Ersatz Akku fürs Pedelec - so finden Sie den richtigen
Ersatz Akku fürs Pedelec - so finden Sie den richtigen (Bild: jozsitoeroe - stock.adobe.com)

Ratgeber Rad & E-Bike E-Bike Ersatz Akku - so finden Sie den richtigen

Wer sein E-Bike regelmäßig nutzt, wird auf Dauer eine Veränderung der Akkulaufzeit bemerken. Denn diese lässt über kurz oder lang deutlich nach. Was viele nicht wissen: Die teuerste Komponente an einem E-Bike ist der Akku. Grundsätzlich muss man beim E-Bike Akku-Kauf mit einem Preis zwischen 700 und 1.000 Euro rechnen. Das ist nicht wenig. Deswegen sollte man bei der Wahl eines Ersatz Akkus gut überlegt vorgehen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wann es sich lohnt, einen Ersatz Akku fürs Pedelec zu kaufen, welche Auswahl Sie haben und worauf Sie bei der Wahl eines Akkus achten müssen. Darüber hinaus erklären wir, welche Laufleistung ein E-Bike Akku haben sollte.

Ab wann lohnt sich der Kauf eines E-Bike Ersatz Akkus?

Grundsätzlich lässt sich nicht sagen, ab welchem Zeitpunkt es sich lohnt, einen E-Bike Ersatz Akku anzuschaffen. Denn es lässt sich nicht immer leicht erkennen, in welchem Zustand sich der aktuelle Akku befindet. Trotzdem gibt es verschiedene Hinweise darauf, dass es Zeit wird, einen neuen Akku anzuschaffen. Die häufigsten sind folgende:

  • Die Batterie ist ständig leer und muss häufig geladen werden,
  • das Batteriemanagementsystem ist veraltet,
  • der Memory Effekt setzt ein,
  • der E-Bike Akku ist sichtlich beschädigt.

Ein erstes Anzeichen dafür, dass der E-Bike Akku defekt ist oder langsam den Geist aufgibt, ist eine ständig leere Batterie. Wer seinen Akku also deutlich häufiger aufladen muss, und das Gefühl hat, dass der Motor nicht mehr richtig unterstützt wird, sollte sich nach einem E-Bike Ersatz Akku umschauen. Ein weiteres wichtiges Indiz ist ein veraltetes Batteriemanagementsystem, kurz BMS. Das Batteriemanagementsystem sorgt dafür, dass der gespeicherte Strom effizient genutzt werden kann. Es überwacht und regelt den Akku und sorgt somit für eine gleichmäßige Verteilung der Energie. Dadurch können Kurzschlüsse und Tiefenentladungen vermieden werden. Ist dieses System veraltet, kann sich das negativ auf die Akkuleistung auswirken. In solch einem Fall empfiehlt sich ebenfalls der Kauf eines neuen Ersatz Akkus fürs Pedelec.

Der Memory Effekt kommt vor allem bei älteren E-Bike Akkus vor. Er beschreibt das Phänomen eines Kapazitätsverlusts auf Grund von häufiger Teilentladung. Das heißt: Wer seinen E-Bike Akku nicht komplett entleert und regelmäßig halb auflädt, muss mit einer verringerten Energiezufuhr und einem deutlichen Leistungsabfall rechnen. Bei modernen Lithium-Ionen-Akkus gibt es zum Glück keinen Memory Effekt. Somit gilt dies nur für Nickel-basierte Akkus. Ein weiterer Grund für einen E-Bike Ersatz Akku ist eine sichtbare Beschädigung. Sollte Ihr Akku verklebte Kontaktstellen, Risse oder andere Defekte aufweisen, wird es höchste Zeit sich nach einem neuen Akku für Ihr Elektrorad umzusehen.

Wichtig: Falls Sie Ihren alten E-Bike Akku entsorgen möchten, sollten Sie diesen immer auf einem Wertstoffhof abgeben. Ein E-Bike Akku darf auf keinen Fall im Hausmüll entsorgt werden!

Welcher Ersatz Akku für Pedelecs ist der beste?

E-Bike Ersatz Akku - das sollten Sie beachten
E-Bike Ersatz Akku - das sollten Sie beachten (Bild: Birgit Reitz-Hofmann - stock.adobe.com)

Wer nach einem E-Bike Ersatz Akku sucht, hat in der Regel die Wahl aus folgenden zwei Akkuarten:

  • Lithium-Ionen-Akkus,
  • auf Nickel basierenden Akkus.

Während Lithium-Ionen-Akkus vermehrt in neuen Modellen zu finden sind und eine deutlich längere Laufzeit aufweisen, finden sich auf Nickel basierende E-Bike Akkus vor allem in älteren Pedelecs. Akkus auf Nickelbasis verlieren nach maximal 1.000 Ladezyklen an Leistungskraft. In der Regel ist die E-Bike-Akku-Lebensdauer deshalb auf 2 bis 4 Jahre begrenzt. Anschließend müssen Nutzer mit einem starken Leistungsabfall rechnen. Grundsätzlich empfiehlt sich deshalb immer die Wahl eines Lithium-Ionen-Akkus. Denn diese sind nicht nur langlebiger, sondern können auch fast das Doppelte an Energie speichern im Vergleich zu ihren Konkurrenten.

Wie stark sollte der E-Bike Ersatz Akku sein?

Die Leistung eines Akkus wird immer in Wattstunden angegeben. Dabei gilt: Je mehr Wattstunden ein Akku bietet, desto mehr Kilometer können Sie zurücklegen. Darüber hinaus geht es nicht nur darum, dass der Akku möglichst viel Strom liefert, sondern ebenso darum, dass dieser effizient vom Motor genutzt wird. Außerdem sollten Sie beachten, dass ein besonders leistungsstarker Akku meist auch immer etwas schwerer ist. Dies kann sich ebenfalls auf die Reichweite des E-Bikes auswirken.

In der Regel genügt ein Akku mit einer Leistung von ungefähr 300 Wattstunden, um normale Strecken zu bewältigen. Dieser bietet eine Reichweite von bis zu 80 Kilometern mit nur einer Akkuladung. Wer dagegen auch mal länger Pedelec fährt und anstrengende Touren plant, sollte sich eher für einen Akku mit einer Leistung von ca. 400 Wattstunden entscheiden. Ein solcher E-Bike Ersatz Akku bietet eine durchschnittliche Reichweite von bis zu 180 Kilometern. Radsportler, die auch mal mehrtägige Touren fahren, sind dagegen mit einem Akku mit einer Leistung von 500 bis 600 Watt gut beraten. Damit kann eine Reichweite von bis zu 235 Kilometern erzielt werden.

Was beeinflusst die Akkuleistung eines E-Bikes?

Unabhängig davon gibt es aber noch weitere Faktoren, die sich auf die Leistung eines E-Bike Akkus auswirken können:

  • Das Gewicht des Fahrers,
  • schweres Gepäck,
  • der Reifendruck,
  • die Witterungsbedingungen,
  • die Bodenbeschaffenheit und die Fahrstrecke,
  • die verwendete Unterstützungsstufe.

Worauf muss ich beim Kauf eines E-Bike Ersatz Akkus achten?

Zunächst einmal sollten Sie beachten, dass der Ersatz Akku auch zu Ihrem Antriebssystem passt. Denn je nach Modell kann ein Akku am Sitz-Rohr, am Unterrohr des Rahmens oder auch unter dem Gepäckträger angebracht werden. Ebenso wichtig ist der Name des Herstellers und die Volt-Angabe. Diese finden Sie am Aufkleber des Akkus. Ein weiteres wichtiges Qualitätssiegel sind CE-Prüfzeichen und Zertifizierungen. E-Bike Ersatz Akkus, die über ein CE-Prüfzeichen verfügen, sind garantiert sicher und verlässlich. Ein GS-Siegel und die Zertifizierung der BATSO stellt dagegen die Gebrauchssicherheit des Akkus sicher.