Lexikon

Fahrrad

Lenkerband

Lenkerbänder werden insbesondere bei Fahrrädern mit Rennradlenkern verwendet, wie natürlich bei Rennrädern oder z. B. auch bei Gravelbikes. Aber auch bei Rädern, für dessen Lenker es schwierig ist, passende Griffe zu finden, kann Lenkerband eine gute Alternative sein. Einfach erklärt: Lenkerband wird rechts und links um den Lenker gewickelt und bildet damit die Griffe. Dementsprechend ist ein gutes Lenkerband griffig und stoßdämpfend, damit auch das Zurücklegen längerer Strecken möglich ist.

Das Anbringen des Lenkerbandes

Ein Lenkerband korrekt zu wickeln ist nicht schwierig – es sollte aber sorgfältig erfolgen, damit das Band seinen Zweck erfüllt. Zunächst wird die Lenkeroberfläche gereinigt und von Fremdkörpern wie Fett, Dreck oder Rückständen von altem Lenkerband befreit. Im nächsten Schritt wird nach und nach Schutzfolie vom Lenkerband entfernt und parallel das Lenkerband stückchenweise um den Lenker gewickelt. Die Wickelung wird stets am Ende des Lenkers begonnen. Bei jeder Wickelung ist es wichtig, dass das Band sich zur Hälfte überlappt. Außerdem muss das Band gespannt, nicht aber gedehnt werden. Fixiert wird das Band am Ende mit dem Stopfen am Ende des Lenkers.