iPhone mit eingehendem Anruf wird in der Hand gehalten
Darum können Sie manche iPhone Anrufe nicht ablehnen (Bild: DENYS PRYKHODOV -stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Darum können Sie manche iPhone Anrufe nicht ablehnen

Die ständige Erreichbarkeit durch Smartphones ist Fluch und Segen zugleich. Einerseits können wir überall und jederzeit mit Menschen in Kontakt treten. Das ist äußerst praktisch, denn vor allem in brenzligen Situationen, wie beispielsweise nach einem Unfall, kann das Smartphone ein wahrer Lebensretter sein. Andererseits entpuppt es sich in manchen Situationen als störend, permanent auf Abruf zu sein. Schließlich gibt es Momente, in denen Sie nicht abgelenkt werden wollen. Glücklicherweise können Sie Anrufe, die zu ungelegener Zeit kommen, einfach ablehnen. Auf diese Weise haben Sie Ihre Ruhe und können das ungelegene Gespräch zu einem späteren Zeitpunkt führen. Manchmal gelingt dies jedoch nicht, zumindest für iPhone Anrufe. Als Besitzer eines iOS-Geräts haben Sie bestimmt schon einmal festgestellt, dass sich einige Anrufe ablehnen lassen und manche nicht. Wie kommt das zustande und lässt sich das Problem beheben?

Darum lassen sich manche iPhone Anrufe nicht ablehnen

Als Besitzer eines iPhones können Sie einige Anrufe ablehnen und andere nicht. Dies wird dadurch deutlich, dass Sie je nach Situation eine unterschiedliche Displayanzeige präsentiert bekommen. Entweder es werden die roten und grünen Buttons mit „Ablehnen“ und „Annehmen“ eingeblendet oder lediglich der Slider zum Annehmen des Anrufs. Im ersten Fall können Sie selbst entscheiden, ob Sie die eintreffenden iPhone Anrufe beantworten wollen oder nicht. Im zweiten Fall haben Sie keine andere Wahl, als die Anrufe anzunehmen oder zu ignorieren. Obwohl es zufällig erscheinen mag, dass einige iPhone Anrufe weggedrückt werden können und einige nicht, geschieht es doch aus einem bestimmten Grund: Wann immer sich Ihr iOS-Gerät im Standby–Modus befindet, erscheint auf dem Sperrbildschirm lediglich der Slider zum Annehmen des Anrufs. Das heißt: Sobald der Bildschirm Ihres iPhones schwarz ist und Sie es in der Hosen-oder Jackentasche haben, können Sie bei eintreffenden Anrufen nichts anderes tun, als sie anzunehmen. Wenn Sie Ihr Telefon jedoch entsperrt haben, weil Sie es gerade in Benutzung haben, bekommen Sie für eintreffende iPhone Anrufe hingegen zwei Optionen angezeigt: „Ablehnen“ oder „Annehmen“. Der Unterschied liegt also im Sperrbildschirm begründet. Weshalb ist das so? Laut Apple handelt es sich dabei um eine Art Schutzmechanismus. Mit diesem soll verhindert werden, dass Sie Anrufe versehentlich ablehnen, wenn sich Ihr Telefon in der Hosentasche befindet. Schließlich besteht die Möglichkeit, dass Sie Ihre Hände in derselben Tasche haben, in der sich Ihr iPhone befindet und aus Versehen auf den Knopf zum Ablehnen kommen, sobald es klingelt.

Das können Sie tun, wenn iPhone Anrufe im Sperrbildschirm eintreffen

Obwohl Sie im Sperrbildschirm vermeintlich dazu gezwungen werden, eintreffende iPhone Anrufe anzunehmen, gibt es trotzdem eine Möglichkeit, diese wegzudrücken. Wenn Sie das nächste Mal ein Anruf zu ungebetener Zeit erreicht und sich Ihr Telefon im Standby-Modus befindet, drücken Sie zwei Mal hintereinander den Power-Button. Mit diesem Trick lassen sich ungelegene Anrufe schnell und diskret ablehnen und das, obwohl sich Ihr Handy im Sperrmodus befindet. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie zwei Mal hintereinander auf den Power-Button kommen, ist schließlich geringer, als versehentlich auf das Display zu tippen. Der Befehl über den An- und Ausknopf stellt also gewissermaßen eine Ausnahme zu Apples Schutzmechanismus dar.

Das können Sie außerdem unternehmen, um iPhone Anrufe abzulehnen

Frau hält iPhone an ihr Ohr
(Bild: UTS - stock.adobe.com)

Neben dem Trick des zweimaligen Drückens des Power-Buttons, um ungebetene iPhone Anrufe abzulehnen, gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten, diese im Sperrbildschirm wegzudrücken bzw. nicht führen zu müssen. Wir stellen Ihnen die vier nützlichsten Optionen vor.

1. Anruf stumm schalten

Die einfachste Methode, um einen unpassenden Anruf wegzudrücken ist es, den Power-Button einmal zu drücken. Auf diese Weise lehnen Sie den Anruf zwar nicht ab, so wie beim zweimaligen Drücken, das Klingeln verstummt jedoch sofort. Diese Option ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie der anrufenden Person nicht vor den Kopf stoßen wollen, indem Sie den Anruf einfach ablehnen. Stattdessen klingelt es so lange stumm weiter, bis die Person aufgibt oder sich Ihre Mailbox einschaltet. Darüber hinaus brauchen Sie auf diese Weise auch nicht Ihr komplettes iPhone auf „lautlos“ zu schalten, sondern können individuell und je nach Anruf das Klingeln Ihres Geräts unterbinden.

2. Klingeln lassen

Eine weitere, nicht sonderlich praktikable Option besteht darin, es einfach klingeln zu lassen. Dadurch legt die Person irgendwann von selbst auf oder Ihr Anrufbeantworter schaltet sich ein. Das kann mitunter jedoch äußerst störend sein, denn wenn Ihr Telefon nicht auf „lautlos“ gestellt ist, klingelt es solange für alle anderen um Sie herum, bis der Anruf stoppt. Um das zu verhindern, gibt es eine dritte Option: Sie schalten Ihr iPhone komplett auf stumm.

3. Handy auf lautlos stellen

Möchten Sie Ihr Gerät grundsätzlich auf lautlos stellen, schieben die linke Seitentaste einfach nach unten. In der Folge ist Ihr Telefon vollständig auf „stumm“ geschaltet und sämtliche Töne, die Ihr iPhone sonst von sich gibt, werden deaktiviert. Damit können Sie sicher sein, dass alle Anrufe und Nachrichten, die Sie in Zukunft erreichen, nicht mit Tönen verbunden sind, sondern leise und unbemerkt eintreffen.

4. Töne anpassen

Eine vierte Option besteht darin, Ihre Töne individuell zu bestimmen und anzupassen. Gehen Sie dazu auf Einstellungen > Töne. In dem dort erscheinenden Menü können Sie die Lautstärke Ihres Klingeltons anpassen bzw. leiser stellen. Zudem können Sie festlegen, ob und wann Ihr Handy vibrieren soll. Sie haben zudem die Möglichkeit, Ihr iPhone auf „Nicht stören“ zu schalten - zu finden unter Einstellungen > Nicht stören oder über das Quickmenü, in das Sie durch ein Wischen zur Displaymitte gelangen. Ist die Funktion aktiviert, werden alle eintreffenden Anrufe und Mitteilungen automatisch auf „stumm“ gestellt. Wenn es bestimmte, immer wiederkehrende Zeiten gibt, in denen Sie nicht gestört werden wollen, können Sie für die „Nicht stören“-Funktion auch einen Zeitplan erstellen - ebenfalls zu finden unter Einstellungen > Nicht stören. Damit können Sie einen festen Zeitraum definieren, in dem die „Nicht stören“-Funktion automatisch aktiv wird.