geburtsdatum
• E-Mail-Adresse
• Vertragsnummer
• (Sepa-) Mandatsreferenznummer
• Bankverbindung
• Telefonnummer
• Mobilfunknummer

Die Angabe Ihrer Vertragsnummer in Kombination mit Ihrer E-Mail-Adresse oder der (Sepa-) Mandatsreferenznummer dient dabei dem Zweck, Sie als Bestandskunden zu identifizieren und Ihnen, im Falle des Verlustes Ihres Passwortes, ein neues zusenden zu können. Sofern wir über die Registrierung erstmalig Ihre E-Mail-Adresse erhalten, können wir diese auch zum Zwecke des Direktmarketings verwenden.

b. Rechtsgrundlage

Die vorgehend beschriebene Datenverarbeitung zum Zweck der Identifizierung bei Registrierung erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO auf der von Ihnen im Folgenden freiwillig abgegebenen Einwilligungserklärung:

Einwilligungserklärung: Mit der Eingabe meiner Daten und dem Abschluss des Registrierungsvorgangs erkläre ich mein Einverständnis dafür, dass meine E-Mail-Adresse, Vertragsnummer und die (Sepa-) Mandatsreferenznummer für die Einrichtung des Zugangs zum Kundenportal verarbeitet werden.

Die Einwilligung zur Verarbeitung der im Rahmen der Registrierung personenbezogenen Daten kann ich jederzeit widerrufen, mit der Folge, dass der Zugang zum Kundenportal gelöscht wird.

Im Rahmen der Registrierung erfolgt die Verarbeitung der dargelegten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Vertragserfüllung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Liegt unsererseits eine rechtliche Verpflichtung vor, erfolgt die Datenverarbeitung auch nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Zwecke des Direktmarketings erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

c. Speicherdauer

Ihre im Zusammenhang mit der Registrierung verarbeiteten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung nicht mehr aufgrund eines Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und uns zur Vertragsdurchführung erforderlich ist. Eine weitergehende Speicherung erfolgt dann, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder anderweitig gesetzlich zulässig ist.

4. Verwaltung von versicherten und nicht versicherten Fahrrädern und E-Bikes/Pedelecs

a. Art und Umfang der Datenverarbeitung

Sie können über die App Ihre versicherten und nicht versicherten Bikes verwalten und den Pick-up-Service nutzen. Dabei können Sie verschiedene Daten zu Ihren Bikes hinterlegen:

• Hersteller
• Modell
• Rahmennummer
• Kaufpreis
• Kaufort
• Kaufdatum
• Rechnungen
• Bild Ihres Bikes
• Aliasnamen des Bikes
• Persönliche Notizen zum Bike
• Sonstige Dokumente

b. Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der dargelegten personenbezogenen Daten dient nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO der Vertragserfüllung.

c. Speicherdauer

Ihre Daten werden mit Beendigung des Nutzungsverhältnisses oder wenn Sie dies von uns verlangen gelöscht. Eine weitergehende Speicherung kann im Einzelfall dann erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

5. Verwaltung von Versicherungsverträgen

a. Art und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie über einen Zugang zum Kundenportal der WERTGARANTIE verfügen, können Sie über die App die zu Ihren Versicherungsverträgen hinterlegten Daten (z.B. Name, Nachname, E-Mail-Adresse, Bankverbindung) ändern und Ihre Versicherungsverträge einsehen und bearbeiten (z.B. Bikedaten ändern, Vertrag kündigen).

Bei der Nutzung der App werden die folgenden Daten verarbeitet:

• Name, Nachname, Adresse
• Geburtsdatum
• E-Mail-Adresse
• Vertragsnummer
• (Sepa-) Mandatsreferenznummer
• Bankverbindung
• Telefonnummer
• Mobilfunknummer

Die Angabe Ihrer Vertragsnummer in Kombination mit Ihrer E-Mail-Adresse oder der (Sepa-) Mandatsreferenznummer dient dabei dem Zweck, Sie als Bestandskunden zu identifizieren und Ihnen, im Falle des Verlustes Ihres Passwortes, ein neues zusenden zu können. Sofern wir über die Registrierung erstmalig Ihre E-Mail-Adresse erhalten, können wir diese auch zum Zwecke des Direktmarketings verwenden.

b. Rechtsgrundlage

Im Rahmen der Nutzung der App erfolgt die Verarbeitung der dargelegten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Vertragserfüllung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Liegt unsererseits eine rechtliche Verpflichtung vor, erfolgt die Datenverarbeitung auch nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Zwecke des Direktmarketings erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

c. Speicherdauer

Ihre im Zusammenhang mit der Nutzung der App verarbeiteten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung nicht mehr aufgrund eines Vertragsverhältnisses zwischen Ihnen und uns zur Vertragsdurchführung erforderlich ist. Eine weitergehende Speicherung erfolgt dann, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder anderweitig gesetzlich zulässig ist.

6. Abschluss eines Versicherungsvertrags

a. Art und Umfang der Datenverarbeitung

Sie können über die App Versicherungsverträge mit der WERTGARANTIE AG schließen. Im Rahmen der Antragstellung und nach Vertragsschluss erheben wir dabei folgende Daten:

• Nachname
• Adresse
• E-Mail-Adresse
• Telefonnummer
• Geburtsdatum
• Bankverbindung

b. Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der dargelegten personenbezogenen Daten erfolgt auf Grund der folgenden Rechtsgrundlagen und Zwecken:

  • nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Begründung und ordnungsgemäßen Durchführung des beantragten Versicherungsvertrages,
  • nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten sowie zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten,
  • nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO zur Einhaltung steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) oder anderen gesetzlichen Pflichten oder
  • auf Grund Ihrer Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in einem bestimmten Fall, wobei Sie Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen können.

c. Speicherdauer

Ihre Daten werden für die Dauer des Versicherungsvertrags gespeichert. Eine weitergehende Speicherung kann im Einzelfall dann erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

7. Tracking- und Analysetools

Wir nutzen Tracking- und Analysetools, um eine fortlaufende Optimierung und bedarfsgerechte Gestaltung unserer App sicherzustellen. Mit Hilfe von Tracking-Maßnahmen ist es uns auch möglich, die Nutzung unserer App durch Besucher statistisch zu erfassen und die App mit Hilfe der dadurch gewonnenen Erkenntnisse für Sie weiterzuentwickeln. Aufgrund dieser Interessen ist der Einsatz der nachfolgend beschriebenen Tracking- und Analysetools gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO gerechtfertigt. Der nachfolgenden Beschreibung der Tracking- und Analysetools lassen sich auch die jeweiligen Verarbeitungszwecke und die verarbeiteten Daten entnehmen.

7.1 Google Analytics for Firebase

Die App verwendet den Tracking- und Analysedienst „Google Analytics for Firebase“ des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 („Google“). Google Analystics for Firebase ermöglicht die Analyse der Nutzung unserer App (z.B. zur Leistungsüberwachung, zur Protokollierung von Fehlern und zur Analyse des Nutzerverhaltens, z.B. welche Bildschirme betrachtet und welche Angebote wie oft geöffnet wurden).

Der Zweck des Einsatzes von Google Analytics for Firebase ist die fortlaufende Analyse der Nutzung unserer App, um diese regelmäßig zu verbessern und wirtschaftlicher betreiben zu können. Die über Google Analytics for Firebase erhobenen Daten und Statistiken ermöglichen uns, das Angebot zu verbessern und für die Nutzer interessanter ausgestalten. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb der App. Die Datenverarbeitung ist zur Wahrung dieses Interesses erforderlich. Durch den Einsatz von Google Analytics for Firebase werden Informationen über die Benutzung der App erfasst und an Google LLC in Irland oder in den USA (je nach Standort, von dem aus auf diese Anwendung zugegriffen wird) übertragen und dort gespeichert. Die Daten werden anonymisiert erhoben und an Google Analytics for Firebase übermittelt. Google LLC wird die genannten Informationen verwenden, um die Nutzung der App auszuwerten und um weitere mit der Nutzung von Apps verbundene Dienstleistungen für uns zu erbringen.

Es werden folgende personenbezogene Daten erhoben:

• Cookie,
• Eindeutige Gerätekennzeichnung für Werbung (z.B. Google-Werbe-ID oder IDFA),
• Nutzungsdaten, insbesondere Anmelde- und Zugriffsdaten,
• hinzugefügte und gelöschte Geräte

Für die personenbezogenen Daten, die in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US Privacy Shield unterworfen: www.privacyshield.gov/participant. Weitere Informationen zu Google Analytics for Firebase und zum Datenschutz erhalten Sie unter https://policies.google.com/privacy

8.2 Facebook Tracking

Die App verwendet einen Tracking- und Analysedienst „Facebook Tracking“) des Anbieters Facebook Inc., 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA („Facebook“). Facebook Tracking ermöglicht die Analyse der Nutzung unserer App (z.B. zur Leistungsüberwachung, zur Protokollierung von Fehlern und zur Analyse des Nutzerverhaltens, z.B. durchgeführte Aktionen, Aufrufe von Detailseiten).

Der Zweck des Einsatzes von Facebook Tracking ist die fortlaufende Analyse der Nutzung unserer App, um diese regelmäßig zu verbessern und wirtschaftlicher betreiben zu können. Die über Facebook Tracking erhobenen Daten und Statistiken ermöglichen uns, das Angebot zu verbessern und für die Nutzer interessanter ausgestalten. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb der App. Die Datenverarbeitung ist zur Wahrung dieses Interesses erforderlich. Durch den Einsatz von Facebook Tracking werden Informationen über die Benutzung der App erfasst und an Facebook in die USA übertragen und dort gespeichert. Facebook wird die genannten Informationen verwenden, um die Nutzung der App auszuwerten und um weitere mit der Nutzung von Apps verbundene Dienstleistungen für uns zu erbringen.

Es werden folgende Daten verarbeitet:

  • Facebook-App-ID (eindeutige, von Facebook vergebene ID unserer App)
  • Mobile Werbe-ID (die iOS Werbe-ID (IDFA) oder Android Werbe-ID)
  • Metadaten (Typ und Version des mobilen Betriebssystems, SDK-Version, App-Name, App-Version, Opt-out-Einstellung des Geräts, Nutzeragenten-String und Client-IP-Adresse, Zeitzone, Betriebssystem des Geräts, Gerätemodell, Anbieter, Bildschirmgröße, Prozessorkerne, Gesamtspeicherplatz, freier Speicherplatz)

Für die personenbezogenen Daten, die in die USA übertragen werden, hat sich Facebook dem EU-US Privacy Shield unterworfen: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC. Weitere Informationen zu Facebook und zum Datenschutz erhalten Sie unter https://de- de.facebook.com/policy.php sowie unter https://www.facebook.com/about/privacyshield

§ 5 Weitergabe von Daten

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie hierzu Ihre ausdrückliche Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben,
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zur Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen erforderlich ist,
  • wenn nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO für die Weitergabe eine gesetzliche Verpflichtung besteht,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Unternehmensinteressen sowie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zur Begründung und Durchführung des Versicherungsvertrags an die WERTGARANTIE AG, Breite Str. 8, 30159 Hannover weitergegeben. Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beauftragen, geschieht dies auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrages gemäß Art. 28 DSGVO.

Auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrages gemäß Art. 28 DSGVO bedient sich die Wertgarantie AG konzerninterner Dienstleister (= Auftragsverarbeiter) innerhalb der Wertgarantie Group für folgende übertragene Aufgaben / Zwecke:

Kategorie von Empfänger:

• Konzerninterne Dienstleister im Rahmen der Auftragsverarbeitung Übertragene Aufgaben / Zweck:
• Vertragserfüllung
• Vertragsauflösung
• Vertragswiderruf
• Vertragsanbahnung
• Vertragsverwaltung
• Vertragliche Forderungen
• Antragsprüfung
• Leistungsprüfung
• Kundenservice (Telefon, Online)
• Organisation von vertraglichen Serviceleistungen
• Beantwortung von Anfragen
• Verarbeitung vertragsbezogenen Stammdaten
• Risikobewertung
• IT-Dienstleistung
• Finanzen / Buchhaltung

§ 6 Betroffenenrechte

Aus der DSGVO ergeben sich für Sie als Betroffener einer Verarbeitung personenbezogener Daten die folgenden Rechte:

• Gemäß Art. 15 DSGVO können Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Sie können insbesondere Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, über eine Übermittlung in Drittländer oder an internationale Organisationen sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

• Gemäß Art. 16 DSGVO können Sie unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

• Gemäß Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

• Gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, wir die Daten nicht mehr benötigen und Sie deren Löschung ablehnen, weil Sie diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen. Das Recht aus Art. 18 DSGVO steht Ihnen auch zu, wenn Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

• Gemäß Art. 20 DSGVO können Sie verlangen, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder Sie können die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen.

• Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO können Sie Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die auf dieser Einwilligung beruhende Datenverarbeitung für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

• Gemäß Art. 77 DSGVO steht Ihnen das Recht zu, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

§ 7 Widerspruchsrecht

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im Fall der Direktwerbung besteht für Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das von uns ohne Angabe einer besonderen Situation umgesetzt wird.

§ 8 Datensicherheit und Sicherungsmaßnahmen

Wir verpflichten uns, Ihre Privatsphäre zu schützen und Ihre personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln. Um eine Manipulation oder einen Verlust oder Missbrauch Ihrer bei uns gespeicherten Daten zu vermeiden, treffen wir umfangreiche technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, die regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst werden. Hierzu gehört unter anderem die Verwendung von anerkannten Verschlüsselungsverfahren (SSL oder TLS). Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass es aufgrund der Struktur des Internets möglich ist, dass die Regeln des Datenschutzes und die o. g. Sicherungsmaßnahmen von anderen, nicht im Verantwortungsbereich von uns liegenden Personen oder Institutionen nicht beachtet werden. Insbesondere können unverschlüsselt preisgegebene Daten – z. B. wenn dies per E-Mail erfolgt – von Dritten mitgelesen werden. Wir haben technisch hierauf keinen Einfluss. Es liegt im Verantwortungsbereich des Nutzers, die von ihm zur Verfügung gestellten Daten durch Verschlüsselung oder in sonstiger Weise gegen Missbrauch zu schützen.