Lexikon

TV

Full HD - Auflösung

Full HD - 1080p
(Bild: nerthuz - stock.adobe.com)

Die Bezeichnung Full High Definition tragen Geräte, die eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln haben. Das entspricht einer Displayauflösung von etwas mehr als zwei Megapixeln bei einem Seitenverhältnis von 16:9. Full HD ist die höchste Auflösung des HDTV, das das Standard TV (SDTV) mit der Auflösung von 720 x 576 ablöst. Ebenfalls unter den Begriff HDTV fällt die Bezeichnung HD ready. Mit ihr werden Fernseher bezeichnet, die mit 720 x 1080 Pixeln zwar eine höhere Auflösung als Standard TV haben, aber noch nicht die volle HD Auflösung darstellen können. Zur besseren Abgrenzung wird Full HD daher auch manchmal als True HD bezeichnet. Dessen Nachfolger sind schließlich 4K Fernseher, die die vierfache Anzahl an Pixeln haben und damit noch schärfere und detailgetreuere Bilder zeigen können. Oft liest man auch Bezeichnungen wie 1080p. Das p steht für progressiv und bezeichnet das Vollbildverfahren, bei dem es zu weniger Flimmern zwischen den Zeilen kommt.

Full HD ist derzeit häufigster Standard

Full HD Fernseher sind letztendlich nur so gut, wie das Signal, das sie empfangen und wiedergeben. Heutzutage senden jedoch die meisten TV-Sender und Streamingdienste in Full HD, sodass die Geräte ihre Auflösung in der Regel voll ausnutzen können. Bilder mit einer SDTV-Auflösung werden von Full HD Fernsehern zwar auf ihre Auflösung hochgerechnet, ein deutlicher Unterschied ist trotzdem sichtbar. Das ist beispielsweise bei einigen Nischensendern oder bei normalen DVDs der Fall. Insgesamt ist Full High Definition aber derzeit der Standard in Deutschland, der von den meisten Anbietern erfüllt wird.

Optimale Auflösung abhängig von Bildschirmgröße und Abstand

Ob Zuschauer in ihrem privaten Zuhause vom Full HD Format profitieren oder nicht, hängt vor allem von zwei Faktoren ab: der Größe des Fernsehers und dem Abstand zwischen diesem und dem Sofa. Je größer die Bildschirmdiagonale des Fernsehgeräts ist, desto größer sind bei gleicher Auflösung auch die Pixel. Ein Bildschirm mit 40 Zoll hat demnach kleinere Pixel als einer mit 60 Zoll. Das Bild bei ersterem ist daher auch bei einem geringen Sitzabstand noch scharf, während man bei größeren Fernsehern bereits die einzelnen Pixel sehen kann. Ob der Unterschied zwischen HD ready, Full HD und UHD tatsächlich zu sehen ist, hängt also vor allem auch vom individuellen Setting ab. Tatsächlich haben aber fast alle Fernseher, die heute im Handel erhältlich sind, mindestens eine Full HD Auflösung.