Zwei Personen benutzen ihr Smartphone
Diese Übernachtungs-Apps für den Fahrradurlaub sollten Sie kennen (Bild: luciano - stock.adobe.com)

Ratgeber Rad & E-Bike Die beste Übernachtungs-App für den Fahrradurlaub

Es gibt wenig Schöneres als mit dem Bike raus in die Natur zu fahren. Ausgedehnte Trips ins Grüne, Routen querfeldein und Strecken, die sich durch Berge und Hügel ziehen. Radzufahren bedeutet Freiheit, Ungebundenheit und Weite. Am besten gelingt dies, wenn Sie nicht nur für ein paar Stunden Reißaus nehmen, sondern mit dem Rad verreisen - ein Fahrradurlaub also. Das ist etwas ganz Besonderes: Er ermöglicht es verschiedene Orte zu sehen, Ihre Umgebung neu kennenzulernen und die Vielfalt einer Gegend zu entdecken. Auf einem Fahrradurlaub legen Sie weite Strecken zurück und ziehen von Ort zu Ort. Zwischen Ihren Stopps benötigen Sie natürlich eine Unterkunft. Ein Platz, an dem Sie übernachten, zur Ruhe kommen und sich auf den nächsten Tag vorbereiten. Mit dem Smartphone lassen sich Unterkünfte einfach unterwegs buchen. Wir verraten Ihnen welche Übernachtungs-App Sie hierfür nutzen sollten.

Was für eine Übernachtungs-App muss es sein?

Steht alles für Ihre Reise? Sind Kleidung und Equipment rausgelegt, der Rucksack gepackt und Ihr Bike einem Frühjahrscheck unterzogen? Falls ja, dann können Sie sich nun auf den Sattel schwingen, in die Pedale treten und Ihren Fahrradurlaub beginnen. Je nachdem, wie weit Sie verreisen und wie lange, bieten sich hierbei entsprechende Unterkünfte an. Glücklicherweise ist es nicht mehr notwendig, diese wie früher Monate im Voraus zu buchen. Wenn Sie nicht gerade zur Hochsaison verreisen und in stark touristische Gegenden, dann lassen sich Unterkünfte ganz einfach unterwegs buchen. Es gibt eine Vielzahl an Applikationen, mit denen Sie schnell und unkompliziert Ihren nächsten Schlafplatz organisieren können. Anhängig davon, nach was für einer Unterkunft Sie suchen, eignet manchmal die eine, manchmal die andere Anwendung besser. Wir sagen Ihnen, welche Übernachtungs-App für Sie die richtige ist.

Couchsurfing: Das Urgestein der Übernachtungs-Apps

Couchsurfing kann tatsächlich als das Urgestein der Übernachtungs-Apps bezeichnet werden. Die Plattform gibt es bereits seit 2004 und zählt heute über 10 Millionen Mitglieder. Somit ist Couchsurfing nicht nur das älteste Netzwerk, fürs Finden von Schlafplätzen, sondern auch die größte Plattform ihrer Art. Das Besondere daran: Die Übernachtungen sind komplett kostenlos. Die Schlafplätze, die auf Couchsurfing inseriert werden, sind nicht deswegen online, um Geld zu verdienen. In erster Linie geht es darum Menschen kennenzulernen, in Kontakt zu kommen und sich gegenseitig zu unterstützen. Dementsprechend nächtigen Sie in der Regel sprichwörtlich auf der Couch oder einem Gästebett. Auf der Plattform bzw. mit der App lassen sich grundsätzlich drei Dinge tun:

  • Sie können für Ihre Reise eine kostenlose Unterkunft finden
  • Alternativ können Sie auch selbst eine Unterkunft für Reisende anbieten
  • Sie können Reisenden Ihre Stadt zeigen oder selbst einen Stadtführer finden

Wenn Sie mit dem Rad unterwegs sind, dann tun Sie folglich das erste: Eine kostenlose Unterkunft suchen – und ganz wichtig: neue Menschen kennenlernen. Möchten Sie in Ihrem Fahrradurlaub auf spannende Personen treffen, Bekanntschaften knüpfen und haben keine hohen Ansprüche an Komfort, dann ist Couchsurfing die ideale Übernachtungs-App.

WarmShowers: Gute Alternative zu Couchsurfing

Frau bedient ein Smartphone
Übernachtungs-Apps für die lange Fahrradtour (Bild: luciano - stock.adobe.com)

Bei WarmShowers ist der Name Programm. Wenn Sie auf Ihrem Fahrradurlaub in erster Linie auf der Suche nach einer warmen Dusche sind und einen Schlafplatz suchen, dann ist WarmShowers die perfekte Übernachtungs-App für Sie. Aber Vorsicht: Diese Übernachtungs-App ist aktuell leider nur für Android Phones verfügbar. iPhone User und Userinnen haben hier also das Nachsehen.

WarmShowers versteht sich als Pendant zu Couchsurfing. Die Übernachtungen sind also ebenfalls kostenlos und es geht hier in erster Linie um den zwischenmenschlichen Austausch und nicht um Komfort und Privatsphäre. Nicht wundern, die Menüführung ist teils etwas unübersichtlich. Die App funktioniert jedoch einwandfrei und zeigt Ihnen zuverlässig alle verfügbaren Hosts in Ihrer Nähe an. Pluspunkt: Dies geht sogar per Darstellung auf der Karte. Der große Vorteil von Apps wie WarmShowers oder Couchsurfing ist, dass Sie Erfahrungen und Einblicke durch Einheimische erlangen und so Orte und Sehenswürdigkeiten zu Gesicht bekommen, die Sie als klassischer Tourist bzw. Touristin nicht kennengelernt hätten.

AirBnB: Der Branchenriese bietet eine Vielzahl an Unterkünften

Was als unverbindliche Wohnungsbörse für Kurztrips begann, ist inzwischen einer der führenden Wohnungsvermittler für Touristen und Reisende weltweit. Bei AirBnB finden Sie ein äußerst breites Spektrum an Unterkünften. Wenn Sie lediglich einen einfachen Schlafplatz suchen, werden Sie hier ohne Weiteres fündig. Die Plattform bietet Reisenden z.B. einzelne Zimmer innerhalb einer Wohnung an, in der der Host selbst wohnt. Auf diese Weise sparen Sie Geld und lernen gleich sogar noch Menschen vor Ort kennen. Ist Ihnen das eine Spur zu privat, können Sie genauso gut einen ganze Wohnung mieten. Auch Ferien Apartments und sogar ganze Häuser lassen sich auf AirBnB finden.

Die Immobilien sind in der Regel privat und Sie bekommen, ähnlich wie bei Couchsurfing und WarmShowers, einen direkten Kontakt zu Personen vor Ort – wenn Sie die wünschen. Gleichzeitig ist die Spannbreite an Unterkünften hier deutlich größer und Sie haben – abhängig davon, was für eine Unterkunft Sie wählen – mehr Komfort. Dafür zahlen Sie dementsprechend auch (mehr).

Booking.com: Großes Netzwerk, riesige Auswahl

Booking.com ist wahrscheinlich DIE Plattform für Übernachtungsmöglichkeiten, zumindest in Europa. Bereits 1996 gegründet, bietet der Dienst nicht nur Schlafplätze, in Form kleiner Appartements, Pensionen oder Hotelzimmer, sondern auch Flüge oder Mietwagen. Letzte Optionen kommen für Sie als Radler oder Bikerin wahrscheinlich eher nicht in Betracht. Nichtsdestotrotz liefert Booking.com gerade für Radfahrende eine riesige Auswahl an Schlafplätzen.

Im Gegensatz zu Couchsurfing & Co. konzentriert sich Booking.com auf die Vermittlung von Hotelzimmern und kommerziell angebotenen Übernachtungsmöglichkeiten. Möchten Sie während Ihrer Biketour also etwas mehr Komfort und eine möglichst große Auswahl bei der Schlafplatzwahl, viel Feinjustierung, wie z.B. filtern nach Sternen, WLAN-Optionen oder inbegriffenem Frühstück, dann bekommen Sie bei Booking.com genau das.

Shelter: Die App für den Fahrradurlaub in Dänemark

Ganz anders als das eher gehobene Angebot auf Booking.com ist die App Shelter, was übersetzt „Obdach“ bzw. „Schutz“ bedeutet. Shelter ist eine Wild Camping App und versorgt Sie nicht mit geheizten Hotelzimmern und Room Service, sondern mit einfachen Unterkünften. Achtung: Die App ist speziell fürs Campen in Dänemark konzipiert. Sollten Sie also eine Radtour ins landschaftliche wunderschöne Nachbarland unternehmen wollen und auf Outdoor und Natur stehen, dann probieren Sie Shelter unbedingt aus.

Die Unterkünfte auf Shelter sind meist kostenlos oder für einen geringen Betrag zu erstehen. Für einen Fahrradurlaub in Dänemark ist diese Übernachtungs-App ein absolutes Muss.

iOverlander: Die ideale Bikepacking App fürs Ausland

Grundsätzlich ist iOverlander zwar für Reisende mit dem Auto oder Motorrad entwickelt worden, die Übernachtungs-App eignet sich jedoch auch hervorragend für den Fahrradurlaub. Auch iOverlander ist eine Wild Camping App und kann als die große Schwester vom Shelter betrachtet werden. iOverlander zeigt nämlich Schlafplätze für Reisende, Radfahrerinnen und Camper weltweit an. Fürs sogenannte Bikepacking, also dem Backpacking via Fahrrad, ist diese Übernachtungs-App hervorragend geeignet.

Der Vorteil: Nicht nur Campingplätze und einfache Unterkünfte werden hier angezeigt, sondern auch Hotels. Jeder Eintrag stammt von den Userinnen und Usern selbst und ist damit durch die Community verifiziert. Wenn Sie also auf Bikepacking stehen und einen Fahrradurlaub ins Ausland planen, dann empfiehlt sich dafür iOverlander mit seiner großen Auswahl an Schlafplätzen.

💡 Verwalten Sie Ihr Lieblingsrad in der BikeManager App von WERTGARANTIE. So haben Sie im Falle eines Schadens alle wichtigen Fahrraddaten und Dokumente an einem Ort und immer griffbereit. Jetzt BikeManager App entdecken!