Weißes iPhone mit drei Kameras vor rosa Hintergrund
Welche iPhones kriegen das Update? (Bild: KSENIIA_DEVIATKINA - stock.adobe.com)

Technik News

iOS 15 Update - Diese iPhones gehen leider leer aus

Jüngst wurde das iPhone 13 präsentiert und mit ihm die neuste iOS Version. In der Regel werden beide immer zusammen vorgestellt. iPhone und Betriebssystem gehen Hand in Hand. Ein verbessertes Gerät mit zusätzlichen Features und überarbeitetem Funktionskatalog benötigt schließlich auch ein entsprechendes System, das diesen Anforderungen gerecht werden kann. Andersherum muss ein iPhone jedoch so leistungsstark sein, sodass es mit einem neuen Betriebssystem mithalten kann. Je größer der Abstand zwischen dem Alter des Geräts und dem der iOS Version, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, dass beide miteinander weiterhin kompatibel sind - oder einfach ausgedrückt: Ältere iPhones können mit neuen Systemen nicht so gut mithalten. Durch jede neue iOS Version werden folglich immer auch ein paar ältere Geräte vom iOS Support ausgeschlossen - so wie beim iOS 15 Update. Diese iPhones gehen leer aus.

Für diese Geräte kommt leider kein iOS 15 Update

Alle iPhones, die älter sind als das iPhone 6s, bekommen leider kein iOS 15 Update. Sollten Sie z.B. noch ein iPhone 6 besitzen, müssen Sie aufs iOS 15 Update verzichten. Das iPhone 5c, 5s, 5 sowie alle Geräte, die noch älter sind, erhalten auch keine Softwareaktualisierung. Das mag enttäuschend klingen, schließlich gehen diesen Modellen neue Features und wichtige Sicherheitsupdates verloren. Das neue iOS 15 Update berücksichtigt jedoch eine ganze Menge von Modellen. In der Regel sagt man, dass Smartphones drei bis fünf Jahre Support in Form von Softwareaktualisierungen erhalten, bevor sie irgendwann zu alt werden. Apple ist im Vergleich zu Android (bzw. Google) etwas großzügiger, was die Inklusion von älteren Modelle angeht. So wird z.B. auch das iPhone 6s sowie das iPhone SE (erste Generation) mit dem iOS 15 Update versorgt - beide Geräte sind bereits über fünf Jahre alt.

Zusammengefasst: Diese Geräte kriegen kein iOS 15 Update:

  • iPhone 6 (6, 6 Plus)
  • iPhone 5 (5, 5c, 5s)
  • iPhone 4 (4, 4s)
  • iPhone 3 (3GS, 3G)
  • iPhone

Diese iPhones kriegen das iOS 15 Update

Frau fotografiert eine Allee mit Menschen
Wieso brauchen wir Updates? (Bild: Alisa - stock.adobe.com)

iPhone 13 Serie

Das 13er iPhone wurde am 14. September 2021 vorgestellt und kommt standardmäßig mit iOS 15 auf den Markt. Wenn Sie dieses iOS Gerät haben, können Sie also sicher sein, dass Sie iOS 15 nutzen und dies auch in den kommenden fünf Jahren tun können.

iPhone 12 mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max

Besitzen Sie eines der 12er Geräte, dann brauchen Sie sich ebenfalls keine Sorgen wegen dem iOS 15 Update zu machen. Die Geräte sind mit iOS 14 im Oktober und November letzten Jahres auf den Markt gekommen und sind damit erst gut zehn Monate alt.

iPhone SE (2. Generation)

Das iPhone SE war 2016 ein großer Erfolg, weswegen 2020 das iPhone SE (2. Generation) herausgebracht wurde - beim Release mit iOS 13. Wenn Sie das Gerät haben, bekommen Sie auch das iOS 15 Update. Das relativ junge SE erhält damit erst seit 16 Monaten iOS Updates

iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max

Auch Besitzer eines 11er iPhones kriegen das OS 15 Update. Ursprünglich ist es mit iOS 13 im September 2019 auf den Markt gekommen. Das iPhone 11 kriegt damit erst seit 23 Monaten Support. Es ist somit davon auszugehen, dass das noch für mindestens drei Jahre so bleibt.

iPhone Xr, iPhone Xs und iPhone Xs Max

Auch die X-Geräte erhalten das iOS 15 Update. Sie sind bereits im September 2018 herausgekommen, damals mit iOS 12. Mit dem iOS 15 Update haben die X-Geräte inzwischen 35 Monate Support in Form von Softwareaktualisierungen, also knapp drei Jahre.

iPhone X

Das iPhone X ist noch ein Jahr älter als Xr & Co. und kam bereits im November 2017 und mit iOS 11 heraus. Auch das iPhone X bekommt das iOS 15 Update. Mittlerweile bekommt das Modell schon seit 46 Monaten, also seit knapp vier Jahren, regelmäßige iOS Updates.

iPhone 8 und iPhone 8 Plus

Die iPhones 8 und X sind fast gleich alt. Das 8er kam im September 2017 heraus mit iOS 11. Genau wie beim iPhone X, besteht fürs iPhone 8 seit knapp vier Jahren Support. Es ist davon auszugehen, dass das Modell noch mindestens ein Jahr Updates erhält, eher mehr.

iPhone 7 und iPhone 7 Plus

Die 7er Modelle gehören zu den ältesten iPhones, die das iOS 15 Update und damit weiterhin Support in Form von Softwareaktualisierungen erhalten. Das 7er erhalten kam im September 2016 heraus, damals mit iOS 10. Die Modelle erhalten seit 59 Monaten Support.

iPhone SE (1. Generation)

Nutzen Sie vielleicht noch das iPhone SE der ersten Generation? Das Gerät kam im März 2016 auf den Markt und mit iOS 9. Obwohl das Modell bereits stark in die Jahre gekommen ist (65 Monate), erhält es trotzdem das neuste iOS 15 Update.

iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Fast schon Urgesteine unter den Apple Geräten: Die 6s Modelle sind bereits im September 2015, also vor sechs Jahren, erscheinen, damals mit iOS 9. Trotz Apples in der Regel 5-Jahres-Grenze, erhalten auch die 6s Modelle das iOS 15 Update.

Warum genau braucht es überhaupt Updates?

Eigentlich ist ein ganz einfach: Eine Softwareaktualisierung, wie das iOS 15 Update, erfüllt zwei wesentliche Funktionen. Erstens werden damit neue Apps, Features und Menüpunkte vorgestellt. Jedes Update macht Ihr iPhone besser und vielfältiger, was die Nutzung angeht. Zweitens enthält so ein Updates wichtige Securitypatches und Fehlerbehebungen. Im Laufe der Nutzung tauchen Sicherheitslücken oder Ungereimtheiten in der Programmierung auf; ein Update behebt diese Probleme und schützt Ihr iPhone. Auf iOS 15 gibt es gleich eine ganze Reihe spannender Neuerungen - sowohl was den Funktionskatalog betrifft als auch in Bezug auf die Sicherheitsarchitektur.