Zusammengeschnürrtes Apple-Ladekabel
Achtung: Apple warnt offiziell vor dem Kauf gefälschter Netzteile (Bild: lickshots photo enhancement - stock.adobe.com)

Technik News

Achtung: Apple warnt offiziell vor dem Kauf gefälschter Netzteile

Es ist wirklich verlockend: Auf Amazon und anderen Portalen sind neben den offiziellen Apple-Ladegeräten auch deutlich günstigere, aber gefälschte Alternativen aufgelistet. Aufgrund des Preisunterschiedes befördern viele Nutzer die Fakes in ihren virtuellen Warenkorb. Doch nun warnt der Hersteller offiziell vor der Benutzung dieser.

Die Preisdifferenz zwischen Original und Fälschung

6,49 Euro versus 13,79 Euro: Mehr als das Doppelte einer Fälschung kostet ein originales Apple-Ladekabel auf Amazon. Im offiziellen Apple Shop liegt der Preis für ein USB-Lightning-Kabel sogar bei 20 bis 25 Euro. Die Differenz bei älteren Kabel-Varianten ist noch extremer: Solche Ladegeräte können Sie schon ab 95 Cent auf Amazon kaufen. Gerade wenn das Portemonnaie nicht mehr so voll ist, verlocken die günstigen Preise iPhone-User dazu, diese Produkte zu kaufen. Schließlich erhalten die Fakes sogar sehr gute Bewertungen im Onlineshop, genau wie die Originale.

Die Vorgeschichte: Darum warnt Apple vor den günstigen Fake-Ladekabeln

Doch nun könnte es zu einer Wendung kommen. Denn vor Kurzem kam es zu einer Anklage durch den iPhone-Hersteller gegen einen Produzenten, der gefälschte Ladekabel auf Amazon verkaufte. Angeblich ließ sich nicht von außen erkennen, dass es sich nicht um ein Original handelte und die Fakes wurden als echt angepriesen. Einige Zeit später warnt Apple offiziell davor, zu billigen Ladekabel-Alternativen aller Hersteller zu greifen.

Das besagt die offizielle Warnung

Rückseite eines iPhones mit Lightning-Kabel
(Bild: DENIS STANKOVIC - stock.adobe.com)

Doch warum sollen Kunden keinesfalls die billigen Ladekabel kaufen? Dies veröffentlichte Apple auf seiner Support-Website. Wer gefälschtes Zubehör zum Laden seines Handys verwendet, muss demzufolge damit rechnen, dass das iPhone und das Ladekabel Schäden davontragen. Auch rasante Hitzeentwicklung, Feuer oder Stromschläge könnten die Folgen solch eines Kaufes sein. Deswegen empfiehlt es sich, dass Sie sich vor der Entscheidung für ein nicht-offizielles Kabel gut informieren. Apple rät beispielsweise, lediglich jene Ladekabel zu verwenden, die entweder das Apfel-Logo tragen oder die offiziell vom Hersteller zertifiziert wurden. Doch auch dies ist bei Webshops oft nicht so leicht zu erkennen. So hat Apple zum Beispiel eine Stichprobe von auf Amazon angebotenen Ladekabeln gekauft und festgestellt, dass 397 von 400 Ladekabeln, die als offiziell angepriesen wurden, Fakes waren. Sie fielen durch etliche Sicherheitstests. Damit sind fast alle als original betitelten Ladekabel im Webshop gefährlich.

So erkennen Sie gefälschte Ladekabel

Damit Sie wissen, ob Sie wirklich ein sicheres Apple-Ladekabel in der Hand halten, können Sie einige Maßnahmen ergreifen. So hat Apple auf seiner Support-Seite einige Beispiel-Bilder hochgeladen. Auf diesen können Sie sehen, woran Sie ein Fake-Ladekabel erkennen. Die Unterschiede zwischen Original und Fälschung sind zum Teil sehr deutlich. Übrigens: Die Preise für von Apple verifizierte Ladekabel anderer Hersteller sind mitunter wirklich günstig. So gibt es auf Amazon beispielsweise ein Kabel für knapp 7 Euro, das vom Hersteller akzeptiert wird. Deswegen muss der Preis kein Grund mehr dafür sein, zu einer Fälschung zu greifen.