Mähroboter mäht den Rasen
Mähroboter: Welcher ist der richtige Rasenroboter? (Bild: Karoline Thalhofer - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks Mähroboter: Welcher ist der richtige Rasenroboter?

Mähroboter werden immer beliebter. Was vor wenigen Jahren noch als Nischenprodukt galt und nur Technikfreaks begeistern konnte, ist heute zum gängigen Haushaltshelfer geworden. Die kleinen Roboter sind fleißig, intelligent und verrichten ihre Arbeit ganz ohne Murren und Mucksen. Mittlerweile überlässt ein Großteil der deutschen Gartenbesitzer die Gartenarbeit einem Rasenroboter und nutzt die gewonnene Freizeit lieber für angenehmere Dinge. Das Beste an den kleinen Helfern: Sie verrichten gleich mehrfach am Tag ihre Arbeit und kehren anschließend ganz von alleine wieder zu ihrer Ladestation zurück. Somit sind sie immer vollgeladen und jederzeit einsatzbereit für die nächste Runde. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, worauf Sie beim Kauf eines Mähroboter achten müssen und stellen Ihnen die aktuell besten Rasenroboter vor.

Mähroboter: Die wichtigsten Kriterien beim Kauf

Damit der Kauf eines Mähroboters auch erfolgreich ist, müssen bestimmte Aspekte beachtet werden. Wenn Sie einen Mähroboter kaufen möchten, sollten Sie also auf folgende Kriterien achten:

Die Bedienung des Mähroboters

Im Idealfall sollte ein Rasenroboter besonders leicht zu bedienen sein. Besonders praktisch sind Geräte, die sich per App oder Sprachsteuerung bedienen lassen.

Die Qualität des Mähroboters

Auch die Mähqualität ist entscheidend. Damit Ihr Rasen gleichmäßig gemäht wird, sollte der Roboter eine individuelle Mäheinstellung bieten und keine Fläche während des Mähprozesses auslassen.

Die Steigung im Garten

Gerade wer viel Steigung in seinem Garten hat, muss einen speziellen Mähroboter kaufen, der auch auf unebenen und steilen Flächen gute Arbeit verrichtet.

Die Akkulaufzeit des Mähroboters

Je nach Akkulaufzeit kann der Mähroboter eine unterschiedlich große Fläche – ganz ohne Akkuladung – mähen. Das heißt: Bei einem besonders großen Garten, benötigen Sie einen Rasenroboter mit hoher Akkulaufzeit. In der Regel schafft ein durchschnittliches Modell eine Fläche von bis zu 500 Quadratmeter mit nur einer Akkuladung.

Die Wettertauglichkeit des Mähroboters

Fast alle Rasenroboter sind wasserfest und eignen sich zum Betrieb bei verschiedensten Witterungsbedingungen. Es gibt aber auch Modelle die Wettersensoren besitzen und bei Regen und Schnee auf der Ladestation verharren, bis das Wetter wieder freundlicher ist.

Die Lautstärke des Mähroboters

Die Lautstärke eines Rasenroboters liegt deutlich unter der eines herkömmlichen Rasenmähers. Dennoch sollten Sie sich, bevor Sie einen Mähroboter kaufen, genau mit der Betriebslautstärke des Geräts auseinandersetzen. Vor allem wer seinen Mähhelfer morgens, abends, oder gar nachts einsetzt, muss auf die Dezibel-Werte des Herstellers achten. Denn mit leisem Rasenroboter lässt es sich deutlich besser leben.

Die Sicherheit vom Mähroboter

Mähroboter sind mit enorm scharfen Klingen ausgestattet. Deshalb ist es wichtig, auf eine besonders hohe Sicherheit zu achten. Eine wichtige Sicherheitsvorkehrung ist die automatische Abschalttechnik in Form von einem Blockierungssensor, einem Überschlagsensor und einem Hebesensor.

Was sind die besten Mähroboter? Unsere Empfehlungen

Mann sitzt auf Terrasse und Mähroboter mäht den Rasen
Füße hochlegen: Lassen Sie den Mähroboter Ihren Rasen mähen! (Bild: OrthsMedien - stock.adobe.com)

Wenn Sie einen gute Mähroboter kaufen möchten, können Sie auf unsere Empfehlungen vertrauen:

Der Einhell Freelexo 400 BT – solider und preisgünstiger Mähroboter

Wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen und soliden Mähroboter sind, könnte der Freelexo 400 BT von Einhell die richtige Wahl sein. Er bietet einen herausnehmbaren Akku, der sich auch für andere Kleingeräte der Marke wie beispielsweise Bohrmaschinen eignet. Der Rasenroboter bietet zwar kein Display und keine App, ist dafür aber anhand von wenigen Tasten leicht zu bedienen. Außerdem steht der Automatikbetrieb anderen besser ausgestatteten Modellen in nichts nach. Auch beim Thema Sicherheit kann der Mähroboter überzeugen: Er verfügt über eine tiefe Schürze und bietet eine praktische Stopp-Funktion. Zu einem Preis ab 499 Euro ein echtes Schnäppchen.

Der AL-KO Robolinho 1150W – perfekter Mähroboter für jede Fläche

Die Besonderheit des AL-KO Robolinho 1150W: Er eignet sich perfekt für wirklich jeden Untergrund. Egal ob sandige Stellen, gemischte Böden oder auch Steigungen: Der Rasenroboter lässt sich durch nichts aufhalten und leistet durchgängig exzellente Arbeit. Er bietet eine Mähleistung auf Rasenflächen bis zu 1.000 Quadratmetern ohne Akkuladung und ist zudem besonders leise. Darüber hinaus bietet er einen wetterbasierten Auto-Betrieb und kann schnell mit jedem WLAN-Netzwerk verbunden werden. Der Preis des Mähroboters startet bei 800 Euro.

Der Greenworks Optimow 10 GRL110 – garantiert wetterfester Mähroboter

Der Greenworks Optimow 10 GRL110 bietet eine individuell anpassbare Schnitthöhe zwischen 20 und 60 Millimetern. Er kann mit nur einer Akkuladung stolze 1.000 Quadratmeter Fläche mähen und bietet eine besonders geringe Geräuschentwicklung von nur 60 Dezibel. Das eigentliche Highlight ist allerdings die exzellente Wetterfestigkeit. Dank der Wasserschutzklasse IPX5 kann der Rasenroboter bei wirklich jedem Wetter zum Einsatz kommen. Die vier Laufräder meistern auch bei nassem Untergrund Steigungen bis zu 35 Prozent. Zudem weicht er auch bei Hitze und Nässe gefährlichen Hindernissen aus. Der nachhaltige Haushaltshelfer kann über die Smart-GreenGuide-App oder das Bedienmenü betrieben werden und ist ab ca. 1.000 Euro erhältlich.

Der Stihl RMI 632 P – maximale High-End-Leistung

Wer sich einen High-Class-Mähroboter kaufen möchte, sollte den RMI 632 P von Stihl genauer unter die Lupe nehmen. Der Mähroboter bietet nicht nur maximale Sicherheit, er zeichnet sich auch durch eine exzellente Flächenleistung aus. Mit nur einer Akkuladung mäht der Rasenroboter bis zu 4.000 Quadratmeter Fläche. Dabei überwindet er selbst Steigungen bis zu 24 Grad. Dank der integrierten iMow-Technologie passt er seine Mähzeiten stets an Wachstum und Wetter an – und dafür ist nicht einmal WLAN notwendig. Er bietet eine abnehmbare Display-Konsole und kann somit von überall aus bequem gesteuert werden. Darüber hinaus verrichtet er seine Arbeit nahezu unhörbar. Der Stihl RMI 632 P kostet über 3.000 Euro und eignet sich für Personen, die einen High-End-Gartenroboter suchen.