technik blog der wertgarantie

Alles rund um Ihre Lieblingsgeräte.
Unser Technik-Blog.

Tablets mit Tastatur: Die mobilen Hybriden

18.01.2019

Tablets mit Tastatur
Tablets mit Tastatur im Vergleich.

 

Die Vorzüge eines Tablets liegen klar auf der Hand: geringes Gewicht, Mobilität, Touchscreen. Kurzum: die perfekte Mischung aus Smartphone und Laptop. Tablets eignen sich besonders gut zum Surfen oder Lesen und machen dabei aufgrund ihrer für das Auge angenehmeren Größe und längeren Akkulaufzeit mehr Spaß als das Smartphone. Aber eines können Tablets definitiv nicht, beziehungsweise es gestaltet sich als sehr schwierig: Den Laptop ersetzen. Allein das Tippen längerer Textpassagen auf dem Touchscreen ist extrem umständlich und ermüdend. Doch da versuchen die Entwickler nun Abhilfe zu schaffen und bringen etwas teurere Laptop-Tablet-Hybriden mit Tastatur auf den Markt. Ob diese empfehlenswert sind und welche Modelle Sie für einen Kauf in Betracht ziehen können, erfahren Sie hier.

 

Laptop vs. Tablet

Kann ein Tablet wirklich mit einem Laptop mithalten? Der erste grundlegende Unterschied zwischen den beiden Geräten ist das Betriebssystem. Während Tablets meistens mit Android oder iOS laufen, nutzen Laptops eher Windows oder MacOS. Das heißt kurzum: Programme, die auf dem Laptop funktionieren, funktionieren nicht zwangsweise auch auf dem Tablet. Allerdings gibt es unter den 2-in-1-Geräten auch einige Tablets mit Windows; so auch das Samsung Galaxy Book 10.6, das außerdem auch mit einem Full-HD Display und guten technischen Werten überzeugt. Ein weiterer wichtiger Punkt ist natürlich die Tastatur. Bei den Kreuzungen aus Tablet und Notebook ist diese im Bedarfsfall anbringbar und funktioniert meistens mit einer Dockingstation, in die das Tablet hineingesteckt wird. Wie reibungslos das vonstattengeht, ist wiederum von dem Modell abhängig. Zusätzlich mangelt es bei herkömmlichen Tablets häufig an Anschlüssen, doch auch hier gibt es mittlerweile Modelle mit HDMI-Anschlüssen oder USB-Ports, wobei diese sehr sparsam verwendet werden.

 

Tablets mit Tastatur iPad

 

Convertible-Notebooks

Den 2-in-1-Geräten sehr ähnlich sind Convertible-Notebooks. Der große Unterschied hierbei ist jedoch, dass sich die Tastatur bei Convertible-Notebooks nicht abnehmen, sondern lediglich um 360 Grad drehen lässt. Meistens sind diese etwas größer und schwerer als die Tablets mit hinzufügbarer Tastatur. Sollten Sie vorhaben, Ihr Gerät eher als Tablet statt als Notebook zu verwenden, so wäre es sinniger, auf ein 2-in-1-Gerät zugreifen.

 

Verschiedene Modelle im Überblick

Wie bei allen technischen Geräten gibt es auch bei Tablets mit Tastatur Modelle für unterschiedliche Budgets. Bereits ab 400 Euro können Sie das Acer Switch 3 erwerben. Dieses zeichnet sich durch einen ausreichenden Arbeitsspeicher von 4 GB, sowie einen 12,2 Zoll großen Bildschirm aus. Die Akkulaufzeit von acht Stunden sollte für den privaten Bereich absolut genügen. Das Andocken der Tastatur an das Tablet erfolgt ganz einfach magnetisch. Mithilfe eines Bügels an der Rückseite des Bildschirms kann dieser auch tastaturlos bequem aufgestellt werden oder bei Transport durch die Tastatur abgedeckt werden. Können Sie ein wenig tiefer in die Tasche greifen, so sollten Sie sich definitiv das Lenovo IdeaPad Miix 720 genauer anschauen. Für knapp 700 Euro werden hier für die Preisklasse ein herausragendes Display sowie ein moderner Prozessor geboten. Möchten Sie sich ein 2-in-1-Tablet der Extraklasse gönnen, so empfiehlt sich das Samsung Galaxy Book 12. Mit einem Preis von 1.400-1.500 Euro befindet sich dieses zwar im obersten Preissegment, Sie bekommen dafür aber auch eine dem Preis angemessene Qualität geboten. Das Samsung Galaxy Book 12 konkurriert mit dem iPad Pro von Apple und dem Surface Pro von Microsoft. Im Gegensatz zu diesen werden Tastatur sowie der Stift für den Bildschirm gleich mitgeliefert und müssen nicht zusätzlich erworben werden. Durch eine hohe Rechenleistung kann das Galaxy Book 12 definitiv mit einem Laptop mithalten und besticht mit einem AMOLED Bildschirm mit einer hohen Auflösung. Bei einem AMOLED (Active Matrix Organic Light Emitting Diode) Bildschirm verfügt jeder Pixel über eine eigene Stromverbindung und wird zum Leuchten gebracht. Dadurch ist dieser sehr hell und kann zudem Farben lebendig anzeigen.

 

In unserem Zeitalter ist die Nutzung von modernen technischen Geräten wie Tablets oder Notebooks nicht nur Studenten oder berufstätigen Menschen vorbehalten. Auch jüngere Menschen und immer mehr Kinder setzen sich hiermit auseinander. Informieren Sie sich in unserem Ratgeberartikel rund um das Thema Tablets für Kinder, welche Gefahren dies mit sich bringt und worauf Sie beim Kauf am besten achten sollten.