Smartphone Bildschirm mit der Aufschrift: Installing Updates
Diese Samsung Handys erhalten kein Android Update (Bild: sakkmesterke - stock.adobe.com)

Technik News

Diese Samsung Handys erhalten kein Android Update

Jetzt ist es offiziell: Immer mehr Samsung Smartphones erhalten kein Android Update mehr. Während die Smartphones normalerweise regelmäßig mit mehreren wichtigen Updates ausgestattet werden, ist jetzt Schluss für viele Modelle. Das heißt es gibt keine Sicherheitsüberprüfungen sowie neue Funktionen mehr. Die Liste der Samsung Geräte, die nicht auf das neueste Betriebssystem aktualisiert werden können, wird immer länger. Mittlerweile sind gleich mehrere Bestseller Smartphones davon betroffen. Darüber hinaus sollen auch immer mehr Tablet-Modelle kein Samsung Update mehr erhalten. Auch ältere Modelle werden mittlerweile immer seltener aktualisiert und können somit als Risiko gelten. Welche Geräte genau betroffen sind und mit welchen Samsung Smartphones Sie noch auf ein Android 10 Update hoffen können, erfahren Sie hier.

Traurige Realität: Samsung Updates werden zur Rarität

Android Nutzer haben es nicht immer leicht. Gerade beim Thema Updates läuft nicht immer alles so, wie es sollte. Denn im Gegensatz zu iPhones sind Android Geräte bei der Aktualisierung des Google Betriebssystems auf den jeweiligen Hersteller angewiesen. Erst wenn der Smartphone Hersteller ein passendes Update freigibt, kann dieses vom Smartphone Besitzer genutzt werden. Das gilt natürlich auch für Samsung. Doch anstatt alle Geräte regelmäßig mit Android Updates zu versorgen, streichen diese jetzt immer mehr Modelle von ihrer Update-Liste. So ist schon jetzt für viele Samsung Modelle aus dem Jahr 2016 kein Update auf Android 10 mehr möglich. Und das, obwohl das ein enormes Sicherheitsrisiko mit sich bringt. Ohne Samsung Update sind sowohl private Daten als auch das Gerät an sich gefährdet. Wie jetzt bekannt wurde, garantiert Samsung nur noch Sicherheitsupdates für Modelle, die nicht älter als eineinhalb Jahre sind. Wenn Sie sich also ein Samsung Smartphone zulegen, können Sie davon ausgehen, dass dieses 1,5 Jahr nach Verkaufsdatum nicht mehr für Android Updates freigeschaltet wird. Somit werden Samsung Updates immer mehr zur Rarität. Schon jetzt listet der Hersteller auf, welche Geräte noch monatlich und welche nur noch vierteljährlich oder unregelmäßig aktualisiert werden können. Also, Augen auf beim Smartphone Kauf!

Diese Samsung Geräte erhalten kein Android Update

Grundsätzlich werden alle Samsung Handys in drei verschiedene Kategorien unterteilt: Smartphones, die monatlich ein Softwareupdate erhalten, Geräte, die vierteljährlich mit neuer Software ausgestattet werden und Geräte, deren Sicherheitssoftware nur unregelmäßig aktualisiert wird. Schon jetzt steht fest, welche Android Smartphones ab sofort gar kein Samsung Update mehr erhalten. Es handelt sich dabei um die folgenden Modelle:

Das Samsung Galaxy A5

Das Samsung Galaxy A3

Das Samsung Galaxy Tab S2

Darüber hinaus gibt es zwei Tablets und ein Smartphone, die künftig nur noch quartalsweise aktualisiert werden. Es handelt sich dabei um folgende Modelle:

Das Samsung Galaxy A20s

Das Samsung Galaxy Tab Active Pro

Das Samsung Galaxy A8

Falls ein Gerät dieser Liste in Ihrem Besitz ist, sollten Sie damit rechnen, dass es schon bald zu Sicherheitslücken kommen kann. Legen Sie sich also am besten ein neues Gerät zu oder behandeln vertrauliche Daten besonders vorsichtig.

Für diese Modelle ist kein Android 10 Update verfügbar

Smartphone liegt auf einem Holztisch
(Bild: Denis Rozhnovsky - stock.adobe.com)

Viele Modelle aus dem Jahr 2016 wurden bereits für aktuelle Android Updates gesperrt. Dazu zählen auch beliebte Modelle wie das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge. Auch weniger bekannte Samsung Smartphones wie das Galaxy J1 und das Galaxy J3 befinden sich auf der verachteten Sperrliste. Somit kommen Besitzer der folgenden Handys nicht mehr in den Genuss von Android 10 und müssen damit auf wertvolle Neuerungen und aktualisierte Sicherheitsstandards verzichten:

Das Galaxy S6

Das Galaxy S6 Edge

Das Galaxy J1

Das Galaxy J3

Android 10 Update: Hoffnung für ausgewählte Modelle

Zumindest gibt es noch für andere Samsung Modelle Hoffnung. Sie können davon ausgehen, dass folgende Samsung Smartphones ein Android 10 Update erhalten: Galaxy A: Galaxy A6, Galaxy A6 Plus, Galaxy A7, Galaxy A8, Galaxy A9, Galaxy A10, Galaxy A20, Galaxy A20e, Galaxy A40, Galaxy A50, Galaxy A70, Galaxy A80

Galaxy S: Galaxy S9, Galaxy S9 Plus, Galaxy S10, Galaxy S10 Plus, Galaxy S10e, Galaxy S10 5G

Galaxy Note: Galaxy Note 8, Galaxy Note 9, Galaxy Note 10, Galaxy Note 10 Plus

Galaxy J: Galaxy J6, Galaxy J6 Plus, Galaxy J8, Galaxy J8 Plus

Galaxy M: Galaxy M10, Galaxy M20, Galaxy M30

Andere Modelle: Galaxy Fold, Galaxy Tab S4, Galaxy Tab S5e, Galaxy Tab A 10.1 Galaxy Tab A 10.5

So äußert sich Samsung zum Stopp der Android Updates

Schon Anfang des Jahres 2018 hat sich der sonst so beliebte Smartphone Hersteller zum Stopp der Android Updates geäußert. Damals ging es um den Stopp von Android Updates für das Samsung Galaxy S5 und das Samsung Galaxy S6 aus den Jahren 2014 und 2015. „Das Thema Sicherheit hat bei Samsung höchste Priorität. Wir arbeiten kontinuierlich daran, unsere mobilen Geräte mit aktuellen Sicherheitsfunktionen auszustatten, und liefern deshalb monatlich oder vierteljährlich Sicherheitsupdates. Die Modelle der Serien Galaxy S6 (2015) und Galaxy S5 (2014) werden in dieser Regelmäßigkeit keine Sicherheitsupdates mehr erhalten. Um ein hohes Maß an Schutz und Sicherheit zu bieten, werden wir unseren Kunden weiterhin bei kritischen Software- und Sicherheitsproblematiken passende Updates zur Verfügung stellen.“ Damit stellte Samsung die meisten Besitzer dieser Modelle nicht wirklich zufrieden. Ob das Einstellen der Sicherheitsupdates auf Dauer eine Auswirkung auf den Verkauf von Samsung Smartphones hat, wird sich zeigen.