E-Bike Zubehör - das sollten Sie wissen
E-Bike Zubehör - das sollten Sie wissen (Bild: prat - stock.adobe.com)

Ratgeber Rad & E-Bike E-Bike Zubehör: Darauf sollten Sie nicht verzichten

Sie haben sich ein neues E-Bike zugelegt und können es kaum erwarten direkt in die Pedale zu treten? Moment noch! Denn bevor Sie Ihre erste Tour starten, sollten Sie sich mit dem passenden E-Bike Zubehör auseinandersetzen. Auf E-Bike Equipment wie einen Helm sollte dabei niemals verzichtet werden. Er schützt Sie bei möglichen Unfällen und kann im Zweifelsfall Leben retten. Auch ein gutes Fahrradschloss ist Pflicht bei der Bike-Ausrüstung – oder zumindest dann, wenn Ihre Versicherung im Fall eines Diebstahls greifen soll. Wir zeigen Ihnen, auf welches E-Bike Equipment Sie auf keinen Fall verzichten sollten, und welche E-Bike Teile zur Grundausstattung für ein sicheres und komfortables Fahrerlebnis zählen.

E-Bike Equipment: Diese E-Bike Ausstattung lohnt sich

In diesem Ratgeber präsentieren wir Ihnen das wichtigste E-Bike Zubehör, um bequem und sicher von A nach B zu gelangen. Deshalb sollten Sie auf folgende sieben Tools besser nicht verzichten:

1. Fahrradhelm: Unverzichtbares E-Bike Equipment

Beim Thema Fahrradhelm sollte es keine Diskussion geben. Ihre Sicherheit geht vor, deshalb sollte für jeden Fahrer das Motto „Niemals oben ohne!“ gelten. Und auch wenn es bis heute keine offizielle Helmpflicht beim Fahrradfahren gibt, ist ein passender Fahrradhelm unabdingbar. Dabei sollten Sie keine Kompromisse machen, denn durch die zu teils hohe Geschwindigkeit, die mit einem Pedelec erreicht werden kann, kommt es nicht selten zu schweren Stürzen oder Unfällen. Ein Helm schützt und vermeidet Schlimmeres.

Damit ein Fahrradhelm wirklich schützt, muss er optimal passen und gut für seinen Zwecke geeignet sein. Deshalb sollten Sie bei einem Helm immer auf die richtige Größe und Passform achten. Die meisten Helme sind heutzutage individuell anpassbar und gestatten somit einen hohen Tragekomfort. Zusätzlich dazu kann eine gute Belüftung und ein schönes Design das Tragen eines Fahrradhelms noch angenehmer gestalten.

2. Fahrradlampen: Hilfreiche E-Bike Teile

Gerade im Herbst und Winter, wenn es früh dunkel wird, sollte auf Fahrradlampen am E-Bike nicht verzichtet werden. Denn selbst Nebel und leichte Dämmerung kann die Gefahr eines Unfalls enorm erhöhen. Wer keine Fahrradlampen an seinem E-Bike montiert, läuft Gefahr, von Autos und anderen Verkehrsteilnehmern übersehen zu werden. Zusätzlich dazu verhindert das nützliche E-Bike Equipment eine Beeinträchtigung der Fahrersicht.

Das Beste daran: Fahrrad-Beleuchtung ist nicht teuer und zahlt sich in jedem Fall aus. Die meisten Lampen können außerdem in kürzester Zeit selbst montiert werden. Wir empfehlen dabei grundsätzlich den Kauf eines Lampen-Systems, das an den E-Bike-Akku angeschlossen werden kann.

3. Fahrradkleidung: Für mehr Komfort

Wer längere Touren fährt, sollte auf geeignete Bekleidung achten. Eine Radlerhose sollte deshalb zur Grundausstattung eines jeden E-Bikers gehören. Die gepolsterten Hosen sorgen für einen bequemen Sitz auf dem Sattel und bieten meist schnelltrocknende Eigenschaften. Somit bleiben Sie auch bei hohen Anstrengungen dauerhaft trocken und rundum gut belüftet. Außerdem verfügen Rad-Hosen über praktische Taschen, die sicheren Stauraum für Ihre Wertsachen bieten.

Weiteres wichtiges E-Bike Zubehör sind Fahrradhandschuhe. Diese können vor allem E-Mountainbikern dabei helfen, Schwielen und Druckstellen an den Händen zu vermeiden. Ansonsten empfiehlt sich der Kauf von eng anliegenden Sportsocken, geeignetem Schuhwerk und einer Sport- oder Regenjacke. Damit sind Sie für jede Tour optimal ausgestattet.

Aktives Seniorenpaar mit Elektrofahrrädern auf einer Straße in der Natur.

Gut gerüstet!

Mit dem WERTGARANTIE Versicherungsschutz für Ihr Fahrrad oder E-Bike sind Sie auf alle Eventualitäten vorbereitet!

  • Neue und gebrauchte Fahrräder und E-Bikes
  • Schneller Service im Schadenfall
  • Mehrfach ausgezeichnet

4. Fahrradschloss: Das E-Bike Zubehör für mehr Sicherheit

Weiteres elementares E-Bike Zubehör sind Fahrradschlösser. Je nachdem wie teuer Ihr E-Bike war, sollten Sie auch bei der Anschaffung eines Fahrradschlosses nicht sparen. Dabei gilt: Je teurer das Pedelec, desto sicherer sollte das Schloss sein. In der Regel ist gutes Sicherheitszubehör fürs E-Bike schon ab 50 Euro erhältlich. Wer dagegen ein maximal sicheres Schloss haben möchte, das über eine App steuerbar ist, muss um einiges tiefer in die Tasche greifen.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei Arten von Fahrradschlössern:

  • Bügelschlössern,
  • Kettenschlössern,
  • und Faltschlössern.

Jedes Schloss hat gewisse Vor- und Nachteile, deshalb sollten Sie immer individuell entscheiden, welches Schloss sich für Sie am besten eignet. Lassen Sie sich dazu am besten in einem Fachgeschäft Ihres Vertrauens beraten.

5. Erste-Hilfe-Set: Retter in der Not

E-Bike Zubehör: Darauf sollten Sie nicht verzichten
E-Bike Zubehör: Darauf sollten Sie nicht verzichten (Bild: Vladimir Karpenyuk - stock.adobe.com)

Ein weiteres Muss für jeden E-Biker ist das Erste-Hilfe-Set. Das E-Bike Zubehör hilft Ihnen dabei, Verletzungen direkt an Ort und Stelle zu behandeln. Es enthält das Nötigste, um Wunden zu reinigen, offene Stellen zu verbinden und Schürfwunden abzudecken. Je nachdem wie schwer die Verletzungen sind, kann es auch Leben retten.

Ein solches First-Aid-Kit sollte eigentlich Pflicht sein. Es dient sowohl dem Fahrer als auch anderen Radfahrern, Spaziergängern oder Verkehrsteilnehmern. In solch einem Set sollte auch immer die Nummer des Notrufs und die Telefonnummern von eventuellen Kontaktpersonen hinterlegt werden.

6. Luftpumpen: E-Bike Equipment für volle Reifen

Wer keine Lust auf einen platten Reifen hat, sollte immer eine Luftpumpe mit sich führen. Sie sind ein absolutes Muss für jede Tour und können Sie vor jeder Menge Frust und Ärger bewahren.

Unser Tipp: Legen Sie sich am besten eine große Standpumpe für Zuhause zu und führen Sie sicherheitshalber noch eine kleine Handpumpe bei sich. Zusätzlich dazu sollten Sie vor jeder Tour auch immer den Reifendruck kontrollieren.

7. Reparaturset: Schnelle Hilfe fürs E-Bike

Neben platten Reifen kann es auch zu anderen Beschädigungen an Ihrem E-Bike kommen: Schäden an der Fahrradkette oder ein Loch im Fahrradschlauch sind die wohl häufigsten Pannen. Um für den Fall der Fälle vorbereitet zu sein, sollte Sie auf jeder Fahrt immer ein E-Bike Reparaturset mit sich führen. Dieses sollte einen Ersatz-Schlauch sowie Flickzeug für Reifen enthalten. Zusätzlich dazu kann ein Reifenheber oder ein Kettennietstift hilfreich sein.

Wir empfehlen: Legen Sie sich am besten ein Multitool-Set zu. Dieses ist mit so ziemlich jedem nützlichen Werkzeug für eventuelle Reparaturen ausgestattet. Je nach Set kann dieses entweder direkt am E-Bike verstaut werden oder in einem praktischen Bike-Rucksack mitgeführt werden.