Convercycle Lastenrad
Convercycle Lastenrad - das innovative Lastenrad (Bild: @Convercycle Bikes GmbH)

Ratgeber Rad & E-Bike Flexibilität total: Das 2-in-1-Lastenrad von Convercycle

Wäre das nicht was für Sie: Ein ganz normales Fahrrad, das sich wie von Zauberhand in ein Lastenrad verwandeln kann, wenn Sie eines brauchen? Das 2-1-Convercycle Lastenrad ist jedoch alles andere als Zauberei. Dieses hybride Bike können Sie im Kompaktformat durch den Alltag steuern und mit einem innovativen Ausklappmechanismus zum Transporter umfunktionieren. Wir stellen Ihnen das Convercycle vor, zeigen seine Stärken und Schwächen sowie die Vorteile, die es allen bietet, die ohne Auto etwas Gewichtiges befördern möchten.

Deutschlands Lastenräder auf Rekordkurs

Nach den aktuellen Marktdaten des Zweirad-Industrie-Verbands (ZIV) wurden allein 2021 rund 167.000 Lastenräder in Deutschland verkauft – ein Zuwachs von satten 62 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Keine Frage: Die Laster unter den Bikes erfreuen sich großer Beliebtheit. Gerade für Städter sind sie eine umweltfreundliche und kostensparende Alternative zum Auto als Transportmittel. Aber auch Lastenräder haben ihren Preis. Zudem mag man nicht mühsam ein riesiges Gefährt strampeln, wenn es nichts zu laden gibt und dann auch noch der Himmel seine Schleusen öffnet. Ein Universalmodell wäre da doch ganz praktisch: Ein Fahrrad, das je nach Bedarf mal Lastenkutsche, mal City Bike ist. Genau das dachten auch die Macher von Convercycle Bikes, einem jungen Unternehmen aus Frankfurt am Main, das ein solches Hybrid-Fahrrad auf den Markt gebracht hat.

Die Idee hinter dem Convercycle Lastenrad

2017 entwickelte David Maurer-Laube, einer der Gründer von Convercycle Bikes, an der Hochschule für Gestaltung Offenbach den ersten Design-Prototyp für ein ganz normales Fahrrad, das sich in ein Cargo Bike verwandeln lässt. Zwei Crowdfunding-Kampagnen brachten das nötige Startkapital, um diese Idee zur Marktreife zu führen. Und die sieht so aus: Mit nur einem Handgriff und ohne Werkzeugeinsatz kann das Hinterrad des Convercycle Bikes über einen Gelenkmechanismus ausgeklappt werden. Durch die hinter dem Sattel entstehende Ladefläche wird das revolutionäre Fahrrad damit zum Convercycle Lastenrad. Mit ihm lässt sich Gepäck bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 180 Kilogramm befördern. Damit verbindet die raffinierte Innovation die Vorteile eines wendigen Stadtrades mit den Lademöglichkeiten eines Lastenrades.

Senioren Paar mit Fahrradhelm küsst sich

Radverliebt? Wer sein Bike liebt, schützt es.

Ob Unfall, Diebstahl oder Verschleiß – mit dem WERTGARANTIE Aktions-Komplettschutz sind Sie geschützt!

  • Neue und gebrauchte Fahrräder und E-Bikes
  • Schneller Service im Schadenfall
  • Mehrfach ausgezeichnet

Aus Compact mach Cargo: Die beiden Convercycles

Convercycle Lastenrad
Convercycle Lastenrad - das innovative Lastenrad (Bild: @Convercycle Bikes GmbH)

Zwei Modelle stehen zur Auswahl: das Convercycle Bike Standard – laut Hersteller „ohne viel Schnickschnack und zu einem unschlagbaren Preis“ (2.899 Euro) für den Alltag im urbanen Raum – und das Convercycle Bike Electric als E-Bike mit einem wartungsarmen Bafang-Frontnabenmotor (4.299 Euro). In der Compact-Variante messen die dualen Räder 2,06 Meter, sind also nur unwesentlich länger als City-Bikes. Nach dem Ausschwenken des Hinterrads verlängert sich das Fahrzeug um 70 Zentimeter. Vom Sattel bis zum hinteren Laufrad stretcht sich die Konstruktion, sodass Platz für einen Lastenkorb geschaffen wird. Der „Spiegel“ spricht in einem Testbericht von einem „Verwandlungsfahrrad wie eine Heuschrecke‘‘ mit ausgestreckten Hinterbeinen.

Die Vorzüge des Lastenrads von Convercycle

Convercycle Lastenrad
Convercycle Lastenrad - das innovative Lastenrad (Bild: @Convercycle Bikes GmbH)

Im Arbeitsalltag könnte die Nutzung eines 2-in-1-Lastenrads von Convercycle etwa so aussehen: Sie fahren morgens aus Ihrem Vorort-Wohnsitz im Compact-Modus zur S-Bahnstation, von wo Sie das Rad problemlos auf der restlichen Fahrt in Ihr Büro in der City mitführen können. Abends entfalten Sie Ihr Bike auf volle Länge zum Concercycle Lastenrad und erledigen Einkäufe und andere Besorgungen. Mit einem herkömmlichen Lastenrad müssten Sie sich schon genau entscheiden, wie Sie den Tagesablauf fahrerisch planen. So aber sind Sie sehr flexibel unterwegs und können jederzeit die Verwandlung ihres Fahrrads unkompliziert bewerkstelligen. Dafür gibt es sogar ein Youtube-Tutorial. Das Begleitheft zum Wandelfahrrad ist aber so illustriert, dass Sie auch mit diesen knappen Anweisungen schnell den Dreh mit dem Ausklappen raushaben.

Wo das Convercycle Kompromisse macht

Convercycle Lastenrad
Convercycle Lastenrad - das innovative Lastenrad (Bild: @Convercycle Bikes GmbH)

Wer das Beste aus zwei Fahrradwelten in nur einem Bike möchte, muss den einen oder anderen Abstrich hinnehmen. Die Montage per Sicherungsspinds und Rastbolzen gelingt wie beschrieben recht einfach. Im Cargo-Modus hat das Rad nun erwartungsgemäß einen immensen Wendekreis und bringt bei 38 Kilogramm Eigengewicht der E-Bike-Variante im beladenen Zustand mit maximal weiteren 80 Kilo Last und Ihrem Körpergewicht so viel auf die Waage, dass Sie sich über die Elektrounterstützung aufrichtig freuen werden. Bei anfangs aufgetretenen Problemen mit dem Stahlrahmen, der das Pedalieren einschränkte und Probleme mit Bordsteinen hatte, besserte Convercycle nach eigenen Angaben nach. Trotzdem ist wegen der Gefahr des Aufsetzens bei Bordsteinquerungen – wie bei allen Lastenrädern – Vorsicht geboten. Das Herstellerunternehmen kündigt laufende Verbesserungen an und ist dabei, neben einer Faltbox sowie Aufstell- und Sicherheitstechnik weiteres maßgeschneidertes Zubehör anzubieten. Das Convercycle Lastenrad wird jedenfalls, wie es aus Frankfurt heißt, weiter optimiert und von „Kinderkrankheiten“ des noch jungen Produkts geheilt.

Geld vom Staat fürs Lastenrad

Sie möchten ein Lastenrad gewerblich, für Ihren Verein, Ihre Kommune oder Bildungseinrichtung nutzen? Dann haben Sie Anspruch auf staatliche Förderung durch das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA). Förderfähig sind 25 Prozent der Anschaffungskosten, maximal jedoch 2.500 Euro pro Elektro-Lastenrand. Förderanträge können noch bis 29.02.2024 gestellt werden. Mehr zu Fördermöglichkeiten lesen Sie in unserem Beitrag "Zuschüsse zu Lastenrädern – Die wichtigsten Fakten".