Angeschlossenes Fahrrad an Brücke
Eine Rahmenschutzfolie schützt vor Kratzern (Bild: Wirestock Creators – stock adobe.com )

Ratgeber Rad & E-Bike Rahmenschutzfolie – So schütze ich mein neues Bike

Der Rahmen gilt als das Herzstück eines jeden E-Bikes und Fahrrads. Zusammen mit der Fahrradgabel bildet er die Basis für alle weiteren Fahrradkomponenten. Zudem ist der Rahmen eines der wichtigsten Bestandteile des Bikes und hat einen großen Einfluss auf die Optik des Fahrrads oder E-Bikes. Je nach Farbe, Grafik und Design verleiht der Rahmen einem Bike einen ganz individuellen Charakter und kann persönlich an die Vorliebe des Besitzers oder der Besitzerin angepasst werden. Deshalb ist es umso ärgerlicher, wenn Steinschläge, Kratzer und Abrieb die Optik des Rahmens zerstören. Gerade bei regelmäßigen Touren im Gelände und Ausfahrten auf Schotterpisten kann es schnell zu Rahmenschäden kommen. Die Lösung: Ein guter Fahrrad-Rahmenschutz. Eine Möglichkeit hierfür, ist Rahmenschutzfolie. Wir zeigen, was der Fahrradschutz kann und worauf Sie beim Kauf von Rahmenschutzfolie achten sollten.

Was genau ist eine Fahrrad Schutzfolie?

Eine Fahrrad Schutzfolie oder Rahmenschutzfolie ist eine dünne Kunststofffolie, die den Lack Ihres Fahrrads oder E-Bikes schützen kann. Sie bewahrt den Rahmen vor Kratzern und Abrieb und schützt ebenso vor dem Verblassen und Absplittern der Rahmenfarbe. Das Beste daran: Rahmenschutzfolie lässt sich schnell und leicht anbringen und lebt in der Regel über Jahre hinweg. Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Rahmenschutzfolie: Acrylfolie und Vinylfolie. Je nach Art der Schutzfolie kann der Fahrradschutz an den verschiedensten Fahrradteilen angebracht werden. Das bedeutet: In erster Linie handelt es sich dabei um einen Rahmenschutz fürs Fahrrad, mittlerweile gibt es aber auch Folien die als E-Bike Akkuschutz dienen.

Die größten Vorteile von Rahmenschutzfolie

Eine Tour durch den Wald oder auf holprigem Untergrund und schon ist es passiert: Ein Steinschlag lässt sich bei actionreichen Fahrradtouren kaum vermeiden. Doch selbst beim Manövrieren in der Garage oder zu engen Verkehrswegen in der Stadt kann es schnell zu Kratzern und Macken am Fahrrad kommen. Schutzfolie ist ein günstiger und leicht verfügbarer Fahrradschutz. Die meisten Fahrradfolien sind transparent und mit bloßem Auge kaum zu sehen – somit ist die Rahmennummer auch weiterhin gut sichtbar. Wer möchte, kann sein Bike nicht nur mit matter oder glänzender Schutzfolie beziehen, sondern auch zu einem Fahrradschutz mit ausgefallenem Design greifen und seinem Bike dadurch einen individuellen Touch verleihen. Rahmenschutzfolien helfen dabei, den Lack am Rahmen dauerhaft zu schützen und können dadurch den Wert des Bikes langfristig hochhalten. Somit können Sie ein Fahrrad mit Rahmenschutzfolie oftmals auch nach mehrjährigem Gebrauch noch zu einem hohen Verkaufswert loswerden. Ein weiterer Vorteil des Fahrradschutzes ist der günstige Preis. In der Regel kostet die Schutzfolie für den gesamten Rahmen sowie alle sensiblen Stellen unter 100 Euro.

Vor was schützt der Rahmenschutz am Fahrrad?

Ein Rahmenschutz durch Folie ist in erster Linie ein Schutz vor Witterung. Er bewahrt vor Regen, Staub, Dreck, Rostbildung und Schnee. Gerade im Herbst und Winter kann ein Fahrrad durch den Kontakt mit Streusalz und Rollsplitt enorm beansprucht werden. Eine passende Rahmenschutzfolie kann Abhilfe schaffen. Außerdem bewahrt ein solcher Fahrradschutz vor typischen Kratzern und Beschädigungen durch

  • Steinschläge,
  • Transportschäden,
  • Schläge und Stürze,
  • Geröll, Sand und Split,
  • Kettenstreben und Seilzüge,
  • Süß- und Salzwasser.

An diesen Stellen empfiehlt sich Rahmenschutzfolie

Mann trägt Mountainbike auf Schulter
Auch im Gelände ist der Schutz vor Kratzern praktisch (Bild: Prostock-studio – stock adobe.com)

Meistens sind es die unscheinbaren Stellen, die am meisten von Korrosion und Abrieb betroffen sind. Grundsätzlich empfiehlt sich die Anbringung von Rahmenschutzfolie an folgenden Stellen:

  • Der Oberseite der Kettenstrebe,
  • dem Unter- und Sitzrohr,
  • dem Einstieg des Fahrrads,
  • den Kontaktstellen zwischen Fahrradrahmen und Gabel,
  • den Kontaktstellen zwischen Schaltzug und Bremsleitung,
  • der Oberseite vom Oberrohr.

Darauf sollten Sie beim Kauf von Fahrrad Schutzfolie achten

Wenn Sie sich zum Kauf von Fahrrad Schutzfolie entschieden haben, sollten Sie bei der Wahl Ihrer Schutzfolie auf folgende Punkte achten:

  • Garantie: Wählen Sie eine Folie mit Produktgarantie aus. Dadurch können Sie sicherstellen, dass das Produkt auch garantiert hält und seine Zwecke erfüllt.
  • Flexibilität: Trotz der Wasserfestigkeiten halten Fahrradfolien nicht ewig. Vor allem wer im Herbst und Winter unterwegs ist, setzt sein Bike massiven Belastungen aus. Das heißt: Es kommt ein Zeitpunkt, an dem Sie die Schutzfolie erneuern müssen. Vorsicht: Wenn Sie die Folie nicht vor Ablauf der Garantie austauschen lassen, kann es teuer werden.
  • Preis: Die Preise für Rahmenschutzfolie können enorm abweichen. Dabei ist der Preis nicht immer ein Indikator für Qualität. Somit kann es gut sein, dass auch günstige Fahrradfolien durchaus empfehlenswert sind. Deshalb sollten Sie nach einer Folie suchen, die mit guten Bewertungen überzeugt und zudem nicht allzu teuer ist.

Welche Art von Rahmenschutzfolie sollte gewählt werden?

Im Radsport wird in der Regel immer Fahrradschutzfolie von 3M verwendet. Die Lackschutzfolie von 3M ist sehr elastisch und kann als Meterware erstanden werden. Somit haben Sie die Möglichkeit, Ihr Fahrrad günstig und individuell zu bekleben. Dabei sollten Sie die Folie zunächst mit einem Teppichmesser oder einer Schere zurechtschneiden und anschließend blasenfrei auf den Rahmen auftragen. 3M Folie ist auf dem Lack Ihres Bikes nahezu unsichtbar. Wenn Sie es dagegen eher auffällig mögen und eine Folie mit Design verwenden möchten, können Sie ebenso zu einer Fahrradschutzfolie von anderen Marken greifen. Viele Lackschutzfolien sind bereits als Zuschnitt in verschiedenen Formen und Größen erhältlich.

Unser Tipp: Verwalten Sie in unserer kostenlosen BikeManager App Ihr Fahrrad, E-Bike oder ein weiteres Lieblingsrad von Ihnen. Denn so haben Sie im Falle eines Schadens alle Fahrraddaten sowie Dokumente an einem Ort griffbereit.