Zwei Menschen mit Smartphone in der Hand schauen sich lachend an
Die besten Lockdown Apps (Bild: Drobot Dean - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Das sind die besten Lockdown Apps für Ihr Smartphone

Die Corona Pandemie hat zu weltweiten Folgen in der medizinischen Versorgung, dem wirtschaftlichen Leben und dem privaten Alltag geführt. Atemschutzmasken, Abstandsregeln und Kontaktverbot gehören inzwischen zur täglichen Routine. Neben den offensichtlichen Konsequenzen für Gesundheitssystem und Arbeitswelt hat die Pandemie auch großen Einfluss auf unser persönliches Leben: Noch nie hatten wir so viel Zeit wie heute. Was unter normalen Umständen positiv klingt, bedeutet in Zeiten dieser fremdbestimmten Auszeit vor allem Langeweile. Glücklicherweise leben wir in Zeiten des Smartphones. Auf Ihrem Gerät stehen viele Applikationen zur Verfügung, die Sie sicher durch den Lockdown bringen. Egal ob Corona Apps, Anwendungen für die Arbeit im Homeoffice oder E-Books – Ihnen stehen zahlreiche Lockdown Apps zur Auswahl, die Ihnen die Zeit zu Hause angenehmer gestalten. Wir zeigen Ihnen die besten.

Coronavirus-Update als Podcast von NDR-Info

Der Virologe Christian Drosten zählt zu Deutschlands bekanntesten Medizinern. Einen großen Teil seiner Popularität verdankt er dem Podcast von NDR-Info, in dem er regelmäßig über die aktuelle Entwicklung des Coronavirus informiert. Ein Vorzug des Formats ist, dass das komplexe Geschehen rund um die Ausbreitung des Virus einfach und handhabbar für Hörer gemacht wird. Obwohl Herr Drosten sich inzwischen aus der medialen Öffentlichkeit größtenteils zurückgezogen hat, gibt es den Podcast weiterhin. Zu finden ist er in der NDR-Radio-App. So viel Informationsgehalt und Verständlichkeit machen die Anwendung zur einer der aktuell besten Lockdown Apps zu Corona.

Lockdown Apps: Mit der Seven App fit bleiben

Für viele Menschen ist es nicht einfach regelmäßig Sport zu treiben. Der Arbeitsalltag, die Freizeitgestaltung und andere Verpflichtungen machen es mitunter schwer jede Woche ins Fitnessstudio oder laufen zu gehen. Das hat sich inzwischen geändert. In Zeiten des Lockdowns gibt es keine Ausrede mehr nichts zu tun – Zeit ist schließlich genug da. Für die richtige Motivation sorgen entsprechende Lockdown Apps. Eine sehr zu empfehlende hört auf den Namen Seven. Die Anwendung bietet Ihnen (dem Namen entsprechend) siebenminütige Workouts an. Auf diese Weise können Sie über den Tag verteilt verschiedene Trainingseinheiten absolvieren.

Mit Among Us spielen Sie Werwolf, nur in digital

Für diejenigen unter Ihnen, die sich mit Gesellschaftsspielen auskennen, sollte der Name Werwolf bekannt vorkommen. Anstatt in einem düsteren Wald nach Werwölfen und Betrügern zu jagen, versetzt Sie Among Us in eine Science Fiction Welt. Das Spielprinzip bleibt jedoch ähnlich: In einer Gruppe von Spielern gibt es Charaktere, die Aufgaben erledigen müssen und einige, die sich lediglich als normale Charaktere ausgeben, in Wahrheit jedoch Bösewichte sind. Diese versuchen die guten Spielfiguren auszuschalten. Das Spiel macht definitiv Spaß, ist trotz des simplen Konzepts äußerst unterhaltsam und zählt definitiv zu den besten Lockdown Apps, um durch den Winter zu kommen.

Lockdown Apps: Mit E-Books gegen Langeweile

Die neu gewonnene Zeit zu Hause lässt sich mit Lesen verbringen. Dies geht natürlich auf dem klassischen Wege per Buch. Sollten Sie jedoch kein neues Buch zur Hand oder keine Lust haben Ihre alten Romane und Geschichten noch einmal zu lesen, empfehlen sich alternativ E-Books. Inzwischen gibt es viele unterschiedliche Apps, die Ihnen elektronische Bücher zur Verfügung stellen. Oft sind die ersten sogar kostenlos. Auf diese Weise können Sie eine App erst einmal ausprobieren, bevor Sie sich zu einem kostenpflichtigen Abo entscheiden. Zu den bekanntesten Lockdown Apps, die E-Books anbieten zählen zurzeit Kindle, Tolino, Kobo, Readfy, Wattpad und Readly.

Die Corona Warn App schützt Sie und andere

Frau macht Dehnübungen an Laptop sitzend
Lockdown-App-Empfehlungen (Bild: Halfpoint - stock.adobe.com)

Die bekannteste Anwendung hierzulande in Zeiten der Pandemie ist die Corona Warn App. Die Anwendung wurde inzwischen über 18 Millionen Mal heruntergeladen und entwickelt, um das Infektionsgeschehen messbar zu machen und Sie und andere über mögliche Ansteckungen zu informieren. Je mehr User die App herunterladen, desto genauer lassen sich aktuelle Gefahrenquellen identifizieren. Die Applikation hat kürzlich ein Update erfahren und bietet nun ein virtuelles Tagebuch für Symptome und die Nutzung über Landesgrenzen hinaus. Die offizielle Corona Warn App des Robert Koch-Instituts gehört zur Pflichtausstattung unter den Lockdown Apps.

Stretchly: Lockdown Apps zum Lockermachen

Viele Jobs, vor allem klassische Bürotätigkeiten, werden zu Zeiten des Lockdowns im Homeoffice erledigt. Das ist einerseits gut, schließlich lassen sich somit Aufgaben weiterhin durchführen – Dank Digitalisierung von zu Hause aus. Andererseits geht das viele Sitzen, vor allem im Homeoffice, in dem meist die richtigen Arbeitsmöbel fehlen, auf den Rücken. Um sich diesem Problem anzunehmen, wurde die App Strechtly entwickelt. Wie der Name vermuten lässt, erinnert Sie die Anwendung regelmäßig daran, sich zu strecken. So viel Einfachheit und Innovation macht Strechtly zu einer der empfehlenswertesten Lockdown Apps, um fit zu bleiben.

Mit Scriptable den Inzidenzwert im Auge behalten

Der Inzidenzwert gibt die Häufigkeit von neu auftretenden Krankheitsfällen an. Der täglich aktualisierte Wert wird von Robert Koch-Institut als 7-Tage-Inzidenz veröffentlicht und für jedes Bundesland angegeben. Lockdown Apps, die sich mit dem Coronavirus beschäftigen gibt es viele. Scriptable gehört zu einer der nützlichsten. Mit ihr lassen sich nämlich 7-Tage-Inzidenzen in Ihrer Stadt abrufen. Auf diese Weise bekommen Sie aktuelle Fallzahlen direkt für Ihren Wohnort übermittelt. Das ersetzt nicht die veröffentlichten Werte des RKI, stellt aber eine sinnvolle Ergänzung dar, die Ihnen einen genaueren Überblick über die Zahlen in Ihrer Umgebung gibt.

Lockdown Apps zur Kontaktverfolgung: Cluster Diary

Die Applikation Cluster Diary hilft Ihnen dabei eine Übersicht über all die Kontakte zu erhalten, die Sie in den vergangen Tagen und Wochen hatten. Ziel der Anwendung ist es, Ihnen während der Pandemie einen Überblick über mögliche Ansteckungsquellen zu verschaffen. Die offizielle Corona Warn App tut dies in Form von Warnhinweisen via Bluetooth. Bei Cluster Diary handelt es sich hingegen um ein privates Tagebuch, dass keine Daten oder Informationen an andere Smartphones weiterschickt. Das Festhalten Ihrer Begegnungen geschieht offline und dient also nicht dem Senden oder Empfangen von elektronische Warnhinweisen, sondern dem persönlichen Überblick.