Lexikon

TV

IPS und IPS-Panel

In-Plane Switching
(Bild: Сake78 (3D & photo) - stock.adobe.com)

IPS steht für die englische Abkürzung In-Plane Switching und bezieht sich auf eine Bildschirmtechnologie der LCD Bildschirme. Mit dem Begriff IPS wird generell die spezielle Ausrichtung der Flüssigkristalle innerhalb des LCD Bildschirms bezeichnet. IPS zielt darauf ab, durch solche speziellen Ausrichtungen verschiedene physikalische Vorteile zu erzielen, wie zum Beispiel eine verbesserte Blickwinkelstabilität von bis zu 180 Grad und eine verbesserte Farbwiedergabe. Ein IPS-Panel besticht durch seinen sehr breiten Farbraum, generell verbesserte Bildeigenschaften und den hohen Kontrast. Ein Kritikpunkt des IPS-Panels war bisher die Refresh-Rate bzw. Reaktionszeit. An einer Verbesserung dieses Kritikpunktes wird zurzeit durch eine Weiterentwicklung der Technologie gearbeitet. Die sehr gute Farbwiedergabe kommt durch die spezielle Anordnung der Elektroden zueinander zustande. Innerhalb des IPS-Displays sind die Elektroden nebeneinander in genau einer Ebene platziert. Damit sind sie nicht zueinander verdrillt, wie es bei anderen LCDs der Fall ist. Genau durch dieses kleine Detail kann eine großartige Blickwinkelstabilität erreicht werden.

Vor- und Nachteile des IPS-Panels

Ein klarer Vorteil des IPS-Panels ist die hohe Blickwinkelstabilität von bis zu 180 Grad. Auch wenn der Kontrast des IPS-Panels im Vergleich zu anderen Panels etwas schwächer ist, fällt dieser Unterschied durch die hohe Blickwinkelstabilität kaum auf. Ein Nachteil des IPS-Panels ist ganz klar der starke Stromverbrauch, welcher durch die stärker benötigte Hintergrundbeleuchtung zustande kommt. Andere LCDs und OLED Bildschirme lassen generell mehr Licht durch, wodurch im Umkehrschluss weniger Strom benötigt wird. Durch die besondere Anordnung der Kristalle innerhalb des IPS-Panels dringt weniger Licht durch und deswegen verbraucht dieses mehr Strom.

IPS-Displays in Smartphones

Aufgrund der hohen Blickwinkelstabilität wählen viele Smartphone-Hersteller das IPS-Display als ihr Smartphone Display. Durch den verbesserten Betrachtungswinkel eignet sich das Display besonders für Tablets und Smartphones. Dank des IPS-Displays wird weiterhin die Farbdarstellung intensiver gestaltet. Anhand der etwas höheren Qualität des IPS-Displays, im Vergleich zu anderen Panels, kommt das Display hauptsächlich in hochwertigen Tablets, Smartphones, Monitoren und generell in qualitativ hochwertigen Bildschirmen zum Einsatz. Mit den positiven Features des IPS-Displays und den klaren Vorteilen gegenüber anderen Displays und Panels kann sich IPS definitiv lohnen, selbst wenn der Stromverbrauch etwas höher als bei anderen Bildschirmen liegt.