Fahrradtour durch Norwegen
Fahrradtour durch Norwegen (Bild: alexpermyakov – stock.adobe.com)

Ratgeber Rad & E-Bike Radtouren durch Skandinavien: Der Lockruf des Nordens!

Hat Sie das Fernweh gepackt? Wollen Sie sich eine längere Auszeit vom Alltag nehmen, sich völlig ungebunden fühlen und mit dem Rad neue Horizonte entdecken? Dann wäre doch eine Radtour durch Skandinavien genau das Richtige für Sie. Vor Ihnen liegen nordische Landschaften in Dimensionen, die nicht nur für europäische Verhältnisse einmalig sind. Wir möchten Ihnen mit diesem Radreise-Tipp Lust machen, allein, zu zweit, mit der Familie oder Freunden zum Abenteuer Ihres Lebens aufzubrechen. Einige der schönsten Fahrradtouren durch Skandinavien finden Sie in unserer Übersicht, außerdem Wissenswertes über die Verhältnisse vor Ort und was Sie auf ihrer Nordfahrt beachten sollten.

Radtouren durch Skandinavien: Das Biker-Eldorado

Der europäische Norden hat zu Recht den Ruf eines grenzenlosen Outdoor-Paradieses. Skandinavien – das sind Wälder bis ins Unermessliche, dunkelblau schimmernde Seen, malerische Fjorde und nahezu unberührte Naturoasen, in denen die Zivilisation Sendepause zu haben scheint. In dieses Sehnsuchtsland führt unser Tipp für Radtouren durch Skandinavien – genauer: nach Norwegen, Schweden und Finnland. Dort erwarten Sie Wildnis und Abenteuer, Herausforderungen und einzigartige Naturerlebnisse. Während wir die radlerischen Vorzüge des vergleichsweise beschaulichen Dänemarks an anderer Stelle hervorheben, geht es hier um den Biker-Norden, wo er am ursprünglichste ist.

Radtouren durch Skandinavien: Facettenreiches Norwegen

Norwegen hat alles, was Fahrradrouten in Skandinavien so attraktiv macht: Kontrastreiche Landschaften, in denen vom Meer über unzählige Flüsse und Bäche das Element Wasser besonders präsent ist. Im schroffen Gegensatz dazu stehen felsenreiche und mit Schnee oder Gletschern bedeckte Gebirgsabschnitte in fast unmittelbarer Nähe zur Nordsee. Hinter jeder Wegbiegung gibt es etwas Neues zu entdecken. Hafenstädte und Fischerdörfer, das sehenswerte Oslo und die unzähligen Fjorde und Schären machen die Wahl zur Qual ­– es gibt einfach zu viele interessante Fahrradrouten durch Skandinavien auf norwegischem Territorium. Sie können beispielsweise lange Strecken gut mit kürzeren Routen kombinieren und so den vielfältigen Charakter des Landes genießen. Auch ist es sicher ein doppelter Gewinn, wenn Sie eine Schiffsreise mit der einen oder anderen Radtour durch Skandinavien abrunden.

Tourentipps in Norwegen

Darauf sollten Sie achten: Norwegen hat sehr instabile Wetterverhältnisse. Auch im Sommer kann es durchaus kalte Tage mit vielen Regenfällen geben. Viele Routen führen durch Gebirgsregionen und sollten nur mit entsprechender Ausstattung und Kondition gefahren werden. Überdies ist die kulinarische Versorgung auf Fahrradrouten durch Skandinavien insgesamt und so auch in Norwegen recht teuer und wenig variantenreich, was eine Selbstversorgung sinnvoll macht.

Zum Nordkap: Die Küstenroute Svinesund - Kristiansand - Bergen - Trondheim - Nordkap - Kirkenes ist als Teil des europäischen Radwanderfernweg EuroVélo mit 4.500 Kilometern auch der längste, abwechslungsreichste und stellenweise anspruchsvollste norwegische Radwanderweg.

Meer und Berge: Spannende Gebirgspartien und immer wieder Fjorde erleben Sie auf dieser Roundroute von Kristiansand - Setesdal - Hardanger -Kristiansund. Auf rund 1.000 Kilometern radeln Sie durch die sicher schönsten Regionen in Norwegens Westen und Süden.

Die Sognefjell-Route: Dieser Radwanderweg ist mit knapp 300 Kilometern eine der kürzeren Fahrradrouten durch Skandinavien. Sie beginnt in Røros, einer alten Bergbaustadt mit charmanten Holzhäusern, führt durch Trøndelag-Berge und weiter entlang von Fjorden bis in die Hardangerfjord-Region.

Radtouren durch Skandinavien: Schwedisches Wald- und Seenland

Schweden präsentiert sich mit farbenfrohen Holzhäusern, still daliegenden Seenlandschaften, verwunschenen Wäldern, idyllischen Sandstränden an der Küste – und dies bei milden Sommertemperaturen und ungewöhnlich hellen Nächten. Das Land ist nicht ganz so zerklüftet und urgewaltig wie Norwegen, bietet dafür aber mehr Sehenswürdigkeiten für kulturell Interessierte. Der Nordteil Schwedens mit seinen undurchdringlichen Waldarealen ist jedoch genauso verlockend wild wie Sie es sich vorstellen. An den Seeufern und in den kleinen Dörfern kann man gut übernachten. Die Gastlichkeit und Aufgeschlossenheit der Schweden und überhaupt der Skandinavier ist legendär. Generell sind Fahrradrouten durch Skandinavien auf schwedischem Gebiet problemlos planbar. Allein schon die Umgebung der eindrucksvollen alten Hauptstadt Stockholm ist eine Radreise in den Norden wert und zudem eine der beliebtesten Radtouren durch Skandinavien.

WERTGARANTIE BikeManager App

Pannenhilfe leicht gemacht!

Der Pick-Up Service ist im E-Bike Komplettschutz inklusive. Über die kostenfreie BikeManager App einfach im Falle einer Panne rufen!

  • Notfallnummer immer parat
  • Im Schadenfall alle Infos zum Rad oder E-Bike zur Hand
  • Nächstgelegene Werkstatt oder Schlauchomat finden

Tourentipps in Schweden

Radtour durch Schweden
Radtour durch Schweden (Bild: Liaurinko - stock.adobe.com)

Darauf sollten Sie achten: Während an der norwegischen Grenze beträchtliche Steigungen zu erwarten sind, dehnen sich in Nordschweden endlose Wälder aus. Die tagelange eintönige Fahrt unter Bäumen hat für viele einen Reiz, man muss es aber auch mögen. Wenn Sie Ihre Fahrradrouten durch Skandinavien im schwedischen Sommer absolvieren möchten, sollten Sie sich unbedingt mit Mückenschutz eingedeckt haben!

Der Kattegatleden: Von Göteburg geht es die schwedische Westküste hinunter nach Helsingborg. Die 400-Kilometer-Radroute durch Skandinavien bringt Sie in engen Kontakt mit den verträumt am Kattegat liegenden Fischerdörfchen und traditionellen Hafenstädten. Während Ihnen der Seewind um die Ohren weht, sind Sie größtenteils abseits vom Autoverkehr unterwegs.

An Gotlands Küste: Schwedens größte Insel mit uralten historischen Bezügen ist ein sonnenverwöhnter Fleck in der Ostsee mit einer Landschaft, die Ihnen den Atem nehmen wird. Die rund 395 Kilometer lange Rundtour beginnt in Visby und führt Sie immer entlang der Küste.

Rund um Stockholm: Die schwedische Hauptstadt mit dem Schloss der Königsfamilie, dem Schloss Gripsholm oder den Vasa- und Astrid-Lindgren-Museen ist eine Perle, die Sie auf einer Radtour durch Skandinavien in vollem Glanz kennenlernen können. Sie ist rund 255 Kilometer lang und schließt auch die Städte Mariefred und Trosa ein.

Radtouren durch Skandinavien: Die Weiten Finnlands

Was Radreisende aus Mitteleuropa wohl am meisten an Finnland begeistert, ist die unglaubliche Weite der Landschaft – und die Faszination, sich in ihr förmlich zu verlieren. Wer auf Radtouren durch Skandinavien Entschleunigung sucht und seinen Kopf in wohltuender Einsamkeit freibekommen möchte, findet inmitten der finnischen Wälder garantiert sein Glück. Finnland ist das auf den ersten Blick vielleicht raueste skandinavische Land. Immer wieder wird von überraschenden Begegnungen mit Elchen berichtet oder von Strecken, in denen der Wald links und rechts des Weges einfach nicht mehr aufhören will. Auch Finnland glänzt mit großen Seen, an denen sich vielerorts schöne Plätze für Lagerfeuer und Zelt finden lassen. Hier dominiert allein die Landschaft, in der man sich auf dem Rad winzig vorkommt und je nach Länge der Tour mit der Strecke zu verschmelzen scheint.

Tourentipps in Finnland

Darauf sollten Sie achten: Was für Schweden zutrifft, gilt meistenteils auch für Finnland. Planen Sie Steigungen und Gegenanstiege ein. Das Land ist an sich nicht bergig – dennoch kann es auf manchen Streckenabschnitten flott aufwärts gehen. Manche Straßen erinnern an Wellen, die ein stetiges Auf und Ab einfordern.

Von Helsinki nach Nuorgam: 1.567 Kilometer in Nord-Süd-Richtung durch Finnland – das sind Etappen unter den mehrere hundert Jahre alten Kiefernbeständen des Pyhä-Häkki-Nationalparks, vorbei am Päijänne-See und quer durch Lappland. Besonders urig ist eine Übernachtung in den Hütten des Lemmenjoki-Nationalparks.

In der Welt der Schären: Die Archipelroute im finnischen Südwesten führt Sie rund 200 Kilometer durch die inselreichste Region der Welt. Bis zu 50.000 Schäreninsel sind hier versammelt, weshalb Sie etwa 50 Kilometer des Weges per Fähre zurücklegen.

Auf der Via Finlandia: Knapp 600 Kilometer geht es auf dieser Fahrradroute durch Skandinavien von Helsiniki bis hinauf zum Bottnischen Meerbusen – von Küste zu Küste also. Neben der Landeshauptstadt sind die alte Hafenstadt Vaase und das zwischen Seen gelegene Tampere die Highlights der Strecke.

Unser Tipp: Verwalten Sie in unserer kostenlosen BikeManager App Ihr Fahrrad, E-Bike oder ein weiteres Lieblingsrad von Ihnen. Denn so haben Sie im Falle eines Schadens alle Fahrraddaten sowie Dokumente an einem Ort gespeichert.