Auf einem Display werden viele Apps angezeigt
Android-Apps im Februar: Spielen, Chatten, Shoppen (Bild: Julien Eichinger - stock.adobe.com)

Tests und Empfehlungen

Android-Apps im Februar: Spielen, Chatten, Shoppen

Bei den beliebtesten Downloads aus dem Google Play Store im Februar haben Unterhaltungs- oder Kommunikations-Apps die Nase vorn. Allem voran der WhatsApp-Messenger mit über zwei Millionen Downloads. Unter der eine-Millionen-Marke tummeln sich die Apps von Facebook, Amazon und Co.

Aber, hat denn nicht schon jeder WhatsApp? Ja, fast. Knapp 70 Prozent der deutschen Internetnutzer haben einen Account der Messenger-App. Das sind ca. 37 Millionen Nutzer für die Bundesrepublik. Da sich der durchschnittliche Smartphone-Nutzer aber alle zwei Jahre ein neues Gerät zulegt und zwischendurch gerne mal den Speicher löscht, werden die wichtigen Apps gerne doppelt und dreifach runtergeladen. Das zählt bei Weitem nicht nur für Messenger, sondern auch für Apps zum Shoppen, Kommunizieren und Spielen.

Neben unserem Schaubild haben wir die Top 10 Downloads nach der Art der jeweiligen App aufgeteilt.

Messenger

  • WhatsApp-Messenger | über 2.000.000 Downloads

  • Facebook-Messenger | über 778.000 Downloads

Social Media-Plattformen

  • Snapchat | über 580.000 Downloads

  • Instagram | über 450.000 Downloads

  • Facebook | über 440.000 Downloads

Spiele

  • Bubble Witch 3 Saga | über 880.000 Downloads

  • Paper.io | über 360.000 Downloads

  • Shpock | über 350.000 Downloads

Shopping

  • eBay Kleinanzeigen | knapp 440.000 Downloads

  • Amazon Shopping | knapp 350.000 Downloads

Eine Überraschung sind die Top-Downloads aber nicht. Reflektiert man sein eigenes Nutzungsverhalten, decken diese Apps die meiste Zeit unserer Smartphone-Nutzung ab –Nachrichtendienste, Fahrplanauskünfte, E-Mailprogramme und Karten-Apps mal ausgenommen.

Eine Veränderung ist aber doch bei den Downloads gerade im Bereich Social Media zu bemerken: Inhalte, die nur einen Tag abrufbar sind, gewinnen an Schwung. Gerade junge Nutzer zwischen 10 und 25 Jahren bedienen sich in dieser Kategorie an Apps wie Snapchat, aber auch Instagram, WhatsApp und Facebook, die Ihre Angebote um Emphermal-Inhalte stetig erweitern.

Mehr zum Thema