Android Maskottchen
Neue Android 10 Features (Bild: prima91 - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Android 10 – das sind die neuen Android Features

Wie geplant wurde Android 10 am 3. September veröffentlicht. Ganze sechs Beta-Versionen waren vor dem offiziellen Start bereits verfügbar. Mit Android 10 liefert Google die zehnte Version des weltweit meistgenutzten Betriebssystems. Auch bei der Namensgebung hat sich Google nun endgültig von Süßigkeiten-Spitznamen verabschiedet. Android Q wird schlichtweg mit der logischen Bezeichnung Android 10 versehen und ist ab sofort für die ersten Geräte verfügbar. Selbstverständlich werden als allererstes alle hauseigenen Pixel Smartphones damit versehen. Anschließend können die Nutzer von Smartphone Modellen, die bereits für die Beta-Versionen zugelassen waren, davon profitieren. Welche neuen Android 10 Updates auf Sie warten und was das neue Android sonst noch so mit sich bringt, erfahren Sie hier.

Ab wann kann ich das Android 10 Update nutzen?

Obwohl Android 10 schon offiziell veröffentlicht wurde, heißt das nicht, dass es direkt für alle Smartphone Modelle verfügbar ist. Je nach Hersteller werden Ihre Geräte zu ganz unterschiedlichen Zeitpunkten mit dem neuen Android Update versorgt. Der Grund hierfür ist die Tatsache, dass viele Hersteller oftmals eine eigene Oberfläche nutzen, die zunächst an das neue Android angepasst werden muss. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Gerade Nutzer von Nokia Geräten müssen sich noch etwas gedulden und werden das Android 10 Update voraussichtlich nicht vor Oktober erhalten. Benutzer von Pixel Phones sowie ausgewählten Huawei und Xiaomi Geräten dürfen sich dagegen schon jetzt über das Update freuen. Generell können sich Smartphone-Besitzer, die Geräte von Herstellern bezogen haben, die eine Update-Garantie bieten, immer frühzeitig freuen. Dazu zählen unter anderem Motorola, Huawei und Honor, Samsung, Sony und OnePlus. Wie lange das Update Versprechen gilt, hängt immer individuell vom jeweiligen Smartphone ab.

Dark Mode Funktion: Schont die Augen und spart Strom

Mittlerweile gehört der Dark Mode bei neuen Smartphones zu einer der beliebtesten Funktionen. Auch Google folgt jetzt diesem Trend und bietet nach Apple und Windows eine dunkle Oberfläche. Sobald der Dark Mode aktiviert wird, ändert sich die Hintergrundfarbe und alle Apps erscheinen in dunklem Grau oder Schwarz. Das Beste daran: Der Dark Mode schont nicht nur die Augen, sondern spart zusätzlich dazu auch noch jede Menge Strom. Nutzer von Geräten mit OLED-Displays können von einer erhöhten Akkulaufzeit profitieren und sich über ein schickes, neues Design freue. Mit Android 10 schafft Google einen systemübergreifenden Dark Mode, der sowohl die Google-Suchleiste als auch die Notizen, die Quick-Settings und die Einstellungen ganz in Schwarz hüllen. Dabei verschwindet der sonst weiße Hintergrund komplett und die Schrift wird nur noch in Weiß angezeigt.

Jetzt geht´s schneller: WLAN-Zugang via QR-Code teilen

Fast jeder kennt sie: Die lästige Frage nach dem WLAN-Passwort. Wenn Sie schon jetzt keine Lust mehr haben, aufwendige WLAN-Passwörter mehrfach zu diktieren oder in andere Handys einzugeben, hat Android 10 die Lösung. Mit dem neuen Systemupdate zeigt Android 10 das WLAN-Kennwort nicht nur in den Einstellungen an, sondern es wird zusätzlich ein QR-Code zur Verfügung gestellt. Dieser kann in wenigen Sekunden fotografiert und gescannt werden. Damit ist ein deutlich schnelleres und simpleres teilen des WLAN-Zugangs möglich – wirklich praktisch.

Bessere Bedienung dank innovativer Gestensteuerung

Google Play Store
(Bild: PixieMe - stock.adobe.com)

Schon mit Android 9 Pie veröffentlichte Google letztes Jahr eine Gestennavigation. Allerdings war diese nicht wirklich praktisch und stand mehrfach in der Kritik. Mit Android 10 wurde der Fauxpas nun endlich behoben. Google reagierte direkt auf die Reklamation und überarbeitete die Gestensteuerung noch einmal von Grund auf. Mit Android 10 präsentiert sich eine Gestensteuerung, die sehr an die des iPhones erinnert. Simpel und praktisch können Sie mit einem Wisch nach oben auf den Home-Bildschirm zurückkehren und mit einem Wisch von der Seite zur Mitte wieder zurück gehen. Damit sammelt das neue Android System deutlich Pluspunkte.

Das neue Android bietet deutlich mehr Privatsphäre

Das Thema „Privatsphäre“ wird in der modernen digitalen Welt immer wichtiger. Schon seit geraumer Zeit plädieren immer mehr Smartphone Nutzer auf eine höhere Privatsphäre und einen besseren Überblick über Zugriffe auf ihre persönliche Daten. Google hat sich das zu Herzen genommen und die Einstellungen für die Sicherheit deutlich erweitert. Bereits in der ersten Ebene der Einstellungen finden Sie mit Android 10 die drei Rubriken Datenschutz, Standort und Sicherheit. Hier können Sie beispielsweise festlegen, welche Apps keinen Zugriff auf Ihre persönlichen Daten haben oder dafür sorgen, dass Ihr Standort nur dann geteilt wird, wenn Sie die jeweilige App auch nutzen. Somit können Sie verhindern, dass sensible Daten heimlich im Hintergrund abgerufen werden. Zusätzlich dazu schickt Google Ihnen Benachrichtigungen, falls eine App im Hintergrund auf Ihren Standort zugreift. Dies dient der maximalen Selbstkontrolle und einem nachdrücklich besseren Datenschutz.

Mehr Vielfalt mit Android 10: Ganze 230 neue Emojis

Ab jetzt wird´s bunt: Android 10 überrascht mit ganzen 230 neuen Emojis. Darunter sind sowohl moderne als auch mittlerweile unverzichtbare Motive wie Falafel, Rollstuhlfahrer oder ein Hörgerät. Damit sollen künftig keine Randgruppen mehr ausgeschlossen werden. Auch die LGBT-Community darf sich freuen: 53 der neuen Emojis sind sogar geschlechtsneutral. Zusätzlich dazu maximiert sich die Auswahl an Tier-Emojis und Sie dürfen sich über süße Kreaturen wie ein Faultier, einen Orang-Utan oder auch ein Stinktier freuen. Damit wird die Kommunikation mit Bildern künftig noch abwechslungsreicher.