Mountainbiker im Wald
White Line Trail – die gefährlichsten Radstrecken (Bild: Miquel - stock.adobe.com)

Ratgeber Rad & E-Bike Der White Line Trail und andere Extrem-Radrouten

Sie glauben, mit dem Rad alles schon mal ausprobiert zu haben, was irgendwie gefährlich klingt? Alle Achtung! Aber ob Sie auch die Routen und Trails unserer globalen Top-Liste der gefährlichsten Radstrecken der Welt bewältigen? Angefangen beim amerikanischen White Line Trail, der jenseits von gut und böse immer am Fels entlang verläuft, bis zur bolivianischen Todestrasse durch den Regenwald haben wir für Sie eine Auswahl der erschreckendsten Radwege zusammengetragen. Für sie mögen reizvolle Kriterien sprechen, die diesen mehr als gewagten Strecken in der Mountainbike-Szene einen verführerischen Klang verschafft haben. Sicherheit aber gehört nicht dazu.

Gefährlichste Radstrecken der Welt: Hier ist die Nr. 1

Sedona im US-Bundesstaat Arizona, nördliches Verde Valley: Die Attraktion dieses New-Age-Hotspots sind malerische Felsformationen, denen das Wirken spiritueller Kräfte geschrieben wird. Bis zu 300 Meter ragen die schroffen Red Rocks in den Himmel und dienten so manchem Hollywoodfilm als ebenso schöne wie bizarre Kulisse. Was so faszinierend anzusehen ist, lockt Wagemutige aus der ganzen Welt an. Denn quer über den rasant abfallenden Rand der Red Rocks verläuft der White Line Trail – die wohl gefährlichste Radstrecke der Welt. Hasardeure auf dem Mountainbike wie der Pole Michal Kollbek oder der Outdoor-Influencer hinter dem Nick Seth’s Bike Hacks haben sich dort auf du und du mit dem Abgrund die haarsträubend anmutenden Kehren stellenweise fast vertikal entlanggeschraubt. Und viele andere Größen der Szene ließen es nach einer vorsichtigen Begehung der Strecke besser sein.

Der White Line Trail dauert keine fünf Minuten

Ein läppischer Fahrfehler, das kleinste Problem am Bike oder ein ins Rollen gekommenes Steinchen, und das Leben findet im roten Wüstenstaub von Arizona sein Ende. Kollbek, ein Biker mit Nervensträngen wie die Halteseile der Golden Gate Bridge, gab nach glücklichem Ritt an der Felskante an, dass hier alles reine Kopfsache sein. Er hatte sich zuvor den Sattel höher geschraubt, die Federung nachjustiert und für mehr Halt am Gestein etwas Luft aus den Reifen gelassen. Wenn Sie es ihm nachmachen möchten, dann wird Sie dies vielleicht motivieren: Der irre Trail ist nur 327 Meter lang. In vier Minuten und 33 Sekunden ist man im Durchschnitt am Ziel, wenn nicht … Dieses Wenn gilt es auszuklammern, verriet der polnische Extremsportler den Medien. Er hatte zuvor ein paar Nächte darüber geschlafen und blendete am Tag der Aktion mental alles aus, was ihm die Gefahr bewusst machen könnte. Nur die Route, nicht aber der erschreckend haltlose Raum stand ihm während der Fahrt vor Augen. Dennoch teilte er seinen daumendrückenden Fans mit: Der White Line Trail ist „eines der gruseligsten Dinge, die ich je mit dem Bike gemacht habe.“

Eine Frau fährt ihr Kind im Lastenfahrrad durch den Wald

WERTGARANTIE BikeManager App Das digitale Multitool für alle…

… die gern mit dem Bike unterwegs sind. Entdecken Sie viele nützliche Funktionen für Ihr nächstes Bike-Abenteuer:

  • Los geht’s - alle Kilometer mit dem BikeTacho tracken und Touren aufzeichnen
  • E-Bike Ladestation -  perfekt für unterwegs oder die Routenplanung
  • Außerdem im BikeManager: Fahrrad-Pass, Pick-up-Service und vieles mehr!

 

Gefährliche Wege am Wahrzeichen Irlands

Ein Mountainbiker in den Bergen
White Line Trail – die gefährlichsten Radstrecken (Bild: Prasanth - stock.adobe.com)

Sie wollen noch mehr Gruseltippps, weil Sie finden, sicher mit dem Rad durch die Stadt kann jeder? Dann folgen Sie uns nach Irland. Dort erheben sich an der Westküste die berühmten Cliffs of Mother. Oben an den Felsen verlaufen Wanderwege mit furiosem Blick in die Weiten des Nordatlantiks. Diese Routen hoch über dem Meer können auch als Trail per Mountainbike gefahren werden. Sie sind sehr schmal und den kräftigen Windböen vom Meer ausgesetzt. Wenn Sie das nicht stört, können Sie sich einen Sport draus machen und die atemberaubende irische Westküste abradeln. Dies ist wahrscheinlich nicht die gefährlichste Radstrecke der Welt. Aber Mut, fahrerisches Können und ein gesundes Gefühl für die eigene Sicherheit braucht es, um diese sturmumtosten und gefährlichen Wege zu meistern.

Gefährlichste Radstrecken der Welt: die Lysebotn Road

Norwegen ist eines der Lieblings-Fernziele für Naturgenießern. Und der Lysebotnfjord gehört zweifellos zu den aufregendsten Landschaften des küstenreichen Nordlandes. Sollten Sie nicht nur mit den Augen genießen wollen, empfehlen wir Ihnen, die Lysebotn Road mit dem Rad zu fahren. Aber Vorsicht! Die Route hat es wirklich in sich und zählt zu den gefährlichsten Radstrecken der Welt, auch wenn sie nicht den Gruselfaktor des White Line Trails erreicht. Sie brauchen eine sehr gute Kondition, um die engen Serpentinen zu nehmen — doch wo Sie auch halt machen, überall erwartet Sie ein phantastischer Seeblick. Wenn Sie aber auf Entspannung aus sind, bietet Ihnen Norwegen eine Fülle an Trails mit guten Bewertungen, die weit weniger riskant sind.

Noch zwei Routen für den Nervenkitzel

Der Karakorum Highway durch Pakistan und China – auch als Seidenstraße bekannt – ist 2.000 Kilometer lang und glänzt mit abenteuerlichen Wegverhältnissen. Während Sie an schneebedeckten Gipfeln vorbeiradeln, müssen Sie höllisch aufpassen, dass Ihre Radreise nicht abrupt in einem tiefen Schlagloch endet oder Sie in der menschenleeren Landschaft verloren gehen. Zu den gefährlichsten Radstrecken der Welt zählt nicht zuletzt die Todesstraße „El Camino de la Muerte“ in Bolivien. Diesen Namen sollte man nicht für eine Übertreibung halten: Zwischen 200 und 300 Menschen stürzen auf diesem gefährlichen Weg durch die Anden jährlich in die Tiefe. Anders als das kurze Vergnügen auf dem White Line Trail misst die auch Death Road genannte Route ganze 70 Kilometer und hat einen beachtlichen Höhenunterschied von 900 Metern.

Unser Tipp: Verwalten Sie in unserer kostenlosen BikeManager App Ihr Fahrrad, E-Bike oder ein weiteres Lieblingsrad von Ihnen. Denn so haben Sie im Falle eines Schadens alle Fahrraddaten sowie Dokumente an einem Ort gespeichert.

Entdecken Sie jetzt die BikeManager App von WERTGARANTIE!