Eine Fahrradkette
E-Bike Riemenantrieb - welches das Beste ist (Bild: RAM - stock.adobe.com)

Ratgeber Rad & E-Bike Bestes E-Bike mit Riemenantrieb 2023 – Alle Infos gibt es hier

Neben dem klassischen Elektrofahrrad mit Fahrradkette begegnen einem immer häufiger auch E-Bikes mit Riemenantrieb. Welche Vorteile diese Antriebsart mit sich bringt und welches das beste E-Bike mit Riemenantrieb ist, erfahren Sie in folgendem Beitrag.

Inhalt

Was ist ein E-Bike mit Riemenantrieb?

Genau wie herkömmliche Fahrräder sind auch E-Bikes mit unterschiedlichen Antrieben ausgerüstet. Derzeit unterscheidet man zwischen zwei Arten:

  • dem klassischen Kettenantrieb
  • dem neueren Riemenantrieb

Sowohl für das Fahren in der City als auch für Überlandradler stellt das E-Bike mit Riemenantrieb eine überlegenswerte Alternative zum Kettenantrieb dar. Anstatt der bekannten Fahrradkette wird hier ein Riemen verwendet.

Dieser ist an der Innenseite mit sogenannten "Zähnen“ ausgestattet – was ihm den Namen Zahnriemen eingebracht hat. Die Zähne laufen über eine Riemenscheibe, die wiederum an der Kurbel angebracht ist. Eine zweite, etwas kleinere Riemenscheibe befindet sich an der Hinterradnabe.

Der Zahnriemen wird aus speziellen Carbonfasern hergestellt – einem äußerst strapazierfähigen Material, das ein Ausleiern verhindert.

Für wen sind E-Bikes mit Riemenantrieb geeignet?

Insbesondere Personen, die sich vor einem hohen Pflegeaufwand bei Pedelecs scheuen, profitieren von einem E-Bike mit Riemenantrieb. Der Grund dafür: Bei einem E-Bike mit Zahnriemen kommt kein Kettenöl zum Einsatz.

Somit bleibt eine starke Verschmutzung beim Riemenantrieb, wie man sie von einer Fahrradkette kennt, gewöhnlich aus. Auch der Verschleiß ist beim Riemen deutlich geringer.

Welche Vorteile bietet ein E-Bike mit Riemenantrieb?

Riemenantriebe an einem E-Bike sind nicht nur wartungsarm, sondern auch sehr wetterfest und leistungsstark. So können Sie bei einem Riemenantrieb davon ausgehen, dass die Lebensdauer für den Zahnriemen bei gleicher Belastung zwei bis dreimal so lang ist wie bei einer Kette.

Ein Kettenantrieb verabschiedet sich nicht selten bei 10.000 Kilometern. Mit Riemenantrieb fahren Sie gut und gerne bis zu 30.000 Kilometer. Das bedeutet, ein Wechsel des Zahnriemens ist erst nach längerer Fahrzeit notwendig, wohingegen die Fahrradkette laut Experten nach mindestens 3.000 Kilometern ausgetauscht werden sollte.

Da ein Zahnriemen auch ohne Schmierung reibungslos funktioniert, ist eine Panne bei Bikes mit Riemenantrieb nur äußerst selten der Fall. Nachgespannt werden muss der Riemen im Grunde nicht.

Aufgrund seiner Widerstandsfähigkeit gegen Rost und Salzwasser ist der Riemenantrieb zu jeder Jahreszeit – auch im Winter und Herbst bei Schlamm und Schnee – der perfekte Begleiter für alle E-Biker. Besonders geschätzt wird der Zahnriemen am E-Bike auch wegen seiner leisen Funktionsweise.

Erstaunlicherweise steigert der Riemenantrieb seinen Wirkungsgrad bei erhöhter Belastung, so dass der Riemen bei einem hohen Drehmoment des Elektromotors eine höhere Effizienz aufweist als der Antrieb mit der Fahrradkette. Das macht seinen Einsatz an einem E-Bike besonders sinnvoll.

Was ist besser – Zahnriemen oder Kette?

Darüber, ob ein E-Bike mit Riemenantrieb besser ist als ein Elektrofahrrad mit einer Kette, streiten sich die Geister. Beide Antriebe haben ihre Vor- und Nachteile. Für einen besseren Überblick haben wir die positiven Eigenschaften beider Antriebe gegenübergestellt:

RiemenantriebKettenantrieb
geringe Wartung – Riemen benötigt weder Öl noch Fettgünstig in der Anschaffung
leise im Betrieblässt sich in jedem Rahmen verbauen
widerstandsfähig gegen Salzwasser und Rostleichter als Riemenantrieb
sehr langlebiggeeignet für Getriebe- und Kettenschaltung
keine Ölflecken an Hosenbeinen bei Riemenantrieben

Während sich Mountainbiker einig sind, dass die meisten von ihnen auch in Zukunft eher auf die Fahrradkette am E-Bike setzen, sieht es bei der E-Bike-Community rund um City- und Trekking E-Bike etwas anders aus.

Hier profitieren die Radler von den Vorzügen eines Zahnriemens am Bike aufgrund der o.g. Eigenschaften. Im Radsportbereich dagegen wird generell weiterhin der Kettenantrieb bevorzugt.

Gut zu wissen:

Riemenantriebe erhöhen in der Regel den Preis des Fahrrads. Auf der anderen Seite sparen Sie auf lange Sicht Kosten und Zeit. Ein E-Bike mit Riemenantrieb und Nabenschaltung taucht häufiger bei den Damen-E-Bikes und unter den Stadträten auf, da der Riemen nur mit Naben- oder Tretlagerschaltung erhältlich ist.

Warum man im sportlichen Bereich weniger den Riemenantrieb verwendet, liegt am Gewicht der E-Bikes mit Antriebsriemen. Dieses liegt häufig über 20 Kilogramm.

Denn auch wenn der Zahnriemen in der Regel bis zu 100 Gramm leichter ist als die Fahrradkette, sorgen Nabenschaltungen oder Getriebeschaltung – mit denen der Riemenantrieb funktioniert – für die höhere Gewichtsklasse gegenüber den Bikes mit modernen Kettenschaltungen.

Dafür eignet sich der Riemenantrieb für Trekkingräder besonders gut, da mit ihnen häufig viele Tausende Kilometer zurückgelegt werden – eine Laufleistung, die der Zahnriemen aufgrund seiner langen Lebensdauer garantieren kann.

Welche Nachteile hat das E-Bike mit Zahnriemen?

Natürlich gibt es auch beim Bike mit Riemenantrieb Nachteile. Im Gegensatz zur Fahrradkette, die sich an jedem Kettenglied teilen und somit in jedem Rahmen verbauen lässt, ist das bei einem Zahnriemen nicht möglich.

Dieser ist nicht teilbar und muss im Ganzen auf die beiden Riemenscheiben montiert werden. Zum Spannen des Riemens ist daher Voraussetzung, dass sich die Hinterradachse horizontal spannen lässt oder ein exzentrisch verstellbares Tretlager verbaut wurde.

Somit sind Rahmen für ein E-Bike mit Riemenantrieb schon etwas Besonderes. Die gute Nachricht ist: Die Zahl der E-Bike-Rahmen, die für einen Riemenantrieb infrage kommen, steigt von Jahr zu Jahr.

Ein weiterer Nachteil für das Pedelec mit Zahnriemen ist die Verfügbarkeit eines Ersatzriemens. In Deutschland ist das kein großes Problem, da sich hierzulande Bikes mit Riemenantrieb bereits etabliert haben.

Weltweit sieht das anders aus – hier ist die Verbreitung eher gering, so dass nicht an jedem Ort ein neuer Zahnriemen verfügbar wäre. Allerdings könnte man einen Riemen auch online kaufen.

Häufig wird der höhere Einkaufspreis für Zahnriemen aus Carbon als Nachteil angeführt. Hier sitzt man jedoch einem Irrtum auf, wenn man bedenkt, dass der Verschleiß bei einem Kettenantrieb deutlich höher ausfällt und somit die Kosten für den häufigen Kettenwechsel und die Wartung den günstigeren Einkaufspreis einer Fahrradkette wieder aufheben können.

E-Bike Antrieb mit Riemen: Welches sind die Marktführer?

Suchen Sie nach einem Fahrrad mit Riemenantrieb, kommen Sie an den Herstellern wie Kalkhoff, Flyer, Riese & Müller oder Diamant nicht vorbei.

In verschiedenen Testergebnissen und Berichten von Fachmagazinen tauchen diese Namen immer auf, wenn es um die führenden Hersteller von Elektrofahrrädern mit Zahnriemen geht.

Riese & Müller ist ein renommierter deutscher Hersteller von E-Bikes und bietet verschiedene Modelle mit Riemenantrieb an. Bei diesem Hersteller legt man Wert auf Qualität, Innovation und eine breite Modellpalette.

Flyer ist ein Schweizer Hersteller, der auch in Deutschland sehr beliebt ist. Flyer bietet eine breite Palette von E-Bikes an, darunter auch Modelle mit Riemenantrieb. E-Bikes von Flyer zeichnen sich durch eine hohe Qualität, Zuverlässigkeit und Fahrkomfort aus.

Kalkhoff – einer der 10 Marktführer im E-Bike Bereich in Deutschland – ist ein weiterer renommierter deutscher Fahrradhersteller, der hochwertige E-Bikes herstellt und vertreibt. Bei Kalkhoff finden Sie eine gute Auswahl an Modellen mit Riemenantrieb im Sortiment.

Diamant: Es kommt nicht von ungefähr, dass der Fahrradhersteller Diamant in der Produktkategorie E-Bike als "beste Marke des Jahres 2023" ausgezeichnet wurde.

Als deutsche Fahrradmarke mit einer langen Geschichte, die bis ins Jahr 1885 zurückreicht, hat das Unternehmen seinen Sitz in Hartmannsdorf bei Chemnitz. Diamant verfügt über eine große Auswahl an E-Bikes mit unterschiedlichen Antriebssystemen, darunter auch Modelle mit Riemenantrieb

Senioren Paar mit Fahrradhelm küsst sich

Radverliebt? Wer sein Bike liebt, schützt es.

Ob Unfall, Diebstahl oder Verschleiß – mit dem WERTGARANTIE Aktions-Komplettschutz sind Sie geschützt!

  • Neue und gebrauchte Fahrräder und E-Bikes
  • Schneller Service im Schadenfall
  • Mehrfach ausgezeichnet

Was zeichnet die Marktführer unter den E-Bikes mit Riemenantrieb aus?

Fahrradkette
E-Bike Riemenantrieb - welches das Beste ist (Bild: dima_pics - stock.adobe.com)

Die Elektrofahrräder dieser Hersteller mit Riemenantrieb bestechen durchweg durch wartungs- und geräuscharme Performance. Sie bieten verschiedene E-Bike Modelle für unterschiedliche Einsatzzwecke, wie zum Beispiel City-Bikes oder Trekking-Bikes an.

Und selbst in der E-Mountainbike Abteilung ist schon das eine oder andere Bike mit Zahnriemen zu finden. In die Reihe der Top Hersteller für E-Bikes mit Riemenantrieb können sich neben den oben genannten auch Winora und Hercules einreihen.

Testsieger: Das Diamant E-Bike mit Riemenantrieb im Test

Im Test des Magazins Radfahren.de konnte das Diamant 247 Deluxe mit Riemenantrieb die Gesamtnote 1,3 = “sehr gut” erreichen.

Ausgestattet mit allem, was zu einem klassischen Alltagsbike gehört, wie Schutzbleche, Lichtanlage und Gepäckträger überzeugt es im Test mit einer wartungsarmen 11-Gang Alfine Schaltnabe in Kombination mit einem Zahnriemen.

Mit einer starren Vorderradgabel statt einer Federgabel ausgestattet, handelt es sich bei dem Bike um ein richtiges Leichtgewicht von 14,2 Kilogramm – eine gern gesehene Tatsache bei allen Vielfahrern.

Aufgrund der souveränen Fahrleistung sowie einer guten Komponentenauswahl und Verarbeitung besticht das Diamant 247 Deluxe durch eine souveräne Gesamtperformance.

Bestes Trekking E-Bike mit Riemenantrieb 2020 bei Testberichte.de war mit der Gesamtnote “sehr gut” übrigens ebenfalls das Diamant 247.

Welches ist das beste E-Bike mit Riemenantrieb 2023?

Zu den besten E-Bikes mit Riemenantrieb im Jahr 2023 gehören:

  • das Kalkhoff Image 5.B Advance
  • Flyer Upstreet5 7.23

Kalkhoff Image 5.B Advance

Dieses E-Bike aus dem Hause Kalkhoff erhielt beim FOCUS Design Award 2023 die Auszeichnung TOP in der Kategorie City-Bike.

Das Bike ist außer mit einem Zahnriemen – in diesem Fall dem Gates Carbon-Drive CDX – mit dem Bosch Performance Line Smart System Antrieb (75 Newtonmeter) ausgestattet und wahlweise mit dem 625 Wh oder 500 WhBosch PowerTube Akku erhältlich.

Eigenschaften wie maximaler Komfort bei großer Flexibilität stehen bei diesem elektrischen City-Bike im Vordergrund. Es wurde gebaut, um mit ihm, laut Aussagen von Kalkhoff, "entspannt durch den urbanen Alltag zu cruisen".

Das robuste und stabile Citybike verfügt nicht nur über eine ordentliche Power und Reichweite von mehr als 100 Kilometern, sondern auch über einen bequemen Sattel und den bequemen tiefen Einstieg.

Auf Wunsch können sportliche Personen auch auf diesen verzichten und eine entsprechend andere Rahmenform wählen.

Flyer Upstreet5 7.23

Für die allseits bekannte allgemeine Schweizer Präzision steht im E-Bike Markt der Hersteller Flyer. Mit dem Flyer Upstreet5 begeistert das Unternehmen vor allem sportliche Pendler, die neben dem Weg zur Arbeit auch gern einen Abstecher in die Umgebung über Wald- und Feldwege machen.

Das Flyer Upstreet5 7.23 gibt es sowohl mit Tiefeinsteigerrahmen als auch mit Mixed-Rahmen oder einem Rahmen mit Oberrohr.

Über ausreichend Stärke sorgt der Motor von Panasonic mit einem Drehmoment von 80 Newtonmetern. Durch ein Zusammenspiel von leistungsstarkem und gut integriertem 650 Wattstunden Akku (oder 750 Wattstunden gegen Aufpreis) und der vollautomatischen Schaltung fahren Sie mit diesem E-Bike praktisch mühelos über längere Anstiege, ohne dabei ins Schwitzen zu geraten.

Bike mit Riemenantrieb bei Stiftung Warentest

Einen reinen Riemenantrieb-Test konnten wir bei Stiftung Warentest nicht ausmachen. Allerdings fiel uns im E-Bike Test zum Thema "Fahrverhalten, Antrieb, Sicherheit & Komfort" das Bike auf Platz Nummer zwei ins Auge.

Bei diesem E-Bike mit Zahnriemen handelt es sich um das Simplon Kagu Bosch CX 275 TR, das nicht nur über ein erstaunlich geringes Gewicht von 15 Kilogramm verfügt, sondern im Test vor allem durch sein stabiles Fahrverhalten, die geringe Akku-Ladezeit und der beliebten Wartungsarmut überzeugen konnte.

Zu den besonderen Eigenschaften dieses E-Bikes mit Zahnriemen gehören der leistungsstarke Bosch Motor und die großvolumige Ballonreifen mit verbesserten Rolleigenschaften.

Damit bietet das Simplon Cargo Bosch CX 275 nicht nur pures Fahrvergnügen, sondern auch die Möglichkeit einer hohen Zuladung – zum Beispiel beim Gepäck für längere Fahrrad-Reisen.

Fazit zum Riemenantrieb am E-Bike:

Auch wenn der Riemenantrieb am E-Bike nur mit Nabenschaltung oder Getriebeschaltung kombinierbar ist, taucht er neben seinem klassischen Einsatzzweck an Citybikes oder Trekkingrädern auch unter den E-Mountainbikes und Falträdern auf.

Die Fans eines E-Bikes mit Riemenantrieb lieben es vor allem, sich kaum Gedanken über Pflege- und Wartungsaufwand zu machen. Insbesondere Vielfahrer wissen daher einen Riemenantrieb beim E-Bike zu schätzen und genießen obendrein die anderen, bereits genannten, zahlreichen Vorteile.

Die positiven Testberichte über E-Bikes mit Riemenantrieb tragen ihr Übriges dazu bei, dass sich die Elektrofahrräder mit einem Zahnriemen immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Unser Tipp: Verwalten Sie in unserer kostenlosen BikeManager App Ihr Fahrrad, E-Bike oder ein weiteres Lieblingsrad von Ihnen. Denn so haben Sie im Falle eines Schadens alle Fahrraddaten sowie Dokumente an einem Ort gespeichert.

Entdecken Sie jetzt die BikeManager App von WERTGARANTIE!