Lexikon

Technik

Heimnetz

Unter einem Heimnetz oder Heimnetzwerk wird eine Mehrzahl an Endgeräten verstanden, die sowohl untereinander als auch mit dem Internet verbunden sind. Die verschiedenen netzwerkfähigen Geräte kommunizieren miteinander und übermitteln relevante Informationen an ein anderes Endgerät. Somit ist es zum Beispiel möglich, via WLAN einen Druckauftrag an den heimischen Drucker zu senden, der sofort die gewünschten Seiten ausdruckt.

Definition und Funktion des Heimnetzes

Das Heimnetz ist die Verbindung mehrerer kompatibler Endgeräte. Diese Verbindung wird durch den Internetzugangsrouter aufgebaut, der dafür sorgt, dass sowohl eine Verbindung untereinander als auch zum Internet vorhanden ist. Sowohl eine kabelgebundene Verbindung mit LAN als auch eine drahtlose per WLAN ist im Heimnetz möglich. Anschließend können die Geräte miteinander kommunizieren.

Bestandteile des Heimnetzes

Ein Heimnetz kann aus beliebig vielen Bestandteilen bestehen, es ist dem Anwender überlassen, welche Endgeräte er miteinander verbinden will. Mögliche Endgeräte sind z. B.:

  • Smartphone und Tablet
  • Computer oder Laptop
  • Drucker oder externer Speicher
  • Smart-TV oder andere Smart Home-Geräte

Vorteile des Heimnetzes

Der Nutzer profitiert in vielerlei Hinsicht von der Einrichtung eines Heimnetzwerks: Es ermöglicht einen schnellen Datenaustausch zwischen den einzelnen Endgeräten und macht manuelle Übertragungsweisen via Kabel oder USB-Stick überflüssig. Hinzu kommt, dass der Nutzer via Internet aus der Ferne auf die Geräte zugreifen kann. Vor allem für Smart Home-Geräte ist diese Funktion und Möglichkeit von entscheidender Bedeutung.