Lexikon

TV

Common Interface

Mann steckt Modul in das Common Interface
(Bild: Dmitri Maruta - stock.adobe.com)

Das Common Interface, auch als CI abgekürzt, ist eine Schnittstelle in DVB Geräten. DVB Geräte dienen hauptsächlich der Übertragung digitaler Inhalte. Das Common Interface Modul wird grundsätzlich dafür benutzt, verschlüsselte Fernseh- sowie Radioprogramme freizuschalten. Dafür sind die DVB Geräte allgemein mit einer Common Interface Schnittstelle ausgestattet, in welcher das Common Interface Modul einfach eingesteckt wird. Das Common Interface Modul, welches erstmals um die Jahrtausendwende auf dem Markt erschien, wurde in den Jahren 2010 und 2011 um das CI+ Modul erweitert. Die Installation des CI Moduls ist sehr einfach. Zur erfolgreichen Installation des Common Interface Moduls muss dieses in die dafür vorgesehene Schnittstelle des DVB Geräts geschoben werden. Für den Verschlüsselungsprozess an sich muss später eine Smart Card in das CI Modul eingesteckt werden. Auf dieser Smart Card befinden sich sämtliche Zugangsberechtigungen für die jeweiligen Fernseh- und Radioprogramme.

Was genau ist ein CI+ Modul und wie unterscheidet es sich von dem CI Modul?

Das CI+ Modul eröffnet den Fernsehsendern die Möglichkeit, mehrere Kontrollmaßnahmen über ihr Programm zu implementieren. Außerdem sollte angemerkt werden, dass das CI+ Modul, welches ungefähr zehn Jahre später auf dem Markt erschien als das CI Modul, seinen eigenen Anschluss besitzt. Das bedeutet, dass ein CI+ Modul nicht in die Schnittstelle des CI Moduls eingeschoben werden kann. Zu den Kontrollmöglichkeiten gehören unter anderem Aspekte wie die Kontrolle der Aufnahmedauer, eine begrenzte Wiedergabe von zuvor gespeicherten bzw. aufgenommenen Programmen oder auch ein komplettes Verbot der Aufnahme. Darüber hinaus können Programme mit dem CI+ Modul das Vorspulen von Werbeblöcken verhindern – eine Aktion, die mithilfe der time-shift Funktion durchgesetzt werden kann und die Fernsehsender natürlich Geld kostet. All diese Maßnahmen sind allerdings optional und müssen von den jeweiligen Fernsehanstalten nicht zwingend durchgesetzt werden.

Wofür dient das HD-Modul?

Wie es der Name schon enthält, können mit dem HD-Modul Programme in hoher Auflösung, oder auch high definition, empfangen werden. Das HD-Modul wird allgemein in die CI+ Schnittstelle eingeschoben. Je nach Ausführung kann auch ein spezieller HD Receiver notwendig sein. Es gilt ebenso zu beachten, dass das HD-Modul je nach Anbieter unterschiedliche Gebühren kostet und ansonsten lediglich die öffentlich-rechtlichen Sender frei sind.