Mann hält iPhone 4 neben iPhone X
Der große iPhone-Vergleich: Vor- und Nachteile (Bild: hadrian - ifeelstock - stock.adobe.com)

Tests und Empfehlungen

Der große iPhone-Vergleich: Vor- und Nachteile

Die Auswahl an iPhone Modellen ist enorm. Immer wieder bringt Apple eine neue Version seines Klassikers auf den Markt und überzeugt mit Innovationen viele Kundinnen und Kunden. Mittlerweile hat sich einiges getan, doch lohnt es sich wirklich immer das neueste Modell zu besitzen? Da die aktuellsten Smartphone-Editionen von Apple nicht gerade preisgünstig sind, haben wir uns auf die Suche nach den Vor- und Nachteilen der älteren iPhone Modelle gemacht. In unserem großen iPhone-Vergleich zeigen wir Ihnen, worin sich die Modelle unterscheiden und ob es sich wirklich lohnt, das neue iPhone X, XS oder iPhone XS Max zu kaufen.

Die neuesten Apple Smartphones im Direktvergleich

Seit kurzem ist das iPhone 11 erhältlich und ist seitdem schon in so einigen Händen zu sehen. Besonders gut erkennbar ist das Pro-Modell mit den drei Kameras auf der Rückseite. Aber auch das Standard-iPhone 11 mit seinen zwei Kameras, die einmal über Weitwinkeloptik und einmal über Ultraweitwinkel verfügen, lässt sich unschwer erkennen. Um sich genauer über die Eigenschaften des iPhone 11 zu informieren, haben wir diesen Artikel für Sie veröffentlicht.

Vor dem iPhone 11 haben sich folgende Modelle bereits erfolgreich etabliert: Das iPhone XS, das iPhone XS Max und das iPhone XR. Während das iPhone XS als der direkte Nachfolger des iPhone X gilt und sich optisch kaum unterscheidet, ist das iPhone XS Max die Plus Size Variante davon. Das iPhone XR ist dagegen eine preisgünstigere Version, die nicht mit allen Neuerungen ausgestattet ist. Die größte Änderung der neuesten Generation: Keines der iPhones besitzt einen Homebutton. Da kann lediglich das iPhone X mithalten, welches ebenfalls ohne Homebutton erschienen ist. Ansonsten ähnelt das iPhone XS stark dem Vorgänger, dem iPhone X, welches nur ein Jahr zuvor auf den Markt gebracht wurde. Beide Modelle haben eine Bildschirmgröße von 5,8 Zoll und sind mit einer Front-Kamera mit sieben Megapixeln und einer Hauptkamera mit zwölf Megapixeln ausgestattet. Der größte Unterschied zum Vorgänger: Das erste Mal kann nicht nur die reguläre Nano-SIM-Karte eingesetzt werden, sondern ebenso eine eSIM-Karte. Ein weiterer Vorteil: Die neueste Generation ist mit dem aktuell widerstandsfähigsten Displayglas ausgestattet und bietet einen besseren Wasserschutz. Auch der Gesichtsscanner und die Kamera gestalten sich präziser und sichern eine höhere Leistungsfähigkeit. Dasselbe gilt für die Speicherkapazität: Das iPhone X ist mit maximal 256 Gigabyte erhältlich, das iPhone XS, das iPhone XS Max und das iPhone XR sind in drei Variationen mit bis zu 512 Gigabyte Speicherkapazität verfügbar. Diese brandneuen Modelle werden außerdem direkt mit iOS 12 geliefert.

iPhone-Vergleich: Die Besonderheiten des neuen iPhone X

Das iPhone X galt als die Revolution aller Apple Modelle. Zum ersten Mal wurde auf den Fingerabdrucksensor verzichtet und ein brandneues System zur Gesichtserkennung verwendet. Ein weiteres neues Detail: Das Apple Smartphone beeindruckt mit einer durchgängigen Glasfront ganz ohne Homebutton. Damit stellte das iPhone X die zeitgleich erschienenen Modelle, das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus, gehörig in den Schatten. Auch wenn sich technisch sonst nicht wirklich viel getan hat, gilt das iPhone X nach wie vor als absolutes Must-Have. Das formschöne Smartphone überzeugt mit einer handlichen Größe von 143,6 x 70,9 x 7,7 Millimetern und einem 5,8 Zoll Display. Damit überragt die Displaygröße das iPhone 8 um mehr als 2,5 Zentimeter. Daher ist das iPhone X auch etwas schwerer im Gewicht. Im Gegensatz zum iPhone 8 verfügt das iPhone X über ein OLED Multi-Touch-Display und kein Retina HD-Display. Auch die Displayauflösung des iPhone X ist deutlich höher mit 2.436 x 1.125 Pixeln.

Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus im Vergleich

Person hält vergleichend zwei iPhones der X-Reihe nebeneinander
(Bild: hadrian - ifeelstock - stock.adobe.com)

Im September 2017 ging nicht nur das iPhone X an den Start, sondern zeitgleich auch das iPhone 8 und die passende Plus Size-Variante, das iPhone 8 Plus. Die Apple Modelle waren die direkten Nachfolger des iPhone 7. Auch wenn die 8er-Reihe große Vorteile gegenüber dem iPhone 7 bieten, sind sie leider etwas untergegangen. Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus sind die letzten Apple Smartphones mit Homebutton. Die wichtigste Neuerung der beiden Modelle ist die Möglichkeit, diese kabellos zu laden. Da dies aber nur sehr langsam funktioniert, handelt es sich dabei um keine wirkliche Errungenschaft. Ein weiteres Problem des iPhone 8: Es verfügt über eine Rückseite aus Glas, die auf jeden Fall empfindlicher als das Aluminium-Gehäuse des iPhone 7 ist. Die Vorteile der 8er-Modelle: Der deutlich schnellere Prozessor, ein Display, das die Farbtemperatur der Umgebung anpasst und ein verbesserter Spritzwasserschutz. Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus sind wie das iPhone X mit jeweils 64 Gigabyte oder 256 Gigabyte Speicherplatz erhältlich.

Die Besonderheiten des iPhone 7 und des iPhone 7 Plus

Das mittlerweile etwas veraltete iPhone 7 kam bereits im Jahr 2016 auf den Markt. Zusätzlich dazu wurde das iPhone 7 Plus präsentiert, das etwas größer ist. Damals überzeugte das neue Modell mit einer fortschrittlichen Kamera und einer noch besseren Batterielaufzeit sowie mehr Leistung. Mit einer Display-Größe von 4,7 Zoll und Abmessungen von 138,3 x 67,1 x 7,1 Millimetern unterscheidet es sich optisch kaum von seinem Nachfolger, dem iPhone 8. Auch das Gewicht und die Displayauflösung sind identisch. Der größte Unterschied in der Bauart: Während das iPhone 8 eine Rückseite aus Glas bietet, verfügt das iPhone 7 über ein Gehäuse aus Aluminium. Damit ist es deutlich widerstandsfähiger. Das iPhone 7 war das erste Apple Smartphone mit Spritzwasserschutz. Dieser wurde bei der 8er-Serie noch weiter ausgebaut. Das iPhone 7 bietet ein Retina HD-Display und eine Dual-Kamera beim iPhone 7 Plus. Auch sonst hat es viel gemeinsam mit seinen direkten Nachfolgern. Ein weiterer Unterschied: Das iPhone 7 ist mit 32 Gigabyte, 128 Gigabyte oder 256 Gigabyte erhältlich.