Ein blaues E-Bike
Bosch Neuheiten 2024 – diese Highlights erwarten Sie (Bild: Jasmina – stock.adobe.com )

Ratgeber Rad & E-Bike Bosch E-Bike Neuheiten 2024: Neue Displays und Antriebe für das Modelljahr 2024 Bosch wappnet

Bosch wappnet sich nicht nur für die E-Bike-Saison 2023. Auf der Eurobike stellt der Hersteller bereits die neuen Highlights für das Modelljahr 2024 vor. Dabei setzt Bosch mit seinem Bosch eBike System auf Fortschritt und präsentiert neben dem neuen Performance Line SX System auch neue Displays und eine ganze Reihe smarter Features. Mit diesen möchten wir Sie in folgendem Beitrag gerne bekannt machen.

Inhalt

Welche Bosch Neuheiten gibt es 2023

Bevor wir zu den Neuerungen für das Modell Jahr 2024 kommen, lohnt es sich auf das zu schauen, was Bosch im Jahr 2023 für die E-Bike-Fangemeinde zu bieten hat. Den Fokus legt Bosch in diesem Jahr auf das Thema: Sicherer fahren, ankommen und abstellen. Dafür hat das Unternehmen sein Bosch eBike System mit neuen Funktionen ergänzt, die für noch mehr Fahrspaß sorgen. Die Sicherheit spielt für die Marke Bosch eine große Rolle. Hochqualitative Hardware-Komponenten mit digitalen Features sorgen dafür, dass Sie und Ihr E-Bike noch besser geschützt sind.

Bosch Highlights für E-Bike

Bremsen, Alarm und Antriebe werden durch Neuerungen erweitert. Und auch Akkus und Displays haben ein Upgrade erfahren. So ermöglicht beispielsweise das neue Bosch eBike Antiblockiersystem (ABS) einen sicheren Bremsvorgang für jedes E-Bike Modell – egal ob Trekking eBike, City E-Bike oder E-Mountainbike (eMTB). Der Bosch eBike Alarm als neue Sicherheitsfunktion in Kombination mit dem Bosch eBike Lock garantiert einen besseren Diebstahlschutz.

Es hat sich also einiges getan, sodass Bosch auf jeden Fall eine Empfehlung wert ist. Weitere Informationen zu den Bosch Displays gibt es in unserem Beitrag: E-Bike Bordcomputer: Die Displays von Bosch, Yamaha und Shimano

System Controller und Mini Remote für Bosch smart System

Mit der Verbindung von System Kontroller und Mini Remote wendet sich Bosch an die sportlichen E-Biker. Das Bosch smart System steht für innovativ, intelligent und gut vernetzt. Bereits auf der Eurobike im vergangenen Jahr stellte das Unternehmen den System-Controller und die Smart Remote vor.

Hierbei handelt es sich um zwei Komponenten, die als minimalistische Bedieneinheiten speziell für E-Bikes mit smartem System konzipiert wurden. Für den schnellen Überblick sorgt die Steuereinheit mit ihrer limitierten Anzahl an Funktionen. Damit diese optimal geschützt wird, hat Bosch den System-Controller nahtlos in das Oberrohr am E-Bike integriert. In dieser Position ermöglicht er sportlichen E-Bikern unauffällig einen guten Gesamtüberblick mit folgenden Informationen und Funktionen:

  • Die LED Anzeige in verschiedenen Farben zeigt Fahrmodus und Akkustand an.
  • Mit nur zwei Tasten werden relevanten Funktionen gesteuert: An- und Ausschalten und Wechseln der Fahrmodi.
  • Dient als smarte Schnittstelle für Software Updates.

Um die Steuereinheit sicher und bequem zu bedienen, hat Bosch den Mini Remote entwickelt. Mit ihm befinden sich die drei wichtigsten Funktionen des Bosch smart System am Lenker. Das bedeutet, Sie können während der Fahrt das System bedienen, ohne die Hand vom Lenker zu nehmen. Gerade sportlichen E-Bikern in schwierigem Gelände kommt das sehr entgegen. Die Mini Remote können Sie einfach nachrüsten, am Lenker montieren und damit beispielsweise zusätzlich die E-Bike-Beleuchtung oder die Schiebehilfe bedienen.

Bosch Intuvia 100

Das 2,5 cm große Bosch Display Intuvia ist übersichtlich gestaltet und erlaubt eine intuitive Bedienung. Das Intuvia 100 sorgt via Bluetooth für eine kabellose Verbindung mit der Mini Remote oder der LED Remote. Es ist auch bei Sonnenschein gut ablesbar und wird über eine Knopfzelle mit Strom versorgt. Dank der großen Schrift sind alle Informationen gut erkennbar. Dazu gehören:

  • Fahrdaten
  • Akkustand
  • Schaltempfehlung
  • Diebstahlschutz

Selbst über den nächsten fälligen Service informiert Sie das Intuvia 100 Display. Mithilfe der eBike Flow-App können Sie die Fahrmodi an Ihre Bedürfnisse anpassen und somit selbst festlegen, mit welcher Unterstützung und Dynamik Sie unterwegs sein wollen. Mehr zur eBike Flow-App finden Sie in unserem Beitrag: Mit dem Bosch Fahrrad System Ihr E-Bike steuern

Bosch Akkus

Bosch hat bereits für 2023 sein Akku-Angebot erweitert. Neu hinzugekommen sind:

  • PowerTube 500
  • Powert Tube 625
  • PowerPack 545
  • PowerPack 725

Im Vordergrund bei den Bosch Akkus stehen neben einem einfachen Handling und dem ergonomischen Design natürlich die Leistungsfähigkeit und ein möglichst geringes Gewicht. Den Schutz vor Schäden garantiert das intelligenten Batterie-Management-System (BMS). Während die Bosch PowerTubes sich elegant in das Rahmenrohr (sowohl vertikal als auch horizontal) einfügen, finden die PowerPacks entweder auf dem Gepäckträger oder sichtbar auf dem Rahmenrohr Platz. Für den Herbst bzw. das Modelljahr 2024 hat Bosch in Sachen Akku noch einige Überraschungen in petto, wie zum Beispiel den:

  • PowerPack 400 Rack und PowerPack 500 Rack – beides Gepäckträger Akkus, die ideal für Tiefeinsteiger E-Bikes (mehr Beinfreiheit und leichtes Handling durch hohe Position) geeignet sind.

Bosch Antriebe mit neuen Features

Die Antriebe Bosch Cargo Line, Bosch Performance Line und Bosch Performance Line Speed sind ab 2023 Teil des smarten Systems. Dadurch profitieren Sie von einer ganzen Reihe an Vorteilen wie zum Beispiel:

  • kontinuierliche Aktualisierung der Komponenten über Updates Over-the-Air
  • Individualisierung der Fahrmodi über die eBike Flow-App

Mit den Erweiterungen für das kommende Jahr erfüllt Bosch nach und nach alle Ansprüche seine treuen Kunden.

Bosch E-Bike ABS

Sicherer bremsen – das ist mit dem Bosch E-Bike ABS 2023 einfach möglich. Wer bislang aus Vorsicht vorwiegend die Hinterradbremse genutzt hat, wird sich über das Antiblockiersystem des Herstellers freuen, denn es verhindert das Blockieren und Wegrutschen des Vorderrades beim Bremsvorgang – ähnlich wie wir es von einem Auto kennen. Dabei hat Bosch nicht ein einziges ABS-System für alle entwickelt, sondern für jeden E-Bike-Typ ein spezielles Modell im Ärmel.

Unbemerkt messen Sensoren an Vorder- und Hinterrad die Raddrehzahl und kontrollieren den Bremsvorgang. Über ein Ventil wird Bremsflüssigkeit in die Speicherkammer gegeben und so der Bremsdruck geregelt. Damit wird das Vorderrad am Blockieren gehindert und stabilisiert. Über ein zweites Ventil wird der Bremsdruck inzwischen wieder aufgebaut und eine optimale Verzögerung erzeugt. Ist der Bremsvorgang beendet, wird dem System die Bremsflüssigkeit wieder zugeführt.

Beim Bosch ABS haben Sie die Wahl – angepasst an Gelände und Fahrstil – zwischen: ABS Allroad, Cargo, Trail (eMTB) und Touring.

Bosch E-Bike Alarm

Mit dem ConnectModul des Bosch E-Bike Alarms sorgen Sie für zusätzlichen Diebstahlschutz. Dafür lassen Sie das Modul einfach von einem Fachhändler an Ihrem E-Bike anbringen, laden sich anschließend die eBike Flow-App herunter, abonnieren Flow+ und aktivieren anschließend den Premium-Service eBik-Alarm. Den Premium-Service von Flow+ können Sie 12 Monate lang kostenlos testen. Das Bosch ConnectModul ist ein Funk- und GNSS-Modul mit eigenem Akku sowie verschiedenen Sensoren.

Welche Bosch eBike Neuheiten 2024?

Auch wenn Bosch 2023 bereits moderne und innovative Wege geht, hat die diesjährige Eurobike gezeigt, dass der Hersteller für das Modelljahr 2024 weitere Überraschungen bereithält. So gibt es bei den Antrieben von Bosch 2024 sowohl bei der Performance Line als auch bei der Active Line und der Active Line Plus Neuerungen: Bosch erweitert das smarte System, sodass sich dieses noch besser an die Bedürfnisse der E-Biker anpassen lässt.

Bei den Akkus tut sich ebenfalls einiges. Unter den Modellen für 2024 stellt Bosch den CompactTube 400 – einen extra leichten, im Rahmen integrierten Akku mit innovativer Akkuzellen-Technik und höchster Energiedichte vor. Dieser ist bereits für den Herbst 2023 angekündigt. Alles in allem scheint es in Sachen Reichweite, einfacher Bedienung und Digitalisierung bei den Bosch Komponenten mit den neuen Features kaum noch Luft nach oben zu geben.

Eurobike: Bosch Highlights 2024

Bosch erweitert seine smarten Komponenten und lässt keine digitalen Optionen ungenutzt. Mit einem genau auf die Fahrer von Elektrofahrrädern abgestimmten smarten System sorgt Bosch nach eigenen Aussagen für einzigartige und sichere Flow-Momente. Als Highlight für die kommende Saison 2024 sieht Bosch die Performance Line SX, von der es heißt: "Je mehr du gibst, desto mehr bekommst du von ihr zurück." Weitere Neuheiten und den neuen Antrieb hat Bosch auf der Eurobike in Frankfurt vorgestellt.

Aktives Seniorenpaar mit Elektrofahrrädern auf einer Straße in der Natur.

Gut gerüstet!

Mit dem WERTGARANTIE Aktions-Komplettschutz ab 49 Euro jährlich für Ihr Fahrrad oder E-Bike sind Sie auf alle Eventualitäten vorbereitet!

  • Neue und gebrauchte Fahrräder und E-Bikes
  • Schneller Service im Schadenfall
  • Mehrfach ausgezeichnet

Neue Bosch Performance SX System

Ein E-Bike Akku
Bosch Neuheiten 2024 – diese Highlights erwarten Sie (Bild: Sawyer – stock.adobe.com)

Die neue Drive Unit Bosch Performance Line SX ist vor allem auf Sportlichkeit und leichte E-Bikes ausgerichtet. Hier profitieren Liebhaber von Light E-MTBs, E-Gravels und Urban E-Bikes von einem sehr geringen Gewicht und der höchsten Leistungsdichte aller Boschmotoren beim neuen Antrieb. Allein optisch wirkt der SX Antrieb sehr klein und man glaubt kaum, wie viel Können der neue Motor mit sich bringt.

Auch akustisch hebt sich Performance Line SX von seinem Vorgänger ab und kommt aufgrund der Verarbeitung sehr leise daher. Seine geringen Maße sorgen dafür, dass E-Bike Rahmen schmaler ausfallen und dadurch trotz Stärke ein elegantes Slim-Design aufweisen. Die Drive Unit Performance Line SX richtet sich an Personen, die sportlich E-Bike fahren, schalten können und kräftig in die Pedalen treten möchten.

Performance Line SX – die wichtigsten Daten im Überblick:

  • Magnesiumgehäuse
  • gehärtete Stahlzahnräder im Inneren für lange Haltbarkeit
  • Gummi-Metalllager als Rahmenbefestigung (aus dem Automobilbereich, unterbindet Übertragung von Vibrationen)
  • 600 Watt
  • 2,05 Kilogramm Gewicht
  • Max. 55 Newtonmeter
  • Sprint-Modus
  • max. Unterstützung bis 25 Kilometer pro Stunde (km/h)
  • smarte Schiebehilfe mit Rückrollschutz

Das smarte System: Produkte und Features im Modelljahr 2024

Auch im smarten System verbergen sich einige Überraschungen. Hier gibt es in Verbindung mit dem Fokus auf leichte individuelle Unterstützung bei der Performance Line SX eine Neuerung bei den Fahrmodi. Der neue "Sprint Modus" richtet sich an der Trittfrequenz der Fahrer aus und nicht mehr am Drehmoment. So wird allein durch die Kadenz der Biker die Leistungsabgabe des Motors gesteuert. Damit ist der "Sprint Mode" perfekt für E-Gravel Bikes und E-Road Bikes geeignet.

Im smarten System von Bosch lassen sich alle digitalen Komponenten einbinden und kombinieren. Egal ob es sich um das Bosch Kiox 300 Display, das Intuvia 100, das neue Kiox 500 oder den SmartphoneGrip handelt. Zusätzlich sind jetzt alle Bosch Motoren smart - das betrifft also nicht nur den Performance Line SX Antrieb, sondern z.B. auch die bereits bewährte Active Line und Active Line Plus.

Bosch Akku Neuheiten für 2024

2024 hält Bosch neue Akkus bereit, die sich besonders an E-Biker richten, die Wert auf ein schlankes Design legen und dennoch nicht auf die elektrische Unterstützung verzichten möchten. Sie sind schmal, leicht und lassen sie sich miteinander kombinieren.

CompactTube 400 Akku von Bosch

Der Bosch CompactTube 400 Akku besitzt die bislang größte Energiedichte der Bosch Akkus. Sein geringes Gewicht von 2,2 Kilogramm und die starke Power von 400 Wattstunden (Wh) machen ihn zur idealen Ergänzung für die Bosch SX Performance Line.

In Verbindung mit der neuen Drive Unit ergibt sich hier ein unglaublich geringes Systemgewicht von gerade einmal 4 Kilogramm, das damit leichter ausfällt als der bislang größte Bosch Akku.

Range Extender PowerMore 250

Für noch mehr Reichweite gibt es im Modelljahr 2024 eine tragbare Energie-Reserve – den Bosch PowerMore mit 250 Wh Kapazität und einem Gewicht von 1,6 Kilogramm. Befestigt wird das Ganze mithilfe eines kleinen Adapters an der Flaschenhalterung des E-Bikes. Dieser lässt sich mit dem vorhanden Akku kombinieren. Hierbei gibt es ein Besonderheit – anders als bei herkömmlichen Dual Battery Systemen werden mit dem Range Extender Bosch PowerMore 250 erst durch Energieabgabe beide Akkus auf das gleiche Level gebracht und dann gleichzeitig entladen.

Das schont die Zellen der Akkus und erhält ihre max. Lebensdauer. Ein besonderer Clou: Wer seinen Haupt-Akku zu Hause lassen möchte, kann sein E-Bike für eine kleine Spritztour auch alleine mithilfe des Range Extender unterstützen. Das macht das Bike noch leichter.

Dual Battery

Bosch hat es sich für das neue Modelljahr 2024 zur Aufgabe gemacht, bis Januar 2024 alle Bosch Batterien Stück für Stück das Dual Battery System freizugeben. Das geschieht ganz zur Freude aller E-Bike Hersteller, die Bosch Komponenten für ihre Elektrofahrräder nutzen und schon eine Weile darauf gewartet haben, die Reichweite ihrer Bikes zu erhöhen.

Bosch Display Neuheiten 2024

Natürlich hat Bosch für das Modelljahr 2024 auch seine Displays an die modernen Herausforderungen angepasst.

Das Bosch Purion 200-Display

Zu den Bosch Neuheiten für das Modelljahr 2024 gehört das neue Bosch Purion 200 Display – das in fast identischer Form wie das Bosch Remote daher kommt. Das freut vor allem Fahrer eines eMTB, die gerne wenig Gerät an ihrem Lenker haben und dennoch nicht auf einen gewissen Bedienkomfort verzichten möchten. Das Bosch Purion 200 Display wirkt wie ein Mini Kiox, denn es liefert bis auf die Navigation alle Informationen, die Sie auch beim Kiox vorfinden. Für Minimalisten ist das kleine Display einfach perfekt.

Das Bosch Kiox 500 Display

Das neue Kiox 500 ist mit einem 41 Prozent größeren Bildschirm (2,8 Diagonale) ausgestattet. Die Darstellungen auf dem Bildschirm sind die gleichen, wie bei seinem Vorgänger – aber deutlich größer. Die großen farbigen Letter werden besonders Brillenträger Freude begeistern, denn sie sind sehr gut ablesbar. Die Halterung für das neue Kiox ist identisch mit der Vorgängerversion – es muss also keine Neue gekauft werden, um das Kiox 300 und Kiox 500 am Lenker anzubringen.

Anders als das Vorgänger Modell besitzt das Kiox 500 einen Buzzer, der den Fahrer des E-Bikes mit Geräuschen dazu auffordert, auf das Display zu schauen - beispielsweise für eine Navigationsanweisung oder bei einer Fehlermeldung. Der Clou – durch das smarte System lassen sich beide Displays parallel nutzen und über einen Hebel am Purion 200 bedienen. Wird das Kiox 500 am Lenker befestigt, friert der kleine Bildschirm des Purion ein und man kann die Screens am Kiox auswählen. Ebenfalls neu: Mit dem nächsten Update aus dem Hause Bosch über die eBike Flow-App gibt es die Möglichkeit, den Bildschirm des Displays zu individualisieren.

Welche Bosch Akkus sind die besten 2024?

Mit seinen Akkus präsentiert Bosch Batterien, die in ihrer Gesamtheit den modernen Ansprüchen der E-Bike-Community entsprechen. Sie alle entpuppen sich als effiziente und ausdauernde Energielieferanten mit hoher Lebensdauer und ausgezeichneter Laufleistung. Ihnen allen ist das Battery-Management-System eigen, das sie vor Schäden schützt - wodurch sie laut Bosch zu den sichersten und modernsten Akkus auf dem derzeitigen Markt gehören.

In seiner mittlerweile sehr umfangreichen Akku Familie hält der Hersteller für jede individuelle Anforderung den richtigen Akku bereit. Sowohl die Rahmen-Akkus, als auch die PowerTubes und die Gepäckträger-Akkus lassen sich leicht handeln. Während erst genannte dank ihres tiefen Schwerpunkts für eine ausgeglichene Gewichtsverteilung sorgen, integrieren sich die PowerTubes und Gepäckträger-Akkus perfekt in den Rahmen bzw. Gepäckträger.

Welcher E-Bike-Motor von Bosch ist der beste?

Ab dem Modelljahr 2024 gehört der Performance SX Line sicher mit zu den besten Motoren von Bosch. Allerdings gilt auch hier: "den besten E-Bike-Motor" gibt es nicht. Getreu nach dem Motto: "Aus der Mitte entspringt die Kraft" bietet Bosch in seinem Drive Unit Programm ausschließlich Mittelmotoren an, wobei sich alle Antriebe einem ausgeklügelten Sensoren-Management bedienen. Je nach Nutzung reicht das Anfahrverhalten der Bosch Motoren von harmonisch über agil bis sportlich und wird ergänzt durch die verschiedenen Fahrmodi.

Während die Performance Line sportlich daher kommt und für das aktive Miteinander von Fahrer und Antrieb ausgelegt ist, performt die Active Line mit ihrer super leisen harmonischen Unterstützung besonders gut beim E-Bike Fahren in der Stadt. Somit findet man unter den Bosch Motoren tatsächlich für jeden Anspruch den passenden E-Bike-Motor.

Bosch Motoren im Vergleich

Bosch hat mit großer Innovationskraft in den vergangenen Jahren mit den Bosch eBike Systems den deutschen E-Bike-Markt geprägt. Das Unternehmen gilt im Vergleich zu anderen Herstellern mittlerweile als Marktführer für E-Bike Antriebe. Nicht nur in Sachen Leistung, Digitalisierung und Innovation hat die Marke Bosch die Nase vorn, auch das Preis-Leistungsverhältnis kann sich sehen lassen.

Mit seinen Produkten richtet Bosch sich insgesamt an die breite Masse. Das zeigt sich auch bei der Preisgestaltung für E-Bikes mit Bosch Motor. Hier gibt es sowohl Schnäppchen mit einem Preis um die 1.000 Euro als auch High-End-Geräte, die bis zu 10.000 Euro kosten. Im Schnitt bezahlen Sie für ein Pedelec mit Bosch Antrieb zwischen 2.000 und 3.000 Euro, wobei es vor allem für E-Bike Einsteiger in dieser Preisklasse sehr gut Elektrofahrräder gibt.

Wann kommt das neue Bosch Update?

Das Bosch Smart System Update für das Modelljahr 2023 steht bereits zur Verfügung. Es beinhaltet neue Features, mit denen Sie zum Beispiel die Navigation optimieren und personalisieren können. Außerdem funktioniert das Tracking des E-Bikes noch besser und die Leistungsmessung wurde optimiert. Ergänzt wird das Ganze durch zusätzliche Fahrdaten wie z. B. Informationen zu Anstieg und Höhe sowie einer hilfreichen Schaltempfehlung.

Das Update für das Modelljahr 2024 lässt noch auf sich warten – wahrscheinlich ist im Herbst damit zu rechnen.

Unser Tipp: Verwalten Sie in unserer kostenlosen BikeManager App Ihr Fahrrad, E-Bike oder ein weiteres Lieblingsrad von Ihnen. Denn so haben Sie im Falle eines Schadens alle Fahrraddaten sowie Dokumente an einem Ort griffbereit.