WLAN-Router wird in der Hand gehalten
Mobile Router im Test: Stabiles WLAN für unterwegs (Bild: Alesmunt - stock.adobe.com)

Ratgeber Unterhaltung & Freizeit Mobile Router im Test: Stabiles WLAN für unterwegs

Ein Leben ohne WLAN ist heutzutage kaum vorstellbar. Egal, ob Zuhause, im Hotel, beim Shoppen oder auch in Bus und Bahn, WLAN ist allgegenwärtig. Die meisten Menschen sind zwischenzeitlich so auf eine stabile Internetverbindung angewiesen, dass Sie eine gute WLAN-Verbindung nicht mehr missen möchten. Dies gilt sowohl beruflich als auch privat. Laut Umfragen wünschen sich die meisten Deutschen deshalb auch sicheres Internet im Urlaub, im Schrebergarten oder auf dem Campingplatz. Die Lösung hierfür: Mobile Router. Mit einem Router mit SIM-Karte können Sie an so ziemlich jedem Ort dieser Welt für eine stabile und sichere Internetverbindung sorgen und somit WLAN unterwegs genießen. In diesem Ratgeber erklären wir Ihnen, wie ein mobiler WLAN-Router funktioniert, wie sicher eine solche Internetverbindung ist und welche mobilen Router sich wirklich lohnen.

WLAN für unterwegs: Wie funktioniert ein mobiler Router?

Ein mobiler Router kann leicht bedient werden und ermöglicht akku- oder netzteilbetriebenes sowie frei konfigurierbares WLAN. Damit ein mobiler WLAN-Router funktioniert, wird eine SIM-Karte benötigt. Anschließend wird eine Internetverbindung – ähnlich wie beim Smartphone – über das verfügbare Mobilfunknetz hergestellt. Das heißt: Ein mobiler Router kann sich zu jederzeit mit einem WLAN-Hotspot vernetzen und anschließend WLAN unterwegs für Ihr Smartphone oder Ihren Laptop bieten. Der Unterschied zu einem fest installierten Gerät ist die Tatsache, dass der mobile Router an keinen Standort gebunden ist. Er ist weder auf Strom aus der Steckdose noch auf eine fixe Internetleitung angewiesen und ermöglicht einwandfrei funktionierendes Internet unterwegs, im Garten oder im Urlaub.

Was ist besser WLAN oder mobile Daten?

Grundsätzlich lässt sich nicht sagen, ob WLAN über einen mobilen Router oder Internet über mobile Daten besser ist. Je nach Anbieter, Netz und Geschwindigkeit kann das Internet unterwegs ganz unterschiedlich ausfallen. Somit kann auch ein Router mit SIM-Karte enorm schnelles oder eher langsames Internet bieten.

Router mit SIM-Karte: Wie sicher sind mobile Router?

Das Internet, welches Sie über einen Router mit SIM-Karte nutzen, ist genauso sicher wie die Verbindung mit einem fest installierten Router. Denn auch bei mobilen Geräten wird die WLAN-Verbindung durch ein Passwort geschützt. Somit ist die Verbindung mit einem mobilen Router deutlich sicherer als die Vernetzung mit öffentlichen WLAN-Netzwerken in Hotels, an Bahnstationen oder in Restaurants.

Wie viel kostet ein mobiler WLAN Router?

Frau arbeitet auf Balkon am Laptop
Mit mobilen Routern können Sie außerhalb Ihrer Wohnung das WLAN nutzen. (Bild: Iryna - stock.adobe.com)

Die gute Nachricht: Mobile WLAN-Router sind meist schon ab 50 Euro erhältlich. Allerdings funktionieren die meisten günstigen Router nur über 2,4-Gigahertz-Frequenzband und bieten oftmals nur oder nicht einmal 4G-Standard. Wer dagegen einen mobilen Router sucht, der 5G bietet, sollte mindestens 100 Euro auf den Tisch legen. Selbstverständlich gibt es auch High-Class-Modell, die mehrere Hundert Euro kosten und eine umfangreiche Ausstattung sowie jede Menge Extras bieten.

Welche Geräte kann man mit einem mobilen Router verbinden?

In der Regel lassen sich bis zu 10 Geräte gleichzeitig mit einem mobilen WLAN-Router verbinden, oftmals auch mehr. Die einzige Voraussetzung für eine Verbindung mit dem mobilen WLAN ist es, dass das zu verbindende Endgerät WLAN-fähig ist. Somit können Sie ein Smartphone, einen PC, einen Laptop, einen E-Reader und mehr mit einem mobilen Router verbinden.

Welche mobilen Router sind gut?

Wenn Sie auf der Suche nach guten mobilen Router sind, sollten Sie sich die Top 3 Modelle ansehen. Dabei präsentieren wir Ihnen Router mit SIM-Karte in den verschiedensten Preiskategorien:

1. Der Nighthawk M1 Mobile von Netgear

Wer einen exzellenten mobilen Router zum fairen Preis sucht, ist mit dem Nighthawk M1 Mobile gut beraten. Der Router mit SIM-Karte bietet zügiges 5-Gigahertz-WLAN und einen LAN-Anschluss. Er bietet außerdem ein schickes Design mit informativem 2,4-Zoll-Farbdisplay und kommt mit einem besonders großen Akku daher. Dieser bietet eine enorm lange Akkulaufzeit über den gesamten Tag. Mit dem mobilen Router sind außerdem Upload-Geschwindigkeiten bis zu 150 Mbit/s möglich. Er kann bequem per App bedient werden und ermöglicht den Anschluss von bis zu 20 Geräten. Der Router mit SIM-Karte ist zu einem Preis ab 300 Euro erhältlich und bietet somit ein grandioses Preis-Leistungs-Verhältnis.

2. Der MF920U von ZTE

Wer ein besonders günstiges sowie grundsolides Gerät sucht, dem können wir den MF920U von ZTE ans Herz legen. Der mobile Router funktioniert via Dual-Band. Somit ist kein 5-Gigahertz-WLAN möglich. Trotzdem erreicht er eine Übertragungsrate von bis zu 12 Gigabit pro Sekunde. Das simple Design und die praktischen Maße von 60 x 60 x 85 machen ihn besonders kompatibel und leicht transportfähig. Der WLAN-Router kann via App bedient werden, unterstützt alle relevanten LTE-Frequenzen und verbindet bis zu 32 Geräte. Ein echtes Schnäppchen zu einem Preis von nur 50 Euro.

3. Die Speedbox 2 von Telekom

Ein weiterer durchweg empfehlenswerter mobiler Router ist die Speedbox 2 von der Deutschen Telekom. Das Gerät liefert schnelles 5-Gigahertz-WLAN und bietet eine lange Akkulaufzeit dank großen Akku. Mit einem Gewicht von etwa einem Kilogramm ist der Router mit SIM-Karte zwar etwas schwer, bietet dafür aber auch einen LAN-Anschluss und eignet sich perfekt für Laptop-Anschlüsse und zügiges WLAN unterwegs. Er kann per App gesteuert werden und ist bereits ab 115 Euro erhältlich.