Schwarzes Smartphone mit einem Sperrbild auf dem Display.
Ihr Android Smartphone geht nicht mehr an? 5 Tipps (Bild: Klochkov - stock.adobe.com)

Selbst reparieren

Ihr Android Smartphone geht nicht mehr an? 5 Tipps

Wenn es ein Utensil gibt, das Sie neben Ihrem Portemonnaie und Ihren Schlüsseln immer dabei haben, handelt es sich in der Regel um das Smartphone. Im Laufe der vergangenen zehn Jahre hat sich der mobile Alleskönner zu einem unverzichtbaren Accessoire entwickelt. Aus diesem Grund schalten die wenigsten Menschen ihr Gerät komplett aus. Selbst nachts wird es häufig nur auf Flugmodus gestellt, anstatt es vollständig herunterzufahren. Die ständige Erreichbarkeit des Handys ist mittlerweile Standard geworden. Deshalb ist es für viele Smartphone-Besitzer umso dramatischer, wenn ihr Gerät plötzlich nicht mehr angeht. Falls Ihr Handy auf einmal nicht mehr einzuschalten ist, kann dies unterschiedliche Gründe haben. Das Wichtigste ist, Ruhe zu bewahren. In der Regel lässt sich das Problem nämlich schnell wieder beheben. Ihr Android Smartphone geht nicht mehr an? Wir verraten Ihnen, was zu tun ist.

Ihr Android Smartphone geht nicht mehr an – Das ist zu tun

Je nachdem, welche Ursache hinter dem Ausfall Ihres Huawei P20 Pro, Samsung Galaxy Note 9 oder OnePlus 6 steckt, gibt es unterschiedliche Lösungswege. Da Ihr Smartphone aus ist und keinerlei Lebenszeichen bzw. Hinweise von sich gibt, lässt sich auf den ersten Blick nicht zweifelsfrei feststellen, um welchen Defekt es sich handelt. Es empfiehlt sich daher, nach dem Ausschlussprinzip vorzugehen, um mögliche Fehlerquellen Stück für Stück zu reduzieren. Dabei ist es sinnvoll, zunächst die einfachsten Maßnahmen zu versuchen, denn oft ist es z.B. nur ein leerer Akku. Wenn Sie merken, dass das Android Phone zu heiß geworden ist, lassen Sie es abkühlen. Ist es zu kalt geworden, gilt ein ähnliches Prinzip - bringen Sie es in moderate Temparaturen zurück. Die Technik ist nicht angelegt für extreme Temperaturen. Ihr Android Smartphone geht nicht mehr an? Diese 5 Tipps können Sie befolgen:

1. Handy ans Netzteil anschließen

Egal welchen Knopf Sie drücken, das Display bleibt schwarz, denn Ihr Android Smartphone geht nicht mehr an. Falls Sie vor diesem Problem stehen, sollten Sie als erstes Ihr Gerät mit dem Netzteil verbinden und versuchen, den Akku wieder aufzuladen. Hatte das Handy aber vorher Wasserkontakt, probieren Sie dies nicht, sondern gehen Sie direkt zu einer Profiwerkstatt. Nicht selten ist eine strapazierte Batterie der Grund dafür, dass sich Ihr Handy irgendwann verabschiedet. Insbesondere ältere Akkus tendieren dazu, schneller zur Neige zu gehen. Versuchen Sie daher, zunächst Ihr Android Phone wieder aufzuladen. Im Bestfall hat sich Ihr Problem damit erledigt. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Sie ein Original-Netzteil verwenden. Ansonsten kann es unter Umständen dazu führen, dass sich der Ladeprozess unnötig verlangsamt.

2. Akku des Geräts entnehmen

Silber / Schwarzes Smartphone auf einem Tisch, im Hintergrund wird eine Stadt bei Nacht gezeigt.
(Bild: grapestock - stock.adobe.com)

Ihr Android Smartphone geht nicht mehr an, auch nicht nachdem Sie es an die Steckdose angeschlossen haben? In diesem Fall ist es sinnvoll, Ihr Handy für kurze Zeit vom Strom zu nehmen. Wie andere technische Geräte profitieren auch defekte Smartphones davon, wenn Sie ihnen für eine gewisse Zeit den Strom entziehen, sollten sie nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren. Eine Möglichkeit dies zu tun, stellt die Entnahme des Akkus dar. Bei einigen Geräten lässt sich das Backcover relativ unkompliziert per Hand oder Kunststoff-Spachtel entfernen und in Anschluss der Akku entnehmen. Wenn dies bei Ihrem Smartphone möglich ist, entfernen Sie die Batterie für eine Minute und legen Sie sie im Anschluss wieder in das Gerät. Schließen Sie das Backcover und versuchen Sie Ihr Handy erneut zu starten.

3. Smartphone einem Reset unterziehen, wenn das Android Handy nicht mehr angeht

Das Android Smartphone geht nicht mehr an und Sie verfügen über keinen leicht zu entnehmenden Akku? Kein Problem. In vielen Geräten ist der Akku mit dem Gehäuse verklebt oder durch Schrauben und Flexkabel damit verbunden. Zudem lassen sich nicht alle Backcover ohne weiteres abnehmen. Versuchen Sie in diesem Fall Ihr Handy einem Neustart zu unterziehen. Drückt dafür den Power-Button für mindestens 10 Sekunden, bis Sie im Display erkennen können, dass sich ein Reset vollzieht. Durch den Reset wird Ihr Gerät ebenfalls für eine kurze Zeit vom Strom genommen. Oft führt diese Maßnahme zum Erfolg und Ihr Smartphone geht wieder an.

4. Auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Eine weitere Option steht Ihnen dann zur Verfügung, wenn Ihr Handy zumindest kurz einzuschalten ist, bevor es sich wieder verabschiedet. Damit besitzen Sie einerseits zwar weiterhin das Problem, dass Ihr Android Smartphone nicht mehr angeht, doch andererseits können Sie es für eine kurze Weile bedienen. Versuchen Sie in dieser Zeit, in die Einstellungen Ihres Handys zu gehen und die Option Auf Werkseinstellungen zurücksetzen anzuwählen. Dadurch starten Sie zwar nicht das gesamte Smartphone neu, jedoch versetzen Sie es damit wieder auf den technischen Stand, in dem es sich vor dem Verkauf befunden hat. In einigen Fällen lässt sich damit erreichen, dass sich das Handy in Zukunft nicht mehr einfach ausschaltet. Haben Sie wichtige Daten, die noch nicht gesichert wurden? Im Artikel Daten sichern trotz kaputtem Display lernen Sie, wie Sie Ihre Daten trotz eines kaputten Displays sichern können.

5. Smartphone reparieren lassen

Für den Fall, dass alle Maßnahmen nicht geholfen haben und Sie weiterhin zu der Erkenntnis kommen, dass Ihr Android Smartphone nicht mehr angeht, empfiehlt sich ein Gang zur Handywerkstatt. Wenn Sie Glück im Unglück haben, ist lediglich der Akku defekt. Der Akku eines Handys lässt sich bei einigen Modellen recht unkompliziert - bei anderen etwas aufwendiger - gegen einen neuen austauschen. Wenn Sie sich sicher sind, wie das zu tun ist, können Sie es natürlich auch selbst machen. Informieren Sie sich als erstes, welchen Akku Sie in Ihr Smartphone einsetzen müssen. Für gewöhnlich lassen sich viele Originale-Ersatzteile, wie auch der Akku eines Geräts, im Internet bestellen. Dabei sollten Sie sich jedoch bewusst sein, dass der Garantie-Anspruch Ihres Smartphones entfällt, wenn Sie dieses selbst reparieren.