Lexikon

TV

Google Chromecast

Google Chromecast
(Bild: magann - stock.adobe.com)

Chromecast ist ein von Google entwickeltes und hergestelltes Hardwaregerät, mit dem Medien drahtlos auf einem Fernseher gestreamt werden können. Statt eine kabelgebundene Verbindung zu verwenden, können mit Chromecast digitale Inhalte wie Musik, Videos und Bilder über WLAN übertragen werden. Es handelt sich dabei um einen daumengroßen Dongle, der einfach an den HDMI-Anschluss (High-Definition Multimedia Interface) eines Fernsehers angeschlossen wird. Google Chromecast ist in zwei Ausführungen erhältlich: das reguläre Chromecast (Chromecast 3 – die dritte Generation) und Chromecast Ultra. Chromecast 3 überträgt Inhalte in einer Auflösung bis zu 1080p. Die Ultra-Version unterstützt hingegen 4K-Ultra HD- und HDR-Video und kann neben WLAN auch mit einem Ethernet-Anschluss verwendet werden. Es benötigt jedoch eine externe Stromquelle. In Bezug auf die Kanalauswahl und die Gesamtfunktionalität sind die beiden Geräte identisch.

Was kann Google Chromecast und wofür wird es genutzt?

Google Chromecast ermöglicht es seinen Benutzern, Online-Inhalte auf einem HD-Fernseher in einer Auflösung von bis zu 4k wiederzugeben. Die mobile App erlaubt es dem Anwender, den Streaming-Adapter über Smartphone, Tablet, Laptop oder Desktop-Computer zu steuern. Mit dem Google-Home-Assistenten ist zudem eine Steuerung mittels Sprachbefehlen möglich. Es gibt außerdem kompatible Apps wie Sport, Nachrichten, Spiele, Audio und Musik. Der Adapter unterstützt darüber hinaus Netflix, Hulu Plus, Facebook, YouTube, Google Play Music und Movies und viele weitere Streamingdienste.

Die Vor- und Nachteile von Google Chromecast

Google Chromecast ist ein kleines Gerät, das überallhin mitgenommen werden kann und einfach einzurichten ist. Für die Installation benötigt der Benutzer nur das Chromecast-Gerät, einen Fernseher mit HDMI-Anschluss, eine WLAN-Verbindung und ein mobiles Gerät oder einen Computer. Es gibt auch eine Gastmodus-Funktion, die es anderen Benutzern in der Nähe ermöglicht, Inhalte auf dem Fernseher von ihren Mobiltelefonen oder Laptops zu streamen. Nicht nur für das Streaming, sondern auch für Digital Signage Displays kann das Gerät eingesetzt werden. Es kann Inhalte planen, Wiedergabelisten erstellen und Unternehmensinformationen wie Social-Media-Feeds für den Bildschirm freigeben. Darüber hinaus ist Google Chromecast einer der günstigsten Streaming-Adapter, der heute auf dem Markt erhältlich ist. Der Adapter unterstützt jedoch ausschließlich Fernseher mit HDMI-Anschlüssen, was bedeutet, dass er nicht mit älteren Fernsehern funktioniert. Die Wiedergabe großer Dateien und Videos kann zudem zu Fehlern und Verzögerungen führen. Im Vergleich zu anderen Anbietern wie Apple TV unterstützt Chromecast nur eine kleine Anzahl von Apps und Kanälen.