Zwei schwarze Smartphones, eines in der Frontansicht mit Stift und das andere in der Backansicht.
Note 8 Kamera Funktionen (Bild: PixieMe - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Fünf Tipps für Ihre Samsung Galaxy Note 8 Kamera

Das Samsung Galaxy Note 8 lässt sich als die Premium-Variante des S8 und S8+ verstehen. So besitzt das Note 8 neben einem Snapdragon 835 Prozessor, 64 GB internen Speicher und einer 12 MP Kamera wie die beiden anderen Modellen einige zusätzliche Features. Dazu zählen der S Pen, 2 GB mehr Arbeitsspeicher sowie eine weitere 12 MP Kamera. Besonders im Bereich der Kamera hat das Note 8 eine ganze Reihe interessanter Funktionen zu bieten. Viele davon sind jedoch nicht gleich ersichtlich. Daher stellen wir Ihnen die fünf besten Tipps für Ihre Samsung Galaxy Note 8 Kamera vor.

1. Dual-Kamera

Das beste an der Samsung Galaxy Note 8 Kamera gleich vorneweg: Das Gerät besitzt nämlich nicht nur eine herkömmliche, sondern gleich eine Dual-Kamera. Das bedeutet, dass das Note 8 sowohl über ein Tele- als auch ein Weitwinkelobjektiv mit jeweils 12 MP verfügt. Das erlaubt es, auf Fotos einen Bokeh-Effekt zu erzeugen, eine Hintergrundunschärfe also. Was bei professionellen Spiegelreflexkameras durch die Brennweite mit einem Objektiv geschieht, entsteht bei der Samsung Galaxy Note 8 Kamera sozusagen „künstlich“ mit zwei Brennweiten. Das Ergebnis ist aber nicht weniger beeindruckend. Durch den Bokeh-Effekt entstehen erstaunlich schöne Fotos, die einen qualitativ hochwertigen Eindruck hinterlassen. Doch keine Sorge, Ihr Gerät fertigt, auch wenn Sie sich für eine Aufnahme mit Hintergrundschärfe entscheiden sollten, immer zwei Versionen eines Fotos an: Eine mit Bokeh-Effekt und eine normale, für den Fall, dass Sie auch eine „traditionelle“ Ausführung des Motivs haben möchten.

2. Schnellzugriff

Auf die Samsung Galaxy Note 8 Kamera lässt sich auf unterschiedlichen Wegen zugreifen. Einige davon verlaufen schneller als andere und erlauben Ihnen einen besonders raschen Zugriff auf die Samsung Galaxy Note 8 Kamera. Wenn Sie sich also in einer Situation befinden, in der Sie nur wenige Augenblicke Zeit haben, um ein Foto zu schießen, ist der Schnellzugriff auf die Samsung Galaxy Note 8 Kamera genau das richtige für Sie. Eine Möglichkeit, die Kamera in nur wenigen Schritten zu öffnen, besteht im Doppelklicken des Power-Buttons auf der rechten Seite des Geräts. Drücken Sie einfach zwei Mal kurz darauf und die Kamera-App öffnet sich anschließend. Zudem können Sie das, auf dem Sperrbildschirm befindliche Kamera-Symbol in der unteren rechten Ecke zur Displaymitte wischen und Sie gelangen ebenfalls in den Kameramodus. Viele Samsung-Nutzer finden diese Methode einfacher als den mechanischen Knopf zu betätigen. Eine weitere Option, um schnell auf die Samsung Galaxy Note 8 Kamera zuzugreifen, liegt im Verwenden von Bixby. Dies geht entweder durch Drücken des Bixby-Knopfs an der linken Seite des Geräts oder durch die klassische Stimmeingabe, die der Sprachassistent bietet.

3. Auslöser-Methoden für die Frontkamera

Mensch mit Smartphone macht ein Bild von einer Stadt.
(Bild: Photo Sesaon - stock.adobe.com)

Die Samsung Galaxy Note 8 Kamera Ihres Geräts besitzt mehr als nur den klassischen Auslöser, um Selfie-Fotos zu erstellen. Wenn Sie die Kamera-App öffnen und anschließend auf das Einstellungen-Symbol tippen, bekommen Sie die Möglichkeit, für Selfie-Aufnahmen eine von drei unterschiedlichen Auslöser-Methoden zu wählen. Die erste Option besteht darin, dass Sie zum Erstellen eines Fotos einfach auf den Bildschirm tippen. Im nächsten Augenblick wird ein Foto in Ihrer Foto-Galerie gespeichert. Es gibt eine weitere Variante, um einen Schnappschuss anzufertigen. Zeigen Sie der Hauptkamera Ihre Handfläche. Sobald Sie Ihr Gerät in der Hand halten, um ein Selfie zu machen, erkennt die Hauptkamera die Fläche der Hand, mit der Sie das Smartphone gerade halten und betätigt den Auslöser. Die dritte Möglichkeit, um ein Bild zu machen, ist der Puls-Sensor, der sich links neben der Hauptkamera auf der Rückseite des Geräts befindet. Sobald Sie diesen im Selfie-Modus mit einem Finger verdecken, macht die Samsung Galaxy Note 8 Kamera ein Foto. Wenn Sie wollen, können Sie auch alle drei Methoden auf einmal aktivieren und je nach Situation entscheiden, auf welchem Wege Sie ein Foto erstellen wollen. Sie müssen diese aber auf jeden Fall erst einmal in den Einstellungen aktivieren, bevor Sie diese nutzen können.

4. Auslöser-Methoden für die Hauptkamera

Selbstverständlich können Sie auch bei der Samsung Galaxy Note 8 Kamera auf der Rückseite des Geräts aus verschiedenen Auslöser-Methoden wählen. Öffnen Sie dazu einfach die Kamera-App und gehen auch hier auf das Einstellungen-Symbol. Die erste Variante einer Auslöser-Methode ist die Stimmerkennung. Wenn Sie diese aktivieren, genügt es, im Kamera-Modus beispielsweise „Lächeln“ zu sagen und der Auslöser wird automatisch betätigt. Zudem können Sie mit „Video aufnehmen“ einen Filmclip erstellen. Die zweite Auslöser-Methode für die Samsung Galaxy Note 8 Kamera auf der Rückseite ist ein verschiebbarer Auslöser. Hierbei handelt es sich genaugenommen um keine eigene Auslöser-Methode, vielmehr um eine Erweiterung des klassischen Auslösers durch den traditionellen runden Knopf unten in der Mitte des Displays. Denn bei Aktivierung dieser Variante können Sie das genannte Auslöser-Symbol zukünftig an eine beliebige Stelle auf Ihrem Display schieben. Auch hier können Sie beide Methoden gleichzeitig einschalten und sich je nach Laune für die eine oder andere Variante entscheiden.

5. Vollbild beim Fotografieren

Der Bildschirm des Note 8 ist mit 6,3 Zoll gigantisch. Doch das Display ist nicht nur größer als alle vorherigen Samsung Phones, es ist auch das längste. Bedeutet: Mit einer Auflösung von 2960 x 1440 Pixeln ist der Bildschirm des Note 8 doppelt so lang wie breit. Dieser Umstand ermöglicht es nicht nur Videos zu schauen, die das gesamte Display einnehmen, sondern auch einen umfassenden Überblick beim Fotografieren zu bekommen. So können Sie beim Erstellen von Bildern von der voreingestellten kleineren Foto-Ansicht in den Vollbildmodus wechseln. Tippen Sie dazu auf das kleine, hochkant dargestellte Rechteck mit dem diagonalen Pfeil am oberen Bildschirmrand. Einmal aktiviert, bildet die Samsung Galaxy Note 8 Kamera nicht nur auf der Hälfte Ihres Displays ab, was sie sieht, sondern auf der kompletten Fläche. Doch das ist nicht alles: Wenn Sie im Vollbild-Modus ein Foto erstellen, so passt sich auch das Format des Fotos dem des Vollbildes an und Sie erhalten extrabreite Bilder durch Ihre Samsung Galaxy Note 8 Kamera.

Wie Sie unschwer erkennen können, ist das Samsung Galaxy Note 8 eines der besten Smartphones für Hobbyfotografen. Wer in den Urlaub fährt und bessere Fotos machen will, kann sich häufig die extra mitgenommene Kamera sparen. Wie Sie sehen, bietet dieses Smartphone eine Vielzahl an Funktionen, die Ihnen das Fotografieren erleichtern sollen und helfen, das Beste aus den Kameras herauszuholen. Viel Spaß beim Ausprobieren!