Fahrradfahrer schaut auf Smartphone mit Bikemanager App
Mit dem Fahrradpass auf Nummer sicher gehen (Bild: WERTGARANTIE)

Ratgeber Rad & E-Bike Fahrradpass App – alle Bike-Daten stets zur Hand

Natürlich gibt es keine Passpflicht für Fahrräder, die bei Kontrollen überprüft werden könnte. Dabei wäre das vielleicht gar kein so schlechter Gedanke, was Sicherheit und Schutz vor Diebstählen betrifft. Denn der von der Polizei entwickelte Fahrradpass ist ein wirksames Instrument zur Identifikation gestohlener Räder, mit dem sich Fahrraddieben das Handwerk legen lässt. Hier erfahren Sie mehr über den Reisepass für Bikes und wie Sie ihn als PDF oder als Fahrradpass App nutzen könnte. Außerdem stellen wir Ihnen die BikeManager App von WERTGARANTIE vor, die Ihnen neben anderen Vorteilen einen kostenlosen und leicht verfügbaren Fahrradpass fürs Handy bietet.

Der Diebstahl von Fahrrädern geht in die Hunderttausende

Rund 266.000 Fahrräder wurden 2022 nach amtlicher Erfassung der Polizei in Deutschland als gestohlen gemeldet. Die Dunkelziffer aller Räder, die von Langfingern einem unfreiwilligen Besitzerwechsel zugeführt wurden, dürfte jedoch höher liegen. Denn nicht jedes vermisste Bike wird auch den Behörden gemeldet. Der durchschnittlich entstandene Schaden pro Rad belief sich in 2022 laut Gesamtverband der Versicherer (GDV) auf durchschnittlich 970 Euro. Da diese Angabe sowohl Fahrräder, als auch E-Bikes beinhaltet, dürften die tatsächlichen Schadenhöhen jedoch deutlich variieren – ein E-Bike kostete in 2022 im Durchschnitt immerhin 3.680 Euro laut Online-Preisportal guenstiger.de.

Die Polizeistatistik vermerkt eine Zunahme um knapp 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der GDV hebt hervor, dass die hohen aktuellen Zahlen jedoch unter denen von 2019 liegen, bevor dann die Corona-Pandemie bedingt durch Lockdowns viele Diebstähle unmöglich machte und für eine positivere Statistik sorgte. Das ändert aber nichts daran, dass der Diebstahl eines Fahrrads weiterhin ein großes Ärgernis ist und ein schmerzlicher Verlust bei den Betroffenen.

Manchmal hat der Fahrradklau aber einen glücklichen Ausgang. Neben präventiven Sicherheitsmaßnahmen zum Diebstahlschutz gibt es auch die Möglichkeit, mit präzisen Daten die Polizeiarbeit zu unterstützen und sein gestohlenes Rad zurückzubekommen. Ein probates Mittel ist der Fahrradpass.

Mehr Sicherheit vor einem Verlust mit dem Fahrradpass

Der Fahrradpass ist ein aus freien Stücken von Händlern oder Eigentümerinnen und Eigentümern ausgestelltes Dokument, das wie ein Personalausweis oder Steckbrief die wichtigsten Daten zu einem Fahrrad enthält. Dieses Datenblatt wurde von der Polizei entwickelt, um bei einer Diebstahlanzeige schnell alle korrekten Informationen zur Identifikation eines gestohlenen Fahrrads parat zu haben. Es hilft damit, das Diebesgut wiederzufinden, Fahrraddiebe zu überführen und Räder ihren rechtmäßigen Besitzerinnen und Besitzern zurückzugeben. Außerdem enthält der Fahrradpass auch alle Daten, die für den Versicherungsfall relevant sind. Ein solcher polizeilicher Fahrradpass enthält folgende Informationen:

  • Name und Anschrift des Eigentümers
  • Fahrradtyp
  • Hersteller
  • Modellbezeichnung
  • Rahmennummer
  • ggf. Nummer des E-Bike Akkus
  • Rahmengröße
  • Rahmenfarbe
  • Wert des Fahrrads
  • Codierung
  • Versicherungsstatus
  • Typ des Fahrradschlosses

Optional lässt sich noch ein Foto beifügen, sowie Angaben zum Händler, zu charakteristischem Zubehör und markanten Details wie Schäden. Für eine erfolgreiche Polizeiarbeit sind mehr Informationen immer besser als zu wenige. Analog einer zu findenden, vermissten Person kommt es auch bei einem gestohlenen Fahrrad darauf an, so viel wie möglich über das Bike zu wissen und es über sichere Angaben wiederzufinden.

Den polizeilichen Fahrradpass ausdrucken

Sie möchten mehr für die Sicherheit Ihres Fahrrads tun? Dann können Sie auf einschlägigen Seiten im Internet den Fahrradpass zum Ausdrucken suchen und dieses wichtige Dokument gleich ausfüllen. Etwa bietet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) auf seinen Webseiten den Fahrradpass als PDF mit allen von der Polizei vorgesehenen Kriterien. Wenn Ihnen Papier zu altmodisch ist, dann greifen Sie zur kostenfreien Fahrradpass App der Polizei. Diese wird allerdings derzeit (Stand: September 2023) neu bearbeitet und steht höchstens in älteren Versionen zur Verfügung.

Die Polizei ist aber so freundlich, an verschiedenen Stellen auf ein alternatives Angebot von WERTGARANTIE zu verweisen: Der Fahrradpass in der BikeManager App für beide Betriebssysteme.

Aktives Seniorenpaar mit Elektrofahrrädern auf einer Straße in der Natur.

Gut gerüstet!

Mit dem WERTGARANTIE Aktions-Komplettschutz ab 49 Euro jährlich für Ihr Fahrrad oder E-Bike sind Sie auf alle Eventualitäten vorbereitet!

  • Neue und gebrauchte Fahrräder und E-Bikes
  • Schneller Service im Schadenfall
  • Mehrfach ausgezeichnet

Der Fahrradpass im WERTGARANTIE BikeManager

Fahrradfahrerin schaut auf Smartphone mit Bikemanager App
Der Fahrradpass im WERTGARANTIE BikeManager (Bild: WERTGARANTIE)

Versicherungskundinnen und -kunden von WERTGARANTIE werden die BikeManager App sehr wahrscheinlich schon kennen. Sie können sie aber auch dann kostenfrei nutzen, wenn Sie keine Fahrradversicherung bei uns abgeschlossen haben.

Im BikeManager haben Sie alle wichtigen Fahrraddaten und ggf. Versicherungsinformationen griffbereit auf dem Smartphone. Kann das entwendete Fahrrad oder E-Bike dennoch nicht wieder gefunden und zurückgeholt werden, können Versicherte den Diebstahl unkompliziert über die App melden.

Das digitale Multitool kann aber noch viel mehr: Mit dem BikeTacho können Sie Ihre Fahrkilometer tracken und Routen speichern. Das ist noch längst nicht alles: Der Service-Finder führt Sie zu bewährten WERTGARANTIE Partnerwerkstätten, Schlauchautomaten und Bett & Bike Unterkünften. Außerdem können Sie mit der App unseren Pick-up-Service anfordern, der Sie im Notfall abschleppt. Gut zu wissen: Nicht-Versicherte bekommen für das erste im BikeManager angelegte Fahrrad im Schadenfall den Pick-up-Service für ein halbes Jahr von uns kostenlos spendiert.

So funktioniert die Fahrradpass App

Um den digitalen Fahrradpass in der BikeManager App ausfüllen zu können, laden Sie sich die Anwendung für Ihr Android oder iOs Gerät herunter. Nicht-Versicherte können einen Gast-Account anlegen.

Nun gehen Sie im BikeManager unter „Meine Bikes“ auf „Bike hinzufügen“. Hier können Sie gratis und in unbegrenzter Zahl Fahrradpässe für Ihre Räder und E-Bikes anlegen, ändern, ergänzen oder löschen. Es gibt auch die Möglichkeit eines praktischen PDF-Downloads. So haben Sie für Ihre Unterlagen den Fahrradpass zum Ausdrucken.

Die bequeme Menüführung lotst Sie durch alle Eingabebereiche von Angaben, die für die sichere Zuordnung eines Fahrrads erforderlich sind. Neben Namen, Typenbezeichnung, Rahmen und ggf. Akkunummer sowie weiteren typischen Bikedaten lassen sich hier auch Fotos und Rechnungen hochladen. Eine Statusanzeige informiert Sie über die Vollständigkeit der eingegebenen Daten.

Damit lässt sich der BikeManager von WERTGARANTIE als hochwertige Fahrradpass App nutzen, wie sie momentan in Deutschland einzigartig hinsichtlich Verfügbarkeit, Funktionalität und Servicehintergrund sein dürfte. Auf unserer Übersichtsseite können Sie sich weiter informieren und die App auch gleich downloaden.