Frau hält ein Tablet in der Hand
Diese Tablets sollten Sie kennen (Bild: Stock Rocket - stock.adobe.com)

Tests und Empfehlungen

Die besten Tablets - Diese Geräte müssen Sie kennen

Lange Zeit haben Tablets ein Nischendasein gefristet. Das erste Tablet wurde 2001 von Microsoft vorgestellt, der Begriff stammt vom Unternehmen selbst. In den folgenden Jahren sind immer mehr mobile Endgeräte erschienen, welche die Annehmlichkeiten eines Laptops in schlanker und unkomplizierter Form zu vereinen wussten. Trotz dieser Vorteile wollte der Funke lange Zeit nicht wirklich überspringen. Viel User haben das Konzept eines Tablets nicht verstanden. Handelt es sich nun um einen Computer, um ein großes Smartphone oder doch um etwas dazwischen – und falls ja, um was genau? Inzwischen sind die Fragezeichen weniger geworden und die Nachfrage für Tablets steigt konstant. Egal ob Apple, Samsung oder Huawei – die Auswahl ist inzwischen riesig. Damit Sie den Überblick behalten und wissen, welches Gerät sich lohnt und welches weniger, stellen wir Ihnen im Folgenden die besten Tablets vor.

Die besten Tablets: Das Apple iPad mini (2019)

Bei so vielen iPads mit teils identischen Namen lässt sich leicht der Überblick verlieren. Beim Apple iPad mini (2019) handelt es sich um die fünfte Generation des iPad mini (die erste kam 2012 heraus). Durch das kleine Format kann das Gerät einfach in der Jackentasche verschwinden, ohne Platz wegzunehmen. Der Apple A12 Bionic Chip lässt alle Bewegungsabläufe flüssig und schnell über das Display flimmern. Auf Wunsch ist das Tablet auch mit einem Apple Pencil verwendbar. Entsperrt wird (klassisch) über die Touch ID.

Klein und performancestark: Das Apple iPad Pro (11 Zoll)

Mit dem Apple iPad Pro (11 Zoll) können Sie via Face-ID ganz unkompliziert an Ihre Daten gelangen bzw. diese verschlüsseln. Genau wie beim großen Bruder (iPad Pro 12.9), verzichtet das iPad Pro auf einen Fingerabdruck-Sensor. Das Gerät ist mit dem Apple Pencil nutzbar, der sich magnetisch andocken lässt. Das ist praktisch und sieht elegant aus. Das kleinere Format macht dieses iPad superpraktisch, um es unterwegs zu transportieren; zudem hat das Gerät eine sehr gute Performance.

Das Samsung Galaxy Tab S5e ist ein Leichtgewicht

Mit 400 Gramm ist das Samsung Galaxy Tab S5e ein richtiges Leichtgewicht. Andere Tablets wiegen schnell 600 oder 700 Gramm. Das ist nicht der einzige Vorzug: Entsperren lässt sich das Gerät einfach via Fingerprint-Scan oder Gesichtserkennung. Im DeX-Modus können Sie parallel an einem externen Bildschirm arbeiten, zudem lässt sich ein Keyboard anschließen. Dafür fehlt dem Gerät leider ein S-Pen. Trotzdem hat das kleine Leichtgewicht aktuell die Nase vorn, wenn es um die besten Tablets geht.

Die besten Tablets: Samsung Galaxy Tab A 10.1

Suchen Sie die besten Tablets, sollten Sie einen Blick auf das Tab A werfen. Der volle Name lautet „Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2019)“, das klingt etwas sperrig – dahinter verbirgt sich jedoch ein äußerst simpel zu bedienendes Gerät mit praktischen Funktionen. Das Tablet verfügt über ein LC-Display und viel Ausdauer. Der Chip liefert eine ruckelfreie Performance, der Arbeitsspeicher gerät jedoch manchmal an seine Grenzen. Was fehlt ist ein Blitz sowie ein Fingerabdruck- und Gesichtsscanner.

Das Huawei Mediapad M3 Lite 10 kommt groß

Mann hält ein Tablet in der Hand
Diese Tablets sollten Sie kennen (Bild: DENYS PRYKHODOV - stock.adobe.com)

Wenn es um die besten Tablets geht, darf das Huawei Mediapad M3 Lite 10 nicht fehlen. Im Gegensatz zum Vorgänger M3, ist das M3 Lite 10 größer. Dafür besitzt es eine geringere Auflösung. Das Gerät hat vier Lautsprecher, die auch beim Drehen des Tablets einen klaren Sound wiedergeben. Beide Kameras besitzen 8MP, das ist nicht sonderlich viel – beide Objektive bringen aber eine gute Leistung. Die Selfie-Kamera verwendet als Blitz das Display, die Rückkamera verfügt über einen eigenen Blitz. Die LTE-Variante des Tablets ermöglicht es zudem zu telefonieren.

Apple iPad Air (2019) – preiswert und schnell

Um in die Riege „die besten Tablets“ aufgenommen zu werden, bedarf es guter Technik und innovativer Features. Das Apple iPad Air (2019) erfüllt diese Kriterien mit Leichtigkeit. Beim diesem Tablet handelt es sich um die dritte Generation des iPad Airs, die Vorgängerversionen kamen 2013 und 2014 auf den Markt. Key-Feature dieses neuen iPads ist zweifelsohne der schnelle A12-Prozessor, der für äußerst schnelle Bewegungsabläufe sorgt. Das Gerät ist mit dem Apple Pencil kompatibel. Via Smart Connector lässt sich zudem eine Tastatur anschließen.

Das Samsung Galaxy Tab S4 LTE scannt Ihre Iris

Kein Fingerabdruck-Scanner, dafür eine automatische Gesichtserkennung inkl. Iris-Scan. So lautet die Kurzbeschreibung des Samsung Galaxy Tab S4 LTE. Darüber hinaus kann das Gerät mit spannenden Features punkten: Im Lieferumfang ist der beliebte Samsung S Pen enthalten. Zudem lässt sich das Tablet im „DeX-Modus“ an einen weiteren Monitor anschließen. Die Helligkeit fällt leider etwas gering aus. Nichtsdestotrotz darf das Samsung Galaxy Tab S4 LTE nicht fehlen, wenn es um die besten Tablets geht, die aktuell erhältlich sind - besonders wegen des innovativen Iris-Scanners.

Die besten Tablets: Das Apple iPad Pro 12,9 Zoll (2018)

iPads zählen seit vielen Jahren zu den Verkaufsschlagern von Apple. Das erste iPad kam bereits 2010 auf den Markt. Wenn es um die besten Tablets von Apple geht, dann muss definitiv das 2018er Modell des iPad Pro erwähnt werden. Diese insgesamt sechste Generation des iPads hat eine Neuerung im Gegensatz zu seinen Vorgängermodellen: Die Face ID, Apples automatische Gesichtserkennung. Diese funktioniert sowohl vertikal als auch horizontal. Das Display ist kontrastreich und der Prozessor äußerst schnell. Der Apple Pencil hält durch Magnete automatisch am Gerät. Zudem besitzt das Gerät erstmals einen USB-C Port.

Das Huawei MediaPad M5 8.4 LTE lädt blitzschnell

Zwar werden Fast Charging und USB-C Ladeports immer gängiger unter den aktuellen Tablets, Standard sind sie jedoch noch nicht. Das Huawei MediaPad M5 8.4 LTE besitzt beides. So ist Ihr Gerät nicht nur binnen kurzer Zeit wieder vollgeladen, Sie können dazu auch jedes handelsübliche USB-C Kabel verwenden. Zudem hat das Gerät zwei Stereolautsprecher. Dafür fehlt leider die klassische Kopfhörerbuchse, hier muss via Adapter nachgeholfen werden. Dennoch: Suchen Sie die besten Tablets, kommen Sie am M5 nicht vorbei.