fahrrad blog der wertgarantie

Alles rund ums Rad.
Unser Fahrrad-Blog.

Bett und Bike: fahrradfreundliche Unterkünfte in Deutschland und Europa

04.04.2019

Bett und Bike - es geht doch gleich entspannter in den Fahrradtag, wenn das Übernachtungsziel schon klar ist. (Foto: stock.adobe.com)

 

Bett und Bike: fahrradfreundliche Unterkünfte in Deutschland und Europa

 

Wer mehrtägige Fahrradtouren unternimmt, braucht entsprechende Übernachtungsmöglichkeiten. Bett und Bike-Unterkünfte bieten Radreisenden alles, was das Radler-Herz begehrt: Wir verraten Ihnen, wodurch sich diese fahrradfreundlichen Gastbetriebe auszeichnen und wie Sie Ihre Wunschunterkunft finden können. Vom Campingplatz über Pension und Ferienwohnung bis hin zum Fahrradhotel.

 

Bett und Bike: unbeschwertes, familienfreundliches Radreisen

Die Gewissheit, am Ende eines Fahrradtour-Tages eine fahrradfreundliche Unterkunft ansteuern zu können, bietet echten Komfort. Haben Sie für die Übernachtung einen Bett und Bike-Gastbetrieb ausgewählt, entfallen diverse Detailfragen: Sie müssen sich keine Sorgen mehr darum machen, ob eine Einzelübernachtung möglich ist. Ob es vor Ort eine Trockenmöglichkeit für nassgeregnetes Equipment gibt. Und ob ein sicherer Stellplatz für Ihr Fahrrad vorhanden ist.

 

Auch für Familienreisen mit dem Fahrrad ist Bett und Bike bestens geeignet. Gerade mit kleineren Kindern ist die gesicherte Übernachtung an einem trockenen und warmen Plätzchen für die ganze Familie deutlich stressfreier. Einige besonders familienfreundliche Unterkünfte für den Fahrradurlaub sind übrigens auf der Webseite des ADFC zu finden.

 

Bett und Bike bietet darüber hinaus noch weitere Vorteile: Sie können den Umfang Ihrer Packliste in der Regel deutlich reduzieren! Gerade für Radreisende, die möglichst wenig Gepäck transportieren möchten, wie zum Beispiel beim Bikepacking, kann Bett und Bike buchstäblich eine große Erleichterung sein. Falls Sie noch Tipps zur Planung und zum benötigten Equipment für Ihre Radreise benötigen: In unserem Artikel Der perfekt geplante Radurlaub finden Sie zwei umfangreiche Pack- und Checklisten zum Download.

 

Packliste Fahrradtour und Fahrradtour Checkliste - 2 großartige Planungshelfer

 

Bike und Bett hat außerdem eine soziale Komponente, die insbesondere für Alleinreisende reizvoll sein dürfte: Man kann sich in Bett und Bike-Unterkünften potenziell mit anderen Radreisenden unterhalten, Erfahrungen austauschen und neue Kontakte knüpfen.

 

Bett und Bike – Übernachtungsverzeichnis des ADFC

So gut wie jeder Fahrradbegeisterte kennt ihn, den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e. V., kurz ADFC. Seit etwa 40 Jahren engagiert sich der gemeinnützige Verein für die Belange von Radfahrern – unter anderem mit dem Projekt Bett und Bike. Das Übernachtungsverzeichnis, in dem 1995 lediglich 217 Adressen aufgelistet waren, umfasst mittlerweile knapp 6.000 zertifizierte fahrradfreundliche Unterkünfte in Deutschland und Teilen Europas. Für jeden Geschmack und jedes Budget.

Gerade für den kleinen Geldbeutel gibt es übrigens noch eine kostenfreie Bett und Bike-Alternative: den ADFC-Dachgeber. Es handelt sich dabei um eine Art Couchsurfing-Verzeichnis für Radreisende, das auf dem Gegenseitigkeitsprinzip beruht. Weitergehende Informationen gibt es auf der Webseite des ADFC.

 

Bett und Bike – Kriterien für die Zertifizierung

In das Bett und Bike-Verzeichnis werden ausschließlich solche Gastbetriebe aufgenommen, die folgende Qualitätskriterien erfüllen:

  • Fahrradgäste werden auch für eine Übernachtung aufgenommen
  • Es gibt einen abschließbaren Raum, in dem Fahrräder über Nacht stehen können
  • Ein Raum zum Trocknen von Kleidung und Ausrüstung ist vorhanden
  • Angebot eines vollwertigen Frühstücks
  • Es gibt Informationen zum regionalen touristischen Angebot für Radurlauber
  • Ein Basisreparaturset wird zur Verfügung gestellt

 

Darüber hinaus muss der Gastbetrieb mindestens drei der folgenden Serviceleistungen erbringen:

  • Leih- oder Mieträder
  • Verleih von E-Bikes oder Pedelecs
  • Ladestationen für E-Bikes oder Pedelecs
  • Kooperation mit einer Fahrradwerkstatt
  • Gepäcktransfer zur nächsten Unterkunft
  • Pickup- und Bringdienst für radfahrende Gäste
  • Angebot eines Lunchpakets
  • Angebot von Tagestouren
  • kostenlose WLAN-Nutzung
  • Beratung zur umweltfreundlichen An- und Abreise
  • Verleih von Navigationsgeräten

Unterkünfte, die den oben genannten Kriterien genügen, sind auch unterwegs ganz einfach zu erkennen: Sie verfügen über das Bett und Bike-Schild des ADFC.

 

Zertifizierte Bett und Bike-Gastbetriebe finden

Der ADFC verfügt über einen informativen und übersichtlichen Internetauftritt zum Thema Bett und Bike. Unter www.bettundbike.de können Sie direkt nach fahrradfreundlichen Unterkünften suchen. Das funktioniert über die Eingabe von Land, Bundesland oder Ort, aber auch anhand von Radfernwegen oder Naturräumen, sodass Sie sich zusätzlich in puncto Reiseziel inspirieren lassen können. Haben Sie einen passend gelegenen Gastbetrieb gefunden, erhalten Sie Informationen zu Service, Lage und speziellen Bett und Bike-Angeboten. In der Regel ist hier auch der Preis für eine Übernachtung zu finden. Bei einem Großteil der fahrradfreundlichen Unterkünfte können Sie die Buchung seit neuestem auch bequem online über die Webseite vornehmen. Überzeugend ist auch die Tatsache, dass die Bett und Bike-Unterkünfte auf der ADFC-Webseite in verschiedene Kategorien eingeteilt sind. Es gibt neben der allgemeinen Unterkunftssuche die Bereiche Sport, Camping, Ferienwohnung, E-Bike und City. So können Sie gezielt nach Übernachtungsmöglichkeiten suchen, die Ihren spezifischen Wünschen und Bedürfnissen angepasst sind. Sie können die Bett und Bike-Unterkünfte übrigens auch bequem von unterwegs aus suchen: Der ADFC bietet eine kostenlose Bett und Bike-App für iOS- und Android-Geräte an.

 

Bett und Bike: Welche Kosten entstehen Ihnen?

Mit den Kosten für Bett und Bike verhält es sich wie bei jeder anderen Übernachtung in einem Gastbetrieb: je gehobener die Kategorie, desto teurer wird der Spaß. Ein Campingplatz ist in der Regel günstiger als ein exklusives Hotel und auch die Pension kostet pro Kopf meistens mehr als eine Ferienwohnung. Ein Mehr an Komfort hat nun einmal einen höheren Preis. Wer jedoch nicht allzu große Ansprüche stellt, kann durchaus preiswert übernachten. Auf jeden Fall sollten Sie prüfen, was der gewünschte Gastbetrieb zu bieten hat und welche fahrradfreundlichen Extras dort zu erwarten sind. Noch ein kleiner Tipp zum Schluss: Auch Bett und Bike-Unterkünfte sind durchaus zu Preisverhandlungen bereit! Das gilt insbesondere, wenn Sie mit mehreren Personen unterwegs sind.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Die FahrradPass-App für iOS- und Android-Geräte

Radfernwege und touristische Radrouten in Deutschland

Touristische Radrouten in Europa