Bargeld, Taschenrechner und Smartphone liegen auf Tisch
Handy im Internet verkaufen (Bild: Grecaud Paul - stock.adobe.com)

Verkaufstipps

So gelingt das Handy verkaufen im Internet

Jahr für Jahr kommen unzählige neue Smartphones auf den Markt und die Versuchung ist groß, das alte Handy zu ersetzen. Doch das ist mit Kosten und Umweltbelastungen verbunden und um die zumindest ein wenig zu mindern, verraten wir Ihnen in diesem Artikel, wie Sie Ihr bisheriges Smartphone im Internet verkaufen und dabei den bestmöglichen Preis bekommen können. Dabei gibt es einiges zu beachten und jeder Tipp ist bares Geld wert. Doch es kann sich durchaus lohnen.

Tipp #1: Zum richtigen Zeitpunkt verkaufen

Natürlich ist es nicht unbedingt notwendig, ein ausgedientes Handy zu verkaufen, denn es lässt sich möglicherweise weiterhin nutzen. Das sollten Sie dann aber auch tun, denn wenn es nur in der Schublade liegt, verliert es immer mehr an Wert, denn die Technologie schreitet schnell voran. Waren vor Kurzem Smartphones mit Dualkamera und 6-Zoll-Display das Nonplusultra, reicht das heute bei Weitem nicht mehr zum Bestseller. Es empfiehlt sich also, das alte Handy schnellstmöglich zu verkaufen.

Erhebungen zeigen, dass der Wertverlust bereits ein Jahr nach Marktstart 40 Prozent beträgt. Danach stabilisiert sich der Wert zwar, aber nach fünf Jahren interessiert sich kaum mehr jemand für ein so altes Modell. Idealerweise verkaufen Sie Ihr Handy, bevor der Nachfolger veröffentlicht wird. Aber auch der Wochentag kann über den Preis entscheiden, den Sie erzielen. Angeblich ist der Sonntag Abend besonders gut geeignet, um Dinge auf Ebay zu verkaufen, weil dann besonders viele potentielle Käufer auf der Plattform unterwegs sind.

Tipp #2: Mehr Geld mit Originalverpackung und Zubehör

Wer ein neues Smartphone kauft, sollte die Originalverpackung immer aufbewahren. Auch Ladegerät, Kabel und Kopfhörer sorgen bei einem Handyverkauf für einen höheren Preis. Darüber hinaus vereinfacht die Verpackung natürlich das Versenden, denn darin lässt sich alles gut verstauen. Meist ist das neue Gerät vom Hersteller mit einer Folie beklebt. Die ist allerdings bei Weitem nicht so strapazierfähig wie eine herkömmliche Schutzfolie von einem Drittanbieter. Die sollten Sie sich allerdings zusammen mit einer guten Hülle sofort zulegen, wenn Sie Ihr Handy vor Kratzern und anderen Beschädigungen schützen wollen. Jeder Schaden verringert den Wert bei einem späteren Verkauf erheblich. Den besten Preis erzielt ihr in der Regel bei Privatpersonen.

Sie können das Handy natürlich auch bei Anbietern wie Rebuy loswerden, doch erfahrungsgemäß zu einem schlechteren Kurs. Selbst wenn die erste Einschätzung zufriedenstellend ist, sind solche Plattformen sehr kritisch und stufen den Wert herab, wenn sie das Gerät begutachten. Eine Privatperson hat dieses Recht nicht. Allerdings ist es dennoch ratsam, das Inserat sehr ehrlich zu gestalten, um Diskussionen und Problemen aus dem Weg zu gehen. Defekte sollten Sie ebenso wenig verschweigen wie (wertsteigerndes) Zubehör, das nicht zum Lieferumfang des Herstellers gehörte. Je anschaulicher und detaillierter Bilder (Handy vorher putzen und kleine Kratzer rauspolieren) und Beschreibung, desto besser stehen die Chancen auf einen guten Verkaufspreis.

Tipp #3: Vorsicht vor Betrügern!

Frau schaut lächelnd auf Kreditkarte in der Hand mit Smartphone in der anderen Hand
Smartphone richtig verkaufen (Bild: wpadington - stock.adobe.com)

Recherchieren Sie vor dem Verkauf die Preise für ähnliche Geräte auf den gängigen Webseiten und Kleinanzeigen-Portalen. Bei Ebay sollten Sie die entsprechenden Gebühren beachten und in Ihre Kalkulation einbeziehen. Bei Ebay Kleinanzeigen können Sie zunächst einen höheren Preis ansetzen und schauen, wie die Nachfrage ist. Achtung: Gerade dort haben es Verkäufer von elektronischen Geräten immer wieder mit Betrügern wie der sogenannten Nigeria Connection zu tun. Wenige Minuten nach dem Veröffentlichen der Anzeige melden sich Personen bei Ihnen, die einen höheren Preis bieten als von Ihnen verlangt. Meist geben sie an, in Essex / London / England ansässig zu sein und wollen die Kaufabwicklung außerhalb von Ebay Kleinanzeigen vornehmen. Lassen Sie sich nicht auf solche Deals ein und schauen Sie sich das Käuferprofil an. In der Regel wurden die Profile am selben Tag erstellt, an dem Sie Ihre Anzeige geschaltet haben.

Tipp #4: Handy für den Verkauf vorbereiten

Haben Sie einen Käufer für Ihr Smartphone gefunden, sollten Sie spätestens dann Ihre Daten sichern und löschen. Melden Sie sich von allen Konten ab (besonders wichtig für Google und Apple ID) und entfernen Sie Aktivierungssperren wie Fingerabdrücke oder Wischmuster. Schalten Sie das Handy aus, nehmen Sie SIM- und Speicherkarte aus dem Gerät und schalten Sie es wieder an. Zu guter Letzt setzen Sie es auf die Werkseinstellungen zurück.

Anschließend legen Sie Ihr Smartphone und Zubehör in die Originalverpackung. Ist diese nicht mehr vorhanden, suchen Sie nach einem stabilen Karton und verstauen Sie das Handy darin fest und sicher. Es sollte nicht verrutschen können, um Transportschäden zu vermeiden. Verschicken Sie es idealerweise als Paket mit Versicherung und Sendungsverfolgung. So haben Sie einen Beweis dafür, dass es angekommen ist, und werden nicht dafür verantwortlich gemacht, wenn es unterwegs verloren geht.

Mehr zum Thema