Handy mit Paketen
eBay Anzeigen gibt es jetzt auch auf Snapchat (Bild: Aanbetta - stock.adobe.com)

Ratgeber Apps & Programme eBay Anzeigen gibt es jetzt auch auf Snapchat

eBay gilt als DER Onlinemarktplatz schlechthin. Bereits 1995 gegründet, ist die Plattform aus dem Online Shopping nicht mehr wegzudenken. Hierzulande ist der Ableger eBay Kleinanzeigen (der seit letztem Jahr offiziell nicht mehr zu eBay gehört) besonders populär. PayPal und Skype waren auch mal Teil von eBay, zudem beteiligt sich das Unternehmen an der Krypto Währung Libra. Kurzum: Der Konzern hat so ziemlich überall seine Finger im Spiel und ist immer auf der Suche nach neuen Geschäftsideen, smarten Investitionen und möglichen Kooperationen. Insofern war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich das Unternehmen mit dem Social Media Dienst Snapchat zusammentut. Ab sofort können Userinnen und User ihre Anzeigen parallel zu eBay nämlich auch auf Snapchat veröffentlichen und so eine größere Nutzerschaft ansprechen. Wir verraten Ihnen, was es damit auf sich hat und wie das Ganze funktioniert.

3… 2… 1… Snapchat: eBay Anzeigen auf dem Instant Messenger

Es ist noch gar nicht lange her: Im Mai dieses Jahres haben eBay und Snapchat verkündet, dass sie künftig miteinander kooperieren wollen – was bedeutet das konkret? Für Sie heißt das, dass Sie Ihre Anzeigen, die Sie ursprünglich auf eBay inseriert haben, zusätzlich nun auch auf Snapchat veröffentlichen bzw. bewerben können. Auf diese Weise sollen Sie ein größeres Publikum erreichen und die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Ihre Ware an den Mann bzw. an die Frau kommt. Das Klingt schonmal gut. Wie genau funktioniert das aber in der Praxis? Welche Voraussetzungen müssen Sie als Inserent mitbringen? Kostet das Bewerben auf Snapchat extra? Was sollten Nutzerinnen und Nutzer außerdem beachten? Wir geben Ihnen Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Wie funktioniert das Bewerben von eBay Anzeigen auf Snapchat?

Wie genau läuft das Bewerben der eBay Anzeigen auf Snapchat ab? Eigentlich ist es ganz einfach. Userinnen und User können ihre Angebote ab sofort in ihre Snaps integrieren und diese mit ihren Followern teilen. Um dies möglich zu machen, müssen Sie als Inserentin oder Inserent zunächst auf die eBay Website gehen und das Angebot auswählen, dass Sie gerne auf Snapchat bewerben wollen. Haben Sie ein Angebot gefunden, klicken Sie auf Teilen. Im Anschluss wird Ihnen unter den möglichen Optionen nun auch Snapchat angezeigt. Wählen Sie diese Option aus. In der Folge wird ein Snap vorbereitet, der das eBay Logo und eine Beschreibung des Artikels beinhaltet.

Nun können Sie Ihren Snap so wie gewohnt erstellen, eBay gebrandete Grafiken inklusive. Versenden Sie ihn entweder an Ihre Kontakte oder posten Sie ihn einfach in der Story. Bei Interesse können Userinnen und User auf den eBay Sticker in Ihrer Story tippen und gelangen so direkt zum Angebot. Ganz unkompliziert also. Im Prinzip wurde eBay damit einfach um eine Teilen Option erweitert. Extra zahlen müssen Sie dafür nichts, dass Feature ist kostenlos.

Praktisch: Kaufen Sie direkt in der App ein

Was vor einigen Jahren von so manchen Userinnen und User noch mit Skepsis beobachtet wurde, ist inzwischen eine feste Größe auf Social Media: E-Commerce, sprich Online Shopping. Egal ab Facebook Marketplace, Instagram Marketplace oder die Kooperation von TikTok mit Shopify und Square – so ziemlich alle großen Social Media Plattformen bieten inzwischen die Möglichkeit, Produkte zu kaufen oder zu inserieren.

Userinnen und User können die Produkte direkt in der App erstehen, hierbei spricht man von In-App-Käufen. Dies macht den Kaufvorgang für Nutzer besonders einfach, da sie nicht erst auf eine extra Seite weitergeleitet werden müssen. Beim eBay Feature für Snapchat ist dies hingegen (noch?) nicht der Fall: Nutzerinnen und Nutzer, die auf das eBay Logo im Snap tippen, werden zunächst zur eBay Website bzw. App weitergeleitet. Der Umsatz aus dem sogenannten Social Commerce hat sich im vergangenen Jahr auf knapp 500 Billionen US Dollar weltweit belaufen. Es wird davon ausgegangen, dass sich die Zahlen bin 2025 verdreifachen werden. Kurzum: Social Commerce ist auf dem Vormarsch und bietet Nutzern die Möglichkeit schnell und unkompliziert Käufe direkt in der App abzuschließen. Vielleicht geht das ja bald (ganz ohne Weiterleiten) auch auf Snapchat.

eBay vs. Snapchat – Nutzt Ihnen das wirklich?

T-Shirt wird fotografiert
Schnell und einfach: Mit eBay lassen sich beispielsweise Klamotten leicht zum Verkauf inserieren.

Lohnt sich die neue Teilen Funktion für Snapchat? Die unbefriedigende Antwort lautet: Das bleibt abzuwarten. Während das Teilen Feature ein potenzieller Multiplikator für Ihr Inserat ist, muss sich erst noch zeigen, ob Ihre Snapchat Kontakte auch wirklich drauf anspringen. Denn: Snapchat hat eine ganz andere Nutzerschaft als eBay. Während auf Snapchat vor allem junge Userinnen und User um die 20 Jahre und darunter aktiv sind, verwenden eBay hingegen eher ältere Nutzer. Die Schnittmenge beider Dienste dürfte also relativ klein sein. Insofern stellt sich die Frage, für wie viele Snapchat Userinnen und User die neue Funktion tatsächlich von Interesse ist. Nichtsdestotrotz ist das Feature für Sie eine super Chance, um mehr Reichweite für Ihre Inserate zu bekommen.

Das sollten Sie beim Inserieren auf eBay Kleinanzeigen beachten

Hierzulande ist vor allem eBays Ableger eBay Kleinanzeigen beliebt und gilt als erste Anlaufstelle für Gebrauchtkäufe- und Verkäufe. Bei der Nutzung gilt es jedoch ein paar Dinge zu beachten. Dazu zählt z.B., dass Sie als Verkäuferin oder Verkäufer darauf achten sollten, Ihr Inserat möglichst gut in Szene zu setzen. Achten Sie auf ein professionelles Foto sowie auf eine ausführliche Beschreibung des Artikels. Auch die Höhe des Preises (nicht zu hoch, nicht zu niedrig) sollte mitbedacht werden.

Nutzen Sie beim Kaufen zudem die Sicher bezahlen Funktion. Damit sollen Käuferinnen und Käufer vor Betrug geschützt werden. Halten Sie überdies auch die Augen nach Betrügern offen. Wenn Sie beim Stöbern beispielsweise auf einen Artikel stoßen, der auffallend günstig ist, so ist hier Vorsicht geboten. Grundsätzlich können sich auf der Plattform immer auch Fake Profile befinden, sowohl bei den Verkäufern als auch bei Kaufinteressierten. Durch ein paar einfache Tricks lassen sich diese jedoch schnell entlarven. Nicht zuletzt gibt es einige Produkte, die nicht inseriert werden dürfen, wie z.B. Parfum. Der Dienst hat eine Liste mit 14 Artikeln veröffentlicht, die vom Verkauf ausgeschlossen sind. Im Artikel eBay Kleinanzeigen Tipps - Das müssen Sie beachten verraten wir Ihnen, worauf es beim Shoppen bzw. Verkaufen auf der Plattform ankommt.

Das müssen Sie zur Nutzung von Snapchat wissen

Für alle, die Snapchat nicht so häufig verwenden, mag der Aufbau der App zunächst etwas unübersichtlich wirken, insbesondere nach dem letzten großen Update. Im Prinzip ist die Nutzung jedoch schnell erlernt. Grundsätzlich stehen Ihnen drei Screens zur Auswahl.

Auf dem rechten Screen Discover werden Ihnen verschiedene Inhalte anderer User und Influencer angezeigt. Alles, was neu ist und nicht von Ihren Kontakten stammt, bekommen Sie dort zu sehen. Der linke Screen zeigt hingegen Inhalte Ihrer Freunde an. Hier können Sie chatten oder z.B. Stories Ihrer Kontakte anschauen. Die Inhalte auf diesem Screen sind seit dem letzten Update neu angeordnet: Anstatt alphabetisch werden Ihre Freunde nun danach sortiert, wie oft Sie mit Ihnen schreiben. Im mittleren Screen können Sie Fotos erstellen und Videos aufnehmen; sprich selbst kreativ werden. Mit diesen drei Screens haben Sie die wichtigsten Funktionen der Applikation auf einen Blick. Natürlich kann Snapchat aber noch viel mehr. Alles was Sie über die Nutzung der App wissen müssen und was es mit der letzten großen Softwareaktualisierung auf sich hat, verraten wir Ihnen im Artikel Snapchat-Update: Tipps dazu oder es rückgängig machen.