Ein Fahrrad an dem geschraubt wird
Werkzeug fürs E-Bike - was auf jeden Fall nicht fehlen darf (Bild: kasarp - stock.adobe.com)

Ratgeber Rad & E-Bike Werkzeug fürs E-Bike - diese Tools sind unverzichtbar

E-Bike fahren macht Spaß. Doch je mehr ein E-Bike genutzt wird, desto größer ist das Risiko einer Panne. Komplizierte Reparaturen sind dann meist nur durch eine fachkundige Werkstatt möglich – bei oftmals vollem Terminkalender und anderweitigen Verpflichtungen, kann das enorm viel Zeit in Anspruch nehmen. Die gute Nachricht: Kleine Wartungsarbeiten können Sie mit dem passenden Werkzeug fürs E-Bike auch oftmals selbst vornehmen. In diesem Ratgeber verraten wir Ihnen, welche E-Bike Tools als absolute Basics gelten und welches E-Bike Werkzeug im Schrank eines Profi-Schraubers nicht fehlen sollte. Darüber hinaus zeigen wir, welche Fahrrad-Tools für unterwegs sinnvoll sind.

Welches Fahrrad Werkzeug braucht man?

Es gibt gewisses E-Bike Werkzeug, das wirklich keinem E-Biker und keiner E-Bikerin fehlen sollte. Dazu zählen folgende E-Bike Tools:

  • Ein Montageständer,
  • eine Luftpumpe,
  • ein Inbus-Set,
  • ein Reifenheber,
  • Kettenöl.

Montageständer

Einer der absoluten Basis E-Bike Tools ist der Montageständer. Mit ihm können Sie ein E-Bike problemlos und sicher fixieren, sodass Sie anschließend verschiedene Reparaturen vornehmen oder Ihr Bike reinigen können. Da E-Bikes um einiges mehr wiegen als normale Fahrräder, sollten Sie beim Erwerb eines E-Bike Montageständers auf eine umfangreiche Standstabilität achten. Diese wird durch einen dreibeinigen Stand gewährt. Darüber hinaus empfiehlt sich hierfür eine maximale Tragelast von 25 bis 30 Kilogramm. In der Regel gibt es solide Montageständer bereits ab ca. 40 Euro.

Luftpumpe

Für ein gutes Fahrgefühl und eine optimale Kraftübertragung, bedarf es einem geeigneten E-Bike Reifendruck. Daher sollten Sie den Luftdruck Ihrer E-Bike Reifen regelmäßig checken. Denn selbst ungenutzt verlieren Reifen in nur wenigen Wochen einiges an Luftdruck. Dies führt zu einem größeren Rollwiderstand und einem veränderten Fahrgefühl. Grundsätzlich empfehlen wir eine Standpumpe. Sie ist besonders leicht anzuwenden und sorgt für ein schnelles Aufpumpen der Reifen. Eine gute Pumpe sollte immer über mehrere Ventilanschlüsse, eine Druckanzeige und einen stabilen Stand verfügen. Je nach Modell sind professionelle Standpumpen bereits für etwa 50 Euro erhältlich.

Inbus-Set

Ein weiteres Werkzeug fürs E-Bike, das ein absolutes Muss ist, ist der Inbus-Schlüssel. Er wird für die kleinsten Reparaturen benötigt und kann dank Taschenmessergröße auf jeder Radtour mitgeführt werden. Wir empfehlen ein Inbus-Set mit einer Größe innerhalb von 2,5 und 8 Millimetern, denn diese bedecken die meisten Schraubgewinde von Rädern. Somit lassen sich mit ihnen nahezu alle Schrauben öffnen und festziehen. Auch beim Leihen eines Bikes sollte auf das E-Bike Tool nicht verzichtet werden. Es ermöglicht eine schnelle Anpassung von Lenker und Sattelstütze (Link: Ergonomie auf dem Fahrrad).

Reifenheber

Reifenheber sind bereits für ein paar Euro zu haben und gelten als unverzichtbares E-Bike Werkzeug. Sie sind unentbehrlich, wenn Sie eine Reifenpanne beheben oder eine Speiche ersetzen möchten. Somit ist ein Reifenheber immer dann notwendig, wenn es darum geht, den Reifen von der Felge zu trennen. Dabei sollten Sie beim Kauf immer darauf achten, dass das E-Bike Werkzeug auch mit Ihrem Fahrradreifen kompatibel ist. Ansonsten sollte ein Reifenheber robust, ergonomisch gestaltet und leicht zu bedienen sein. Die Auswahl ist mittlerweile enorm groß, somit werden Sie garantiert fündig.

Kettenöl

Kettenöl pflegt den Antrieb Ihres E-Bikes und kann die Lebensdauer Ihrer Kette um einiges verlängern. Denn nur mit einer gut geölten Kette lässt es sich dauerhaft problemlos fahren. Bevor Sie Kettenöl anwenden, sollten Sie immer erst groben Schmutz entfernen. Dies können Sie beispielsweise mit Kriechöl. Nach der Anwendung sollten Sie dafür sorgen, dass die Kette trocken ist und Kettenöl auf schmieren. Eine solche Ölung sollte regelmäßig erfolgen. Vor allem freiliegende Ketten benötigen intensive Pflege.

Aktives Seniorenpaar mit Elektrofahrrädern auf einer Straße in der Natur.

Gut gerüstet!

Mit dem WERTGARANTIE Versicherungsschutz für Ihr Fahrrad oder E-Bike sind Sie auf alle Eventualitäten vorbereitet!

  • Neue und gebrauchte Fahrräder und E-Bikes
  • Schneller Service im Schadenfall
  • Mehrfach ausgezeichnet

Welches E-Bike Werkzeug benötigen Profi-Schrauber?

Ein E-Biker begutachtet sein E-Bike
Werkzeug fürs E-Bike - basic tools für Ihren Werkzeugschrank (Bild: PR_DE - stock.adobe.com)

Neben dem oben genannten Werkzeug fürs E-Bike, das wirklich jeder Radfahrer und jede Radfahrerin besitzen sollte, gibt es auch E-Bike Werkzeug, das eine gut sortierte Hobby-Fahrradwerkstatt ergänzen kann. Dies können folgende E-Bike Tools sein:

  • Drehmomentschlüssel: Vor allem bei Fahrradteilen aus Titan und Carbon empfiehlt sich der Einsatz eines Drehmomentschlüssels, um Schrauben mit dem exakten Drehmoment anzuziehen. Sie schützen das hochwertige Material.
  • Handschuhe: Wenn Sie sich beim Schrauben am E-Bike vor Öl und Schmutz schützen möchten, sollten Sie stets Handschuhe verwenden. Gerade bei Reparaturen an der Kette und am Zahnradkranz können dünne Stoffhandschuhe oder Nitrilhandschuhe erstaunlich hilfreich sein.
  • Kabel- und Seitenschneider sowie Spitz- und Kombizange: Spitz- und Kombizange sowie Kabelschneider können Reparaturarbeiten am E-Bike deutlich erleichtern und sollten deshalb in keinem E-Bike Werkzeug Set für Profis fehlen.
  • Speichenschlüssel, Nippelspanner und Zentrierständer: Mit diesen E-Bike Tools können Sie ein Laufrad neu zentrieren. Gerade nach einem Sturz oder einem Speichenbruch kann der Einsatz dieser E-Bike Werkzeuge notwendig sein und erspart Ihnen eine teure Laufradreparatur in der Werkstatt.
  • Gummihammer und Schlosserhammer: Auch ein geeigneter Hammer kann bei verschiedenen Reparaturen notwendig sein. Beispielsweise beim Anbringen von Griffen.

Welches Fahrradwerkzeug benötigt man unterwegs?

Gerade unterwegs kommt es häufig zu Pannen, die griffbereites Werkzeug erfordern. Folgende Ersatzteile und Werkzeuge fürs E-Bike sollten deshalb auf Radtouren nie fehlen:

  • Kettenhalter: Er ermöglicht das Austauschen von defekten Kettengliedern, ohne dass die Kette komplett ausgebaut werden muss.
  • Reifenheber: Im Fall eines platten Reifens ist ein Reifenheber unverzichtbar, um den Mantel von der Felge zu entfernen.
  • Multitool-Set: In einem Multitool-Set sind alle hilfreichen Werkzeuge fürs E-Bike untergebracht: Inbus, Kettennieter, Montageständer, etc.
  • Reifenflick-Set: Auch ein Reifenflick-Set sollte im Gepäck auf dem E-Bike nie fehlen. Moderne selbstklebende Reifenflicken ermöglichen eine problemlose Weiterfahrt nach einem Platten.
  • Fahrradpumpe: Gerade, wenn ein Reifen geflickt wurde, muss dieser erneut mit Luft gefüllt werden.
  • Kettenschloss oder Kettenglied: Falls etwas an Ihrer Fahrradkette reißt oder ein Glied klemmt, sollte man dieses schnellstmöglich austauschen. Deswegen gehört grundsätzlich ein Kettenschloss oder Kettenglied mitgeführt.
  • Kabelbinder: Kabelbinder eignen sich optimal zum kurzfristigen Fixieren von Kabeln.