Person schließt ein Fahrrad ab
Das sind die besten Fahrradschlösser (Bild: dusanpetkovic1 – stock.adobe.com)

Ratgeber Rad & E-Bike Die besten Fahrradschlösser 2023 im Vergleich

Gelegenheit macht Diebe: Ein Fahrrad im öffentlichen Raum ist so eine Gelegenheit. Und für professionelle Diebe sind Fahrradschlösser nicht in jedem Fall eine Hürde.

Im letzten Jahr ist die Zahl der Fahrraddiebstähle nach dem Rekordtief von 2021 wieder deutlich angestiegen – und zwar um 14 Prozent auf knapp 266.000 Fälle. Experten nehmen außerdem an, dass die Dunkelziffer deutlich höher liegt, da viele Diebstähle gar nicht gemeldet werden. Doch wie kann man sich dagegen schützen? Welches sind die besten Fahrradschlösser 2023 und gibt es ein Fahrradschloss, das sich nicht knacken lässt? Wir haben uns für Sie umgeschaut und Folgendes herausgefunden.

Welche sind die besten Fahrradschlösser?

Gerade weil Sie heutzutage für ein gutes E-Bike etwas tiefer in die Tasche greifen müssen, lohnt sich die Frage nach dem besten Fahrradschloss und die Investition in ein solches auf jeden Fall – besonders wenn Sie das E-Bike des Öfteren im öffentlichen Raum abstellen müssen.

Bei den Fahrradschlössern gibt es ganz unterschiedliche Modelle. Man unterscheidet hier unter anderen zwischen:

  • Faltschloss
  • Kettenschloss
  • Bügelschloss
  • Rahmenschloss / Speichenschloss
  • Kabelschloss
  • Steckschloss
  • Textilschloss
  • Bluetooth Schloss (erhältlich als Speichen-, Kabel- oder Bügelschloss)

Unter all diesen verschiedenen Varianten gibt es Modelle, die einen Diebstahl mehr oder weniger schwer machen, wobei man die Speichen- bzw. Rahmenschlösser allenfalls als Wegfahrsperre einstufen kann, da sie für Diebe kein Hindernis darstellen.

Welches Fahrradschloss hat die höchste Sicherheitsstufe?

Wie gut ein Fahrradschloss ist, hängt vor allem davon ab, wie lange jemand benötigt, um das Schloss zu knacken und das Fahrrad zu entwenden. Einen Hinweis darauf geben unter anderem die sogenannten Sicherheitsstufen. Allerdings dienen diese nur dazu, Fahrradschlösser eines Herstellers miteinander zu vergleichen, denn jeder dieser Hersteller legt seine eigenen Sicherheitsstufen fest.

Somit wird mit der E-Bike Schloss Sicherheitsstufe 15 nicht zwingend das sicherste Fahrradschloss auf dem Markt gekennzeichnet. Dieses kann durchaus weniger sicher sein als ein E-Bike Schloss mit geringerer Sicherheitsstufe eines anderen Herstellers.

Eines ist jedoch bei allen gleich: Je höher die Sicherheitsstufe, desto besser. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Beitrag "Fahrradschloss: Sicherheitsstufen die Sie beachten sollten".

Die besten Fahrradschlösser für E-Bikes

Bei den besten Fahrradschlössern für E-Bikes geht es in erster Linie natürlich um den besten Diebstahlschutz. Allerdings sind noch weitere Faktoren bedeutsam – beispielsweise die Bedienbarkeit, Flexibilität, das Gewicht, der Wetterschutz für den Schließmechanismus oder die Haltbarkeit.

Unter diesen Aspekten haben wir die einzelnen Fahrradschloss-Modelle, die am meisten Widerstand bieten, etwas genauer unter die Lupe genommen.

FahrradschlossVorteileNachteile
Faltschloss
  • flexible Anwendung
  • in unterschiedlichen Längen erhältlich
  • hoher Diebstahlschutz
  • häufig recht schwer
Kettenschloss
  • sehr vielseitig beim Anschließen
  • widerstandsfähig durch Metallkette
  • häufig preiswert
  • guter Diebstahlschutz
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • schwer
Bügelschloss
  • sehr hohe Widerstandsfähigkeit
  • hoher Diebstahlschutz
  • weniger flexibel beim Anschließen
  • schwer
Kabelschloss
  • gute Anschlussmöglichkeiten
  • günstiger Preis
  • einfache Mitnahme
  • geringer Diebstahlschutz

 

Bezüglich der besten Hersteller tauchen nicht nur bei einem Test Fahrradschlösser mit folgenden Namen immer wieder auf: ABUS, Trelock, Kryptonite.

ABUS

Die August Bremicker Söhne KG – ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Wetter an der Ruhr, einer Stadt in Nordrhein-Westfalen und Hersteller präventiver Sicherheitstechnik. Neben Fahrradschlössern werden bei ABUS Rauchmelder, Alarmanlagen und Smart-Home-Lösungen produziert.

Trelock

Das traditionsreiche Unternehmen aus Münster gehört zur Allegion Markenfamilie und ist eines der ältesten Velozubehör-Lieferanten Deutschlands, dessen Geschichte bereits 1845 begann. Das Sortiment von Trelock besteht aus verschiedenen Fahrradschlössern und Beleuchtungssystemen.

Kryptonite

Bereits 1971 bereiste der US-Amerikaner Mikel Zane die USA und stellte den Menschen dort sein erstes Bügelschloss vor. Heute bietet das US-amerikanische Unternehmen seit über 40 Jahren Fahrradschlösser und nun auch USB Fahrradleuchten an.

Aktives Seniorenpaar mit Elektrofahrrädern auf einer Straße in der Natur.

Gut gerüstet!

Mit dem WERTGARANTIE Aktions-Komplettschutz ab 49 Euro jährlich für Ihr Fahrrad oder E-Bike sind Sie auf alle Eventualitäten vorbereitet!

  • Neue und gebrauchte Fahrräder und E-Bikes
  • Schneller Service im Schadenfall
  • Mehrfach ausgezeichnet

Die besten Faltschlösser

Fahrradschloss ist am Fahrrad angeschlossen
Das sind die besten Fahrradschlösser (Bild: Ronald Rampsch – stock.adobe.com)

Im Fahrradschloss Test 2023 für Faltschlösser konnten die Schlösser von ABUS überzeugen. Die ABUS Bordo Faltschlösser sind vielfältig in ihrer Aufmachung, leicht zu transportieren in Rucksack oder Satteltasche und verfügen über unterschiedliche Schließsysteme. Die schwersten Schlösser unter ihnen wiegen maximal 2.470 Gramm und ihr Sicherheitslevel schwankt zwischen 6 und 15.

Das ABUS Bordo 6500A Smart X erreichte im Test der Fachmagazine 15 Punkte und somit ein „sehr gut“. Gelobt wurden unter anderem seine hohe Aufbruchsicherheit, der integrierte Diebstahl-Alarm, die Verbindung mit dem Smartphone und die einfache Bedienung. Für so viel Flexibilität und Sicherheit müssen Sie derzeit knapp 200 Euro investieren.

Die besten Kettenschlösser

Bei den Kettenschlössern hat 2023 Kryptonite die Nase vorn. Laut Testbericht von Stiftung Warentest ist das Kryptonite New York Fahgettaboudit unter den acht Testkandidaten das sicherste Fahrradschloss. Leider liegt es auch beim Gewicht und dem Preis ganz weit vorn.

Mit knapp 4,9 Kilogramm ist es kein Leichtgewicht. Diese sind dem sicheren, gehärteten Mangan-Stahl geschuldet, aus dem die 14 Millimeter starken Kettenglieder gefertigt wurden. Sie gelten als unkaputtbar. Für zusätzliche Sicherheit sorgt das New York Disc Lock mit einem 15 Millimeter starken Bügelschloss. Der Preis für die hohe Sicherheit beträgt momentan rund 125 Euro.

Die besten Bügelschlösser

Aus mehreren Tests von Bügelschlössern ging Trelock mit dem Trelock U6 als Sieger hervor. Laut dem Online-Magazin BikeX überzeugte das Trelock U6 gegenüber seinen 15 Konkurrenten durch die Kombination von bestem Material, vergleichsweise geringem Gewicht und der problemlosen Anwendung.

Das Trelock U6 wiegt 1.520 Gramm, verfügt nach den Angaben der Testpersonen über einen exzellenten Aufbruchschutz und wird von Stiftung Warentest mit der Testnote 1,8 als „gut“ bewertet. Hervorragend ist unserer Meinung auch das Preis-Leistungs-Verhältnis, denn das Bügelschloss von Trelock bekommen Sie aktuell schon für günstige 85 Euro.

Die besten Kabelschlösser

Unter den Kabelschlössern taucht der Name ABUS ebenfalls weit vorne auf. Das ABUS Panzerkabelschloss Ivera Steel-O-Flex 7200 besteht aus Stahlkabel mit einem zusätzlichen Panzer aus Stahlhülsen und weist den ABUS-Sicherheitslevel 7 auf.

Die 22 Millimeter starke Kunststoffummantelung schützt das E-Bike vor Lackschäden und mit einem Gewicht von 700 Gramm lässt sich das ABUS Ivera Kabelschloss gut transportieren. Überzeugend ist auch der günstige Preis von derzeit 35 Euro.

Übersicht: Die besten Schlösser im Vergleich

KategorieMarke & ModellGewichtMaterialSicherheitsmerkmaleBewertungPreis (UVP)Preis 02/24
FaltschlossABUS Bordo 6500A Smart X2.300 gGehärteter Stahl5,5 mm starke Stäbe, 2-Komponenten-Ummantelung, Diebstahl-Alarm, Smartphone-Verbindung1,9 ("gut") von Stiftung Warentest249,00 € 200,00 € 
KettenschlossKryptonite New York Fahgettaboudit4.900 gGehärteter Mangan-Stahl14 mm starke Kettenglieder, New York Disc Lock mit 15 mm Bügelschloss1,7 ("gut") von Stiftung Warentest175,00 €125,00 € 
BügelschlossTrelock U61.520 gGehärteter Stahl16 mm Bügel, IN-X-Zylinder mit Wendeschlüssel1,8 ("gut") von Stiftung Warentest95,99 €85,00 € 
KabelschlossABUS Ivera Steel-O-Flex 7200700 gStahlkabel mit Panzer aus StahlhülsenStahlkabel ummantelt von 22 mm starken, überlappenden Stahlhülsen2,6 ("ausreichend") von Stiftung Warentest49,95 €35,00 € 

Welches ist das sicherste Fahrradschloss 2023?

Um das sicherste Fahrradschloss für 2023 zu finden, haben wir uns wieder bei Stiftung Warentest umgeschaut. Hier werden die Testkandidaten im Labor sogenannten Aufbruch-Tests unterzogen und streng unter die Lupe genommen.

Was dabei herauskam, könnte Sie erstaunen.

Die besten Fahrradschlösser bei Stiftung Warentest 2023

In ihrem Test bewertete Stiftung Warentest 81 Fahrradschlösser. Bemängelt wurde dabei, dass die Sicherheitsangaben der Hersteller leider nicht standardisiert und nicht immer nachvollziehbar sind, sodass sie für den Verbraucher wenig Orientierung bieten.

Im Testlabor überzeugten größtenteils die Fahrradschlösser mit dem höchsten Sicherheitslevel. Diese fielen aber auch durch ihr hohes Gewicht und die entsprechenden Preise von über 100 Euro auf.

Im mittleren Sicherheitsbereich gab es eine Überraschung: Hier erwiesen sich erstaunlicherweise Schlösser der Preisklasse zwischen 30 und 90 Euro als aufbruchsicher. Im Fahrradschloss Test 2023 von Stiftung Warentest konnte daher tatsächlich das Kryptonite Keeper 785 mit der Testnote 1,6 „gut überzeugen und den ersten Platz belegen.

Dicht gefolgt wird der Testsieger ebenfalls von einem Kryptonite Fahrradschloss: Dem Kryptonite New York U-Lock M18-WL mit der Testnote 1,7. Allerdings ist dieses Bügelschloss um einiges teurer. Aktuell kostet es um die 125 Euro.

Welches Fahrradschloss lässt sich nicht knacken?

Schaut man sich die verschiedenen Testberichte im Netz an, wird schnell klar, dass es nach Meinung der meisten Testformate keine Fahrradschlösser gibt, die nicht zu knacken wären. Doch uns ist ein Bericht aus Österreich aufgefallen, der das Gegenteil behauptet.

Laut diesem gibt es fünf Fahrradschlösser, denen man mit einem Bolzenschneider zu Leibe rückte und sie nicht knacken konnte. Darunter fallen die üblichen Verdächtigen – nämlich folgende Hersteller von Fahrradschlössern: ABUS, Kryptonite, Trelock.

Die vier Bügelschlösser ABUS Granit 460, Kryptonite New York Lock, XLC U Lock, TRELOCK U4 Plus und das Rahmen­schloss TRELOCK Framlock konnten trotz Einsatz eines Bolzenschneiders von 62 Zentimeter Länge nicht aufgebrochen werden.

Das Erfreuliche daran: Die genannten Fahrradschlösser sind zwar keine Schnäppchen, fallen aber mit Preisen zwischen 50 bis 100 Euro immer noch unter die Kategorie "durchaus erschwinglich".

Lohnt sich das E-Bike Schloss mit Alarm?

Beim Fahrradschloss mit Alarm geht es nicht nur um die Aufbruchsicherheit, sondern um die abschreckende Wirkung. Diebe profitieren davon, wenn sie bei ihren Raubzügen unentdeckt bleiben.

Bei einem Fahrradschloss, das einen Alarm auslöst und eventuell sogar den Besitzenden des Fahrrads oder Pedelecs informiert, ist es mit der Ruhe vorbei.

Neben soliden und widerstandsfähigen Materialien wie zum Beispiel gehärtetem Stahl ist die Lautstärke ausschlaggebend für die abschreckende Wirkung auf die Langfinger.

Auch hier gibt es deutliche Unterschiede. Während einige Schlösser sich erst lautstark äußern, wenn sie durchtrennt werden, sind andere bereits mit einem Bewegungsmelder versehen. Sie schlagen Alarm, wenn jemand unerlaubt Ihr E-Bike bewegt.

Die Lautstärke der Alarmtöne schwankt zwischen 90, 100, 110 und 115 Dezibel. 90 Dezibel sind durchaus ausreichend. Denn wie laut ein Ton empfunden wird, ist nicht allein abhängig von den Dezibel, sondern auch von der Tonhöhe. Je höher ein Ton, desto unangenehmer und lauter nimmt das menschliche Ohr ihn wahr.

Welche Fahrradschlösser empfiehlt die Polizei?

Die Polizei empfiehlt vor allem eines: Sparen Sie nicht beim Fahrradschloss, wenn Sie ein teures E-Bike oder Fahrrad besitzen. Auch die Polizei hält

  1. Bügelschlösser
  2. Faltschlösser
  3. Kettenschlösser

für die sichersten Fahrradschlösser und empfiehlt beim Kauf eines solchen neben der Zertifizierung auf die Verarbeitung von hochwertigem Material zu achten. Geeignete Modelle werden nicht genannt. Dafür verweist man auf die Testergebnisse von Stiftung Warentest.

Fahrradschloss Test ADAC

Auch wenn sich professionelle Fahrraddiebe laut ADAC im Grunde von keinem Schloss wirklich abschrecken lassen, gibt es doch Möglichkeiten, es diesen so schwer wie möglich zu machen. Und genau das sollten Sie tun. Der ADAC ist der Meinung, dass hochwertige Bügel- und Panzerkabelschlösser einen geeigneten Diebstahlschutz bieten. Von Rahmenschlössern wird auch hier nicht allzu viel gehalten.

Weiterhin raten die Experten zur doppelten Absicherung mit zwei Schlössern und weisen darauf hin, ein E-Bike oder Fahrrad auch nicht in Tiefgaragen, Treppenhäusern und Fahrradkellern unabgeschlossen abzustellen.

Wie viel kostet ein gutes Fahrradschloss?

Dass es sowohl im unteren Preissegment als auch ganz weit oben Fahrradschlösser gibt, die man als gutes Fahrradschloss bezeichnen kann, zeigen die oben aufgeführten Testberichte.

Von Fachleuten wird zudem empfohlen, dass der Preis für ein Fahrradschloss mindestens 10 Prozent vom Kaufpreis des E-Bikes ausmachen sollte. Allerdings entpuppen sich mittlerweile auch weitaus günstigere Fahrradschlösser als sehr sicher, sodass wir das nicht als Faustregel ansehen würden.

Was Ihr ganz persönliches gutes Fahrradschloss am Ende kostet, hängt im Grunde von Ihren eigenen Ansprüchen und Bedürfnissen ab. Wir empfehlen Ihnen, die Testberichte zu berücksichtigen und sich vor allem bei der Suche nach dem für Sie am besten geeigneten Fahrradschloss genügend Zeit zu nehmen. Möchten Sie Ihr Bike gegen Diebstahl absichern, informieren Sie sich unbedingt, ob das Schloss einen bestimmten Mindestwert hat. Dieser kann je nach Kaufpreis variieren.

Worauf muss ich beim Kauf eines Fahrradschlosses achten?

Hier fassen wir noch einmal kurz für Sie die wichtigsten Punkte zusammen, die Sie beim Kauf eines Fahrradschlosses beachten sollten:

  • Greifen Sie nach den höchsten Sicherheitsstufen.
  • Zahlenschlösser bieten mehr Sicherheit, als ein Schloss mit einem Schlüssel.
  • Legen Sie Wert auf ausreichend Flexibilität.
  • Achten Sie auf ein entsprechendes Gewicht, denn es gilt: Je schwerer, desto sicherer.
  • Ein zusätzlicher Alarm bietet mehr Abschreckung für Diebe.

Wenn Sie diese Punkte beachten und sich obendrein an den Testberichten orientieren, können Sie beim Kauf eines Fahrradschlosses nichts falsch machen.

Wie kann ich den Diebstahl meines E-Bikes am besten verhindern?

Um Ihr E-Bike vor Diebstahl zu schützen, empfiehlt sich die Kombination mehrerer Maßnahmen.

Hier kommen unsere Tipps zum Thema Fahrradschloss und Diebstahlschutz:

  • E-Bike mit einem Fahrradschloss ab- und anschließen
  • Verwendung von mindesten zwei Fahrradschlössern
  • Modelle verschiedener Hersteller nutzen, zum Beispiel Bügelschloss mit Kabelschloss
  • GPS-Tracking verwenden
  • Fahrrad immer an belebten Orten abstellen
  • Mitnahme von Akku und Display wegen Teilediebstahl
  • Fahrradschloss mit Alarm nutzen

Bei der Sicherung Ihres E-Bikes vor Diebstahl ist ein gutes Fahrradschloss eine der effektivsten Maßnahmen. Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie das Schloss nicht in Bodennähe anbringen, damit Diebe sich nicht abgeduckt und unentdeckt an diesem zu schaffen machen können.

Experten raten daher, das E-Bike oder Fahrrad an einem fest verankerten Gegenstand wie einem Mast, einem Geländer, einer Laterne oder Ähnlichem immer so weit weg vom Boden wie möglich anzuschließen.

Wenn das E-Bike gestohlen wurde

Sollte es doch einmal vorkommen, dass Ihr E-Bike gestohlen wird, müssen Sie sich als Erstes an die Polizei wenden und den Diebstahl dort melden, denn Versicherungen kommen nur für den Schaden auf, wenn Anzeige bei der Polizei erstattet wurde.

Halten Sie dafür folgende Daten bereit:

  • Rahmennummer des E-Bikes oder Fahrrad
  • Eigentumsnachweis
  • Angaben zum Modell wie Bezeichnung und Rahmengröße
  • Angaben zur Farbe und den besonderen Kennzeichen Ihres E-Bikes
  • Fotos vom Fahrrad

Fahrradpass

Mit dem Fahrradpass in der BikeManager App haben Sie im Schaden- und insbesondere Diebstahlfall alle wichtigen Daten zu Ihren Bikes mobil zur Hand.

Nach dem Gang zur Polizei melden Sie den Verlust so schnell wie möglich Ihrer E-Bike Versicherung. Hier gibt es zwei Versicherungen, die infrage kommen. Entweder ist Ihr E-Bike über eine erweiterte Hausratversicherung abgesichert oder aber Sie haben eine E-Bike Versicherung abgeschlossen.

Bei der Hausratversicherung könnte es Probleme geben, denn diese zahlt in den meisten Fällen nur, wenn das E-Bike aus verschlossenen Räumen entwendet wurde. Zusätzlich ist sie häufig prozentual an die Höhe der Versicherungssumme gekoppelt. Bei einer reinen Fahrrad- bzw. E-Bike Versicherung ist das nicht der Fall.

Leider ist die Quote der aufgedeckten Fahrraddiebstähle nicht besonders hoch. Sie können sich aber auch selbst auf die Suche nach Ihrem E-Bike begeben, zum Beispiel hier:

  • soziale Netzwerke (Foto hochladen und teilen)
  • Verkaufsbörsen wie eBay oder Facebook Marketplace
  • Flohmärkte und Pfandhäuser in der Nähe

Finden Sie Ihr Fahrrad tatsächlich, informieren Sie sofort die Polizei.

Fazit zu den besten Fahrradschlössern

Fahrradschlösser werden immer sicherer und mit zusätzlichen nützlichen Gadgets wie einem Alarm ausgestattet. Dabei sind die besten Fahrradschlösser 2023 nicht zwingend in der höchsten Preisklasse zu finden. Selbst die führenden Hersteller bieten preiswerte Modelle an, die dennoch einen hohen Diebstahlschutz aufweisen. Es lohnt sich also zu vergleichen.