Mann mit Headset sitzt vor Schreibtisch mit Monitor.
Beste Zoom Alternativen (Bild: bnenin - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Videokonferenz: Die besten Zoom Alternativen

Durch Corona hat sich nicht nur unser Privatleben verändert, sondern vor allem auch die Art, wie wir arbeiten. Anstatt sich in Büroräumen für Meetings zu treffen, sind Home Office und Videokonferenzen zum Alltag vieler Menschen geworden. Dank ausgereifter Videokonferenz Software bleiben Mitarbeiter und Chefs sowie Selbstständige weiterhin vernetzt und können problemlos miteinander zusammenarbeiten. Doch auch immer mehr Privatpersonen, Bildungseinrichtungen und Vereine nutzen die Vorteile von Videokonferenzen. Dabei setzen die meisten auf den amerikanischen Software Anbieter Zoom. Was viele nicht wissen: Mittlerweile gibt es mehr als genug Firmen, die geeignete Tools bieten, um Videokonferenzen komplett kostenlos abzuhalten. Deshalb präsentieren wir Ihnen die besten Zoom Alternativen und erklären, welche Vor- und Nachteile die jeweilige Videokonferenz Software mit sich bringt.

Welche Zoom Alternativen gibt es?

Die Liste an Zoom Alternativen ist lang. Der derzeitige Hauptkonkurrent von Zoom ist Skype. Mit Skype haben Nutzer bereits seit dem Jahr 2003 die Möglichkeit, Videokonferenzen kostenlos abzuhalten. Wie den meisten bekannt ist, wird die Videokonferenz Software Skype von Microsoft zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus bietet der Software-Gigant eine weitere Videokonferenz Software: Microsoft Teams. Welche Unterschiede es zwischen den beiden Zoom Alternativen gibt, erfahren Sie im nächsten Abschnitt. Ebenso angesagt ist Cisco Webex. Das Videokonferenz Tool wird vor allem von größeren Unternehmen gerne genutzt. Ebenfalls beliebt bei Firmen sind die Programme Blizz von TeamViewer, AdobeConnect, Demodesk und Join.me. Auch Google bietet zwei beliebte Zoom Alternativen: Google Hangout und Google Meet. Selbst Facebook stellt mittlerweile eine Videokonferenz Software zur Verfügung: Facebook Workplace. Da die Auswahl an Zoom Alternative enorm umfangreich ist, beschränken wir uns in diesem Artikel auf die praktischsten sowie bekanntesten Zoom Alternativen. Wir stellen Ihnen die jeweiligen Vor- und Nachteile vor und informieren über die wichtigsten Eckdaten.

Diese Zoom Alternativen sollten Sie kennen:

Skype – die wohl bekannteste Zoom Alternative

Skype ist die wohl bekannteste Videokonferenz Software. Seit fast zwei Jahrzehnten gibt es das Videokonferenz Tool nun schon. Die Zoom Alternative kann sowohl auf dem PC als auch auf jedem Smartphone genutzt werden. Auf den meisten Windows Geräten ist Skype bereits vorinstalliert. Dabei wird grundsätzlich zwischen der kostenlosen Basic-Version und Skype Business unterschieden. Je nach Nutzungsweise können in der Grundversion 50 Teilnehmer oder bis zu 250 Teilnehmer pro Videokonferenz anwesend sein. Trotzdem sind auf dem Bildschirm immer nur vier Personen gleichzeitig zu sehen. Dabei fokussiert Skype immer die Hauptakteure, die am meisten zu sagen haben. Neben kostenlosen Videokonferenzen kann die Zoom Alternative auch genutzt werden, um Anrufe aufzuzeichnen oder seinen Bildschirm zu übertragen. Natürlich verfügt Skype ebenso über eine umfangreiche Chat-Funktion. Beim Thema Datenschutz liegt Skype im Mittelfeld. Sie können zwar Ihren Standort sowie andere Nutzer blockieren, trotzdem sind Sie niemals wirklich sicher vor Hackern und Datenklau.

Microsoft Teams – umfangreiche Videokonferenz Software

Frau im Hemd sitzt lächelnd vor Laptop und kommuniziert
Videokonferenz Software im Vergleich (Bild: JustLife - stock.adobe.com)

Microsoft Teams ist vor allem für seine umfangreichen Funktionen bekannt. Die Videokonferenz Software kann mit jedem Betriebssystem am Computer sowie über eine App auf dem Smartphone genutzt werden. Auch hier gibt es eine kostenlose Basisversion sowie ein kostenpflichtiges Upgrade. Besonders vorteilhaft: Bei einer Videokonferenz mit Microsoft Teams können ganze 300 Teilnehmer dabei sein. Bei der Übertragung der Zoom Alternative werden bis zu neun Teilnehmer auf dem Bildschirm angezeigt. Dabei werden immer die derzeit aktiven Teilnehmer in den Fokus gerückt. Ein weiterer Pluspunkt: Neben kostenlosen Videokonferenzen bietet die Software die Option, gemeinsam an Office-Dokumenten zu arbeiten, Bilder zu teilen und aktiv zu chatten. Auch bei den Regelungen bezüglich Privatsphäre und Sicherheit schneidet die Zoom Alternative beachtlich gut ab.

Google Meet – ermöglicht Videokonferenzen kostenlos

Wer es besonders simpel mag, ist mit der Zoom Alternative Google Meet gut beraten. Um eine Videokonferenz zu starten, benötigt man ein Google-Konto. Um daran teilzunehmen, genügt der geteilte Link. Auch hier gibt es die Möglichkeit einer kostenlosen Version sowie ein kostenpflichtiges Google Abonnement. In der kostenfreien Variante können bis zu 100 Nutzer an einer Videokonferenz teilnehmen. Ansonsten sogar bis zu 250 Teilnehmer. Während die kostenlose Version für Privatpersonen bestimmt ist, lohnt es sich für Firmen oftmals das Premium-Abonnement zu nutzen. Bei der Videokonferenz werden immer bis zu 16 Personen gleichzeitig angezeigt. Auch hier orientiert sich die Videokonferenz Software an den aktivsten Teilnehmern. Besonders praktisch: Jede Konferenz kann als Termin in den Google Kalender eingetragen und über Gmail geteilt werden. Somit eignet sich die Zoom Alternative überwiegend für Unternehmen, die auch sonst auf Google-Programme setzen. Während des Online Meetings können Teilnehmer Untertitel nutzen, den Bildschirm teilen oder auch chatten. Auch diese Zoom Alternative hat bis jetzt nur positives Feedback bezüglich ihres Datenschutzes erhalten.

Cisco WebEx – überzeugende Gratis-Software

Cisco WebEx empfiehlt sich vor allem für größere Unternehmen. Die Zoom Alternative kann mit jedem Betriebssystem genutzt werden und bietet ebenso eine App für alle Android sowie iOS Geräte. Auch hier gibt es eine Gratis-Version mit vielen Funktionen sowie ein kostenpflichtiges Komplett-Paket. In der Grundversion können Videokonferenzen komplett kostenlos mit bis zu 100 Teilnehmern durchgeführt werden. Wer sich für ein Abonnement entscheidet, kann bis zu 1.000 Teilnehmer freischalten. Besonders überzeugend ist die Zoom Alternative auf Grund der vielen Funktionen. Mit Cisco WebEx können Sie Ihren Desktop teilen oder Videos aufzeichnen. Ebenso cool: Die Videokonferenz Software kann auch per Spracherkennung über Google Assistant oder Siri gesteuert werden. In der Premium-Version warten weitere Features wie der Austausch von Dokumenten, eine Kalenderintegration oder digitale Whiteboards. Verschiedene Verschlüsselungstechniken sorgen für eine erhöhte Sicherheit und versprechen einen umfangreichen Datenschutz.