Fahrradschlauch wechseln
Fahrradschlauch wechseln (Bild: WERTGARANTIE)

Selbst reparieren

Fahrradschlauch wechseln

Es gibt wohl kaum einen Radfahrer, der noch nie eine Reifenpanne hatte. Es ist zwar ärgerlich, wenn das Fahrrad platt ist - insbesondere auf einer Fahrradtour - doch es ist gar nicht so schwer, auch unterwegs einen Fahrradschlauch zu wechseln. Mithilfe einer Werkzeugliste und dem Erklärvideo können Sie das Problem lösen. Außerdem erfahren Sie hier noch, wie Sie einen Fahrradschlauch flicken und was Sie tun können, um zu vermeiden, dass Ihr Fahrrad überhaupt einen Platten bekommt.

Fahrradschlauch wechseln oder Fahrradschlauch flicken?

Ein Fahrrad zu flicken ist unkompliziert. Auch im Sinne der Nachhaltigkeit und aus wirtschaftlichen Gründen bietet es sich an, den Fahrradschlauch zu flicken statt ihn bei einem Plattfuß auf jeden Fall auszutauschen. Das gilt natürlich nicht, wenn der Schlauch schon sehr häufig instandgesetzt wurde oder bereits sehr alt und verschlissen beziehungsweise spröde und brüchig ist. Wie oft Sie den Fahrradschlauch wechseln müssen, hängt von diversen Faktoren ab, unter anderem von der Qualität des Schlauchs, Nutzungshäufigkeit, Temperaturen, Geländebeschaffenheit und Belastung. Auf Fahrradtouren ist es häufig einfacher und komfortabler, erst einmal einen Ersatzschlauch zu verwenden. Den defekten Schlauch können Sie mitnehmen und zu Hause zu flicken.

Fahrradschlauch wechseln: auch unterwegs kein Problem

Egal, ob der Plattfuß nun durch Glasscherben auf dem Fahrradweg oder einen häufig geflickten, in die Jahre gekommenen Schlauch verursacht wurde: An Weiterfahren ist erst einmal nicht zu denken, weil das den Reifen und die Felge nachhaltig schädigen könnte. Aber Kopf hoch! Mit einem Ersatzschlauch im Gepäck bleibt die Zwangspause kurz – nur etwa 20 Minuten sind nötig, um den Fahrradschlauch zu wechseln und wieder durchzustarten.

Fahrradschlauch wechseln: notwendige Utensilien

Fahrradschlauch wechseln - Werkzeug
Fahrradschlauch wechseln - Werkzeug (Bild: WERTGARANTIE)

Generell bietet es sich an, immer passendes Fahrradwerkzeug für unterwegs zur Hand zu haben. Um einen Fahrradschlauch zu wechseln, ist Folgendes nötig:

  • Ersatzschlauch
  • Luftpumpe
  • Lappen (um die Hände sauber zu halten)
  • 2 Reifenheber (Montierhebel)
  • 15-er Maulschlüssel (falls Ihr Fahrrad nicht über Schnellspanner verfügt)

Wichtig: Beim Kauf eines Ersatzschlauches sollten Sie nicht nur auf Qualität achten, sondern auch darauf, dass der neue Schlauch die richtige Größe und das passende Ventil hat!

Fahrradschlauch wechseln – Schritt für Schritt

Eine Reifenpanne am Hinterrad ist etwas komplizierter zu beheben als ein Plattfuß am Vorderrad – deshalb erklären wir hier, wie Sie den Fahrradschlauch am Hinterrad wechseln können:

Laufrad ausbauen:

Fahrradschlauch wechseln
Fahrradschlauch wechseln (Bild: WERTGARANTIE)
  • Fahrrad auf den Kopf stellen – vorher eventuell überstehende Anbauteile am Lenker abnehmen, um diese nicht zu beschädigen
  • Vorne auf das kleinere Kettenblatt und hinten auf das kleinste Ritzel schalten (Verringerung der Kettenspannung)
  • Schnellspanner bzw. Radmuttern lösen
  • Felgenbremse aushängen (falls vorhanden)
  • Schaltwerk nach hinten hebeln und Laufrad nach oben herausziehen

Fahrradschlauch ohne Ausbau wechseln? Das Unternehmen GAADI bietet den Bicycle Tube an, einen Fahrradschlauch mit zwei Enden, der es ermöglicht, den Fahrradschlauch zu wechseln, ohne zuvor das Laufrad auszubauen. Einen herkömmlichen Schlauch auf diese Weise auszutauschen ist allerdings nicht möglich.

Reifen von der Felge lösen:

Fahrradschlauch wechseln
Fahrradschlauch wechseln (Bild: WERTGARANTIE)
  • Ventilkappe und Überwurfmutter abschrauben (bei Blitz- bzw. Dunlopventil Ventilansatz herausschrauben)
  • Zum Lösen das Ventil in die Felge drücken
  • Den Reifen rundherum von außen in die Felge drücken
  • Die beiden Reifenheber gegenüber dem Ventil zwischen Mantel und Felgenflanke platzieren (mit ca. 15 Zentimeter Abstand zueinander)
  • Reifen von der Felge hebeln
  • Einen der Reifenheber in die Speiche einhaken, mit dem anderen ringsum seitlich an der Felge entlangfahren und so eine Seite des Mantels über die Felge heben.
  • Die andere Seite des Mantels mit den Händen (gegebenenfalls mit dem Reifenheber) von der Felge ziehen
  • Ventil herausziehen und Reifen vollständig von der Felge lösen

Fahrradschlauch wechseln:

Fahrradschlauch wechseln
Fahrradschlauch wechseln (Bild: WERTGARANTIE)
  • Schlauch aus dem Mantel lösen
  • Mantelinnenseite vorsichtig mit der Hand auf Fremdkörper untersuchen und diese gegebenenfalls entfernen

Tipp: Um sich nicht an Fremdkörpern wie Scherben, Dornen etc. zu schneiden, können Sie den Mantel auf links ziehen. Das dauert einen Moment, verringert aber die Verletzungsgefahr!

  • Ventilkappe und Überwurfmutter des neuen Schlauchs abdrehen
  • Schlauch leicht aufpumpen und Ventil zuschrauben
  • Felge in Laufrichtung (Ritzelpaket rechts) auf einer Seite in den Mantel stellen
  • Eine Seite des Mantels in Laufrichtung (erkennbar an einem entsprechenden Pfeil auf der Mantelseite) auf die Felge hebeln
  • Schlauchventil durch das Ventilloch der Felge stecken
  • Schlauch ringsum in den Mantel einführen
  • Überwurfmutter zum Fixieren leicht auf das Ventil schrauben
  • Ausgehend von der Ventilseite Reifen mit den Händen zurück in die Felge drücken (gegebenenfalls Reifenheber nutzen)
  • Ein weiteres Mal den Reifen rundum in die Felge drücken, richtigen Sitz des Schlauchs sicherstellen (darf nicht unter dem Mantel „hervorlugen“)
  • Reifen vollständig aufpumpen

Wichtig: Der Reflektorstreifen auf dem Mantel muss durchgehend den gleichen Abstand zur Felge haben, da der Reifen sonst unrund läuft!

Laufrad wieder einbauen:

Fahrradschlauch wechseln
Fahrradschlauch wechseln (Bild: WERTGARANTIE)
  • Kette auf das kleinste Ritzel legen, Schaltwerk leicht nach hinten ziehen und Rad einführen
  • Gegebenenfalls Bremse wieder einhängen
  • Schnellspanner schließen bzw. Radmuttern festschrauben

Sie sehen, es ist wirklich nicht schwierig einen Fahrradschlauch zu wechseln. Schon kann die Fahrt weitergehen – vergessen Sie aber nicht, vorher noch das Werkzeug und den defekten Schlauch einzupacken. Wie Sie diesen Fahrradschlauch flicken können, verraten wir Ihnen im folgenden Abschnitt:

Fahrradschlauch wechseln: Fahrradreifen flicken leicht gemacht

Leider bleibt es nicht aus, dass man gelegentlich einen Schlauch flicken muss. Tröstlich dabei ist, dass Sie nur wenig Equipment brauchen, um einen Reifen zu flicken – zumindest beim Fahrrad.

Benötigte Utensilien:

Flickzeug (meistens als Set erhältlich): Schmirgelpapier (Schleifpapier), flüssiger Spezialklebstoff (Vulkanisierflüssigkeit), Flicken in entsprechender Größe

  • Luftpumpe
  • Lappen

  • Schreibstift
  • Eimer mit Wasser

Alle zum Aus- und Einbau des Laufrads notwendigen Werkzeuge und Schritte finden Sie weiter oben in der Anleitung zum Wechseln des Fahrradschlauchs.

Arbeitsschritte:

  • Das Ventil wieder in den ausgebauten Schlauch einschrauben
  • Schlauch aufpumpen
  • Aufgepumpten Schlauch in Eimer mit Wasser tauchen, aufsteigende Blasen weisen auf beschädigte Stelle hin

Tipp: Falls Sie mit dieser Methode keine undichte Stelle finden können, kann es sein, dass das Ventil defekt ist. In diesem Fall ist es sinnvoll, entweder das Ventil auszutauschen oder den Fahrradschlauch komplett zu wechseln.

  • Undichte Stelle mit Stift kennzeichnen und großflächig trockenreiben
  • Stelle mit Schmirgelpapier anrauen
  • Klebstoff großzügig rund um das Loch verteilen und einige Minuten trocknen lassen
  • Ausreichend großen Flicken wählen, Metallfolie abziehen und Flicken fest anpressen
  • Kunststofffolie abziehen
  • Zur Sicherheit Schlauch noch einmal vollständig aufpumpen und im Wasserbad erneut auf Dichtigkeit prüfen

Fahrradschlauch wechseln: So beugen Sie Reifenpannen vor

Einen Fahrradschlauch zu wechseln oder einen Radreifen zu flicken ist wirklich keine Zauberei. Trotzdem ist es natürlich viel angenehmer, ohne Plattfuß unterwegs zu sein! Glücklicherweise gibt es diverse Maßnahmen, mit denen Sie die Gefahr einer Reifenpanne deutlich reduzieren können:

  1. Reifen mit Pannenschutz: Mittlerweile gibt es diverse Hersteller, die Fahrradmäntel mit integriertem Pannenschutz anbieten. Dieser verhindert, dass Fremdkörper in den Schlauch durchstechen. Beim Pannenschutz kann es sich um eine verstärkte Kunststoffschicht im Mantel handeln oder für noch größeren Schutz um eine etwa 5 Millimeter dicke zusätzliche Schicht aus Kautschuk. Solche „unplattbaren“ Reifen sind beispielsweise der Schwalbe Marathon Plus, der Continental Contact Plus oder der Hartje Platinum Protection.
  2. Felgenbänder: Ein Felgenband aus Gummi, Gewebeband oder Kunststoff schützt den Fahrradschlauch vor Beschädigungen durch die Felge bzw. die Speichen.
  3. Luftdruck: Gut aufgepumpte Reifen können ebenfalls so manche Panne vermeiden. Zu beachten ist, dass der perfekte Luftdruck bei einem Trekkingrad anders ist als beispielsweise bei einem Rennrad oder Mountainbike.
  4. Vorausschauend fahren: Meiden Sie nicht nur Scherbenhaufen auf dem Radweg, sondern nach Möglichkeit auch stark verschmutzte Passagen. Dort kann sich so mancher „Reifenkiller“ dem Blick entziehen. Tiefe Schlaglöcher und hohe Bordsteine können ebenfalls zum Plattfuß führen, weil der Schlauch dort unsanft Kontakt zur Felge bekommt.
  5. Kontrolle: Gerade vor längeren Radtouren bietet es sich an, die Fahrradmäntel einer ausgiebigen Sicht- und Tastkontrolle zu unterziehen. Zeigen sich Risse oder ist das Profil abgefahren, bietet es sich an, den Mantel zu tauschen und unter Umständen auch den Fahrradschlauch zu wechseln.
  6. Umstellung auf Tubeless-Reifen: Diese Reifenart ist besonders pannensicher, weil sie ohne Schläuche auskommt. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel Link.

Falls Ihnen trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch einmal die Luft ausgehen sollte, wissen Sie jetzt, wie Sie einen Fahrradschlauch unkompliziert wechseln beziehungsweise einen Radreifen problemlos flicken können. Und wenn Sie unterwegs feststellen, dass kein Ersatzschlauch zur Hand ist oder Ihr Fahrrad trotz Schlauchwechsel platt bleibt: Mithilfe unserer BikeManager-App finden Sie ganz einfach heraus, wo sich die nächste Fahrradwerkstatt befindet. Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall allzeit gute Fahrt – möglichst ohne Plattfuß!