Person hält Smartphone mit virtuellen Sprechblasen in beiden Händen
Mobiles Internet reparieren (Bild: Sondem - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Das ist zu tun, wenn das mobile Internet nicht funktioniert

In der heutigen Zeit ist es wichtig, immer und überall erreichbar zu sein. Voraussetzung dafür ist, dass das mobile Internet funktioniert. Doch immer wieder berichten User von einer mangelhaften Netzverbindung. Unterschiedliche Dinge können dafür ursächlich sein. Das macht es so schwierig, dass lästige Problem zu beheben. Wir helfen Ihnen dabei, das Problem zu identifizieren und geben Tipps, wie Sie das Problem lösen.

Ist die Funktion „mobile Daten“ überhaupt eingeschaltet?

Auch wenn es trivial klingt, sollten Sie auf Ihrem Smartphone zunächst überprüfen, ob die mobilen Daten angeschaltet sind. Dadurch, dass sich die Funktion in den Schnelleinstellungen ganz unkompliziert deaktivieren lässt, kann das schon mal schnell passieren. Aufgrund dessen ist es erst einmal hilfreich, sich einen Überblick zu verschaffen, welche Funktionen auf Ihrem Smartphone aktiviert sind oder nicht.

Überprüfung der Netzeinstellungen

Falls das mobile Internet aktiviert ist und trotzdem noch nicht funktioniert, sollten Sie sich die Einstellungen genauer ansehen. Dabei sollten Sie vor allem kontrollieren, ob sich Ihr Smartphone in die verfügbaren Netze einwählen kann. Dort haben Sie z.B. die Möglichkeit, Ihr Handy immer nur in ein bestimmtes Netz einwählen zu lassen. Auf dem iPhone finden Sie diese Funktion unter Einstellungen > Mobiles Netz > Datenoptionen > Sprache und Daten. Bei Android-Smartphones werden Sie dagegen in den Einstellungen unter Mobile Netzwerke > Netzmodus fündig.

Das richtige Netz für das Smartphone

Smartphone mit Video auf Display
Was, wenn das mobile Internet wieder stoppt? (Bild: terovesalainen - stock.adobe.com)

Normalerweise nehmen Ihnen die SIM-Karten die Arbeit ab, indem sie sich automatisch in das richtige Netzwerk einwählen. Wenn dem aus unterschiedlichen Gründen nicht so ist, sollten Sie es selbst manuell erledigen. Bei Apples iOS müssen Sie dafür wieder in die Einstellungen gehen und unter Mobiles Netz > Datenoptionen > Mobiles Netzwerk die Verbindungsdaten eingeben. Bei Android müssen Sie ebenfalls wieder in die Einstellungen gehen, um dann unter Mobile Netzwerke > Zugangspunkte die entsprechenden Daten einzugeben. Die einzutragenden Daten bekommen Sie auf den Homepages der Provider, die Ihnen die Daten sogar kostenlos per Kurznachricht auf Ihre mobilen Geräte senden.

Einfachste Lösung: Neustart

Wenn Sie trotz unserer Tipps das Problem nicht zweifelsfrei identifizieren könnt, sollten Sie einen Neustart ausprobieren. Denn nicht selten ist das Problem nach einem Neustart behoben. Allerdings gibt es auch das Problem der defekten SIM-Karte, welches nicht mit einem Neustart behoben ist. Falls sich der Verdacht erhärtet, dass die SIM-Karte defekt ist, sollten Sie Ihre SIM zur Probe in ein anderes Gerät stecken. Funktioniert hier alles, ist wohl Ihr Handy selbst das Problem. Ist das nicht der Fall, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Ihre SIM-Karte defekt ist. Gegen eine geringe Gebühr bekommen Sie eine neue SIM-Karte von dem entsprechenden Provider. Zudem kann es sein, dass der Mobilfunkanbieter temporär eine Störung hat.