technik blog der wertgarantie

Alles rund um Ihre Lieblingsgeräte.
Unser Technik-Blog.

Thermostat wechseln: Mit dieser Anleitung klappt es

04.05.2020

Thermostat wechseln
Thermostat wechseln: Schritt für Schritt-Anleitung  ©pololia- stock.adobe.com

 

Wenn Sie ein Thermostat wechseln möchten, kann das unterschiedliche Gründe haben. Der naheliegendste ist wohl, dass das Thermostat beschädigt oder gar defekt ist und daher ausgetauscht werden muss. Einige Mieter oder Vermieter möchten das Heizungsthermostat aber auch deshalb wechseln, weil es mittlerweile in die Jahre gekommen ist und einfach nicht mehr schön aussieht oder zur aktuellen Einrichtung oder gar dem neuen Heizkörper nicht mehr passt. Daneben kann man das Thermostat aber auch deshalb wechseln, weil eine Modernisierung geplant ist und ein elektronisches Thermostat eingebaut werden soll. Was auch immer der Grund sein sollte, warum Sie aktuell planen, das Thermostat an Ihrem Heizkörper zu wechseln, mit unseren Hinweisen und Ratschlägen wird es Ihnen mit Sicherheit leichter gelingen…

 

Für welches Heizkörperthermostat soll ich mich entscheiden?

Falls Sie die Wahl zwischen verschiedenen Thermostaten haben, sollten Sie sich vorab überlegen, was das neue Thermostat überhaupt leisten soll. Vor allem berufstätige Menschen entscheiden sich häufig für ein programmierbares Thermostat, denn so können sie die gewünschte Temperatur zu einer bestimmten Urzeit einstellen. Der Vorteil: Tagsüber wird die Wohnung nicht unnötig aufgeheizt, sondern erst kurz bevor sie von der Arbeit nachhause kommen.

 

Eine bestimmte Temperatur zu einer festgelegten Uhrzeit lässt sich aber auch mit anderen Heizkörperthermostaten erreichen: W-LAN Thermostate, die sich über das Smartphone steuern oder Smart-Home-Lösungen, die sich mit dem Sprachassistenten verbinden lassen, sind dabei weitere Optionen für behagliche Wärme in der Wohnung oder Haus.

 

Thermostat wechseln: Eine Anleitung

Die meisten Thermostate lassen sich mit ein wenig handwerklichem Geschick selbst wechseln. Was den Vorgang noch einfacher macht: In der Regel benötigen Sie dazu noch nicht einmal spezielles Werkzeug. Eine Rohrzange und ein Lappen genügen.

 

Danach führen Sie die folgenden Schritte durch:

 

  1. Das Heizkörperthermostat, das Sie entfernen möchten, sollten Sie zunächst auf die höchste Stufe drehen.
  2. Nun geht es daran, das Thermostat zu wechseln. Dazu müssen Sie zunächst den Schraubring lockern. In aller Regel gelingt das mit einer Rohrzange oder einer anderen Zange, mit der Sie den Schraubring gut greifen können. Achtung: Um den Schraubring zu locken müssen Sie gegen den Uhrzeigersinn drehen, nur so lässt er sich lösen. Wenn es Ihnen gelungen ist, können Sie den Kopf des Thermostats abdrehen.
  3. Danach ist der Stift für den Wasserdurchfluss an der Reihe. Um Probleme mit den anderen Heizkörpern oder gar der kompletten Anlage zu vermeiden, sollten Sie zunächst vorsichtig prüfen, ob sich der Stift bewegen lässt. Halten Sie dazu einen Lappen unter das Heizkörperthermostat und drücken Sie ganz sachte gegen den Stift. Sollte er sich nicht bewegen lassen, muss an dieser Stelle ein Fachmann ran, denn in diesem Fall müssen Sie nicht nur das Thermostat, sondern gleich das gesamte Ventil wechseln – und das können nur die wenigsten Hobby-Handwerker.
  4. Sofern es keine Probleme mit dem Stift gibt, kann das Heizkörperthermostat gewechselt und das neue Thermostat montiert werden. Auch hierzu sollten Sie das neue Thermostat auf die höchste Stufe stellen. So gehen Sie sicher, dass sich nichts an der Einstellung ändert.
  5. Nun kommt wieder die Zange zum Einsatz. Nachdem Sie das alte Thermostat gegen den Uhrzeigersinn abgeschraubt haben, wird das neue Heizkörperthermostat im Uhrzeigersinn montiert. Achten Sie darauf, dass Sie das Thermostat ausreichend fest ziehen. Allerdings nicht so fest, dass Sie es beschädigen – hier ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt.

 

Dürfen auch Mieter das Thermostat wechseln?

In aller Regel dürfen Mieter die Thermostate in der angemieteten Wohnung oder dem Haus wechseln ohne vorher den Vermieter um Erlaubnis zu fragen. Ein Wechsel kann sich durchaus auszahlen, da sich damit Heizkosten einsparen lassen, die einen großen Teil der Betriebskostenabrechnung ausmachen.

 

Unser Tipp: Bewahren Sie das alte Thermostat unbedingt gut auf. Bei Ihrem Auszug sollten Sie dieses nämlich wieder an den Heizkörper montieren, denn das alte Thermostat ist Eigentum des Vermieters. Weitere Vorteil dieses Vorgehens: Das neue und moderne Thermostat können Sie nun in die neue Wohnung mitnehmen und auch dort Heizkosten sparen.