Mann sitzt an Laptop
iCloud auf Windows einrichten (Bild: Marius Venter - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

iCloud für Windows einrichten

Die Anzahl an verschiedenen elektronischen Geräten und Betriebssystemen ist groß und recht unübersichtlich. Die großen Platzhirsche bieten sowohl Hardware in Form von Handys, Rechnern oder Tablet-PCs an, als auch das passende Betriebssystem für die Steuerung der Geräte. Oft bilden diese dann geschlossene Systeme auf denen sich firmenfremde Software oft nicht ohne Umwege nutzen lässt. Großer Beliebtheit erfreuen sich die Geräte des Herstellers Apple mit seinen bekannten Geräten iPhone, iPad, Mac – um nur einige zu nennen. Apple war aber auch dafür bekannt, seine Software sehr exklusiv für seine Geräte bereitzustellen. Das Programm iCloud bildet hier eine Ausnahme. Es lässt sich auf allen Geräten nutzen und iCloud für Windows 10 ist besonders einfach einzurichten.

Was ist iCloud und wozu kann ich es benutzen?

iCloud ist der Name des hauseigenen Cloud-Dienstes von Apple. Der Begriff Cloud stammt aus dem englischen und bedeutet übersetzt so viel wie „Wolke“. Im übertragenen Sinne wird damit die Möglichkeit bezeichnet, seine digitalen Daten nicht etwa auf dem Handy oder Rechner lokal zu speichern, sondern im Netz, also „in den Wolken“.

Mit Daten sind dann zum Beispiel Fotos, Videos oder auch Textdateien gemeint. Diese Daten liegen dann dezentral in Rechenzentren, die auf der ganzen Welt verteilt sind.

Solche Cloud-Dienste werden von verschiedenen Firmen angeboten und iCloud ist dementsprechend der Name des Dienstes der Firma Apple. Somit ist es möglich, die Daten eines Gerätes wie zum Beispiel des iPhones in der iCloud zu speichern und im Anschluss sofort auch von dem iPad auf diese Daten zuzugreifen. Ich muss die Daten nicht mehr umständlich von einem Gerät auf das andere übertragen.

Kann ich iCloud auch auf anderen Geräten nutzen?

Viele Nutzer sind bisher in dem Glauben geblieben, dass die Programme von Apple ausschließlich für die entsprechenden Produkte von Apple konzipiert sind und nur auf diesen genutzt werden kann. Dies ist für einige Programme von Apple auch durchaus der Fall. Aber bei iCloud ist das anders. Erfreulicherweise kann iCloud auch problemlos auf allen anderen Geräten genutzt werden. Dies gilt auch für Systeme, die Windows als Betriebssystem nutzen. Da Windows das häufigste Betriebssystem ist, ist diese Tatsache für viele Nutzer interessant. Besonders einfach sind die Installierung und Anwendung von iCloud für Windows 10. Was es dabei zu beachten gibt und wie das funktioniert, wollen wir im Detail erklären.

Wie kann der iCloud Dienst auf einem Windows PC eingerichtet werden?

Mann im Hemd sitzt mit Smartphone in der Hand vor Laptop
iCloud lässt sich auf Windows einrichten (Bild: foxyburrow - stock.adobe.com)

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit Sie iCloud für Windows 10 nutzen können:

  • Sie haben die neueste Version von Windows 10 auf Ihrem Rechner installiert.
  • Die Software auf Ihrem Endgerät ist ebenfalls auf dem neuesten Stand (Die aktuellsten Versionen finden Sie auf der jeweiligen Herstellerhomepage).
  • Sie besitzen eine aktuelle Apple-ID und Sie haben Ihr Passwort im Kopf.
  • Sie haben eine Internetanbindung.

Sind diese Punkte erfüllt kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Wenn die Voraussetzungen alle erfüllt sind, können Sie mit folgendem Vorgehen ganz einfach iCloud für Windows 10 nutzen:

  1. Laden Sie iCloud für Windows aus dem Microsoft Store herunter. iCloud ist als App für Windows verfügbar und noch dazu kostenlos. Eine gewisse Menge an Speicherplatz ist ebenfalls kostenlos und schon im Angebot integriert.
  2. Nachdem iCloud für Windows auf dem Rechner geladen wurde, können Sie es starten.
  3. Melden Sie sich mit Ihrer Apple-ID an.
  4. iCloud für Windows ist nun aktiv und Sie können auswählen, welche Geräte Sie über iCloud miteinander verbinden möchten. Setzen Sie dafür an dem entsprechenden Gerät einen Haken und klicken Sie auf übernehmen.
  5. Die entsprechenden Ordner werden von iCloud im Datei-Explorer erstellt. Dort können Sie auf die Daten zugreifen. Daten, die Sie in diesen Ordnern speichern, sind auch gleichzeitig auf den anderen verknüpften Geräten verfügbar.
  6. Die Vorteile von iCloud für Windows auf allen verknüpften Geräten nutzen.

Fazit: Auch Windows-Nutzer können von der Vorteilen einer iCloud profitieren. Der Download und die Installation ist so einfach, dass Sie es unbedingt einmal ausprobieren sollten!