Fieberthermometer
Fieberthermometer: Die besten Thermometer im Test (Bild: adragan - stock.adobe.com)

Ratgeber Haushalt & Garten Fieberthermometer Test: Die besten Thermometer

Die Zeiten, in denen Fieberthermometer rektal eingeführt werden mussten, um ein exaktes Ergebnis zu erhalten, sind zum Glück vorbei. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Fieberthermometern, die ein präzises Messergebnis versprechen: Infrarotthermometer, kontaktlose Fieberthermometer und das weit verbreitete Stirn- und Ohr-Thermometer. Doch welches Fieberthermometer ist das beste? Grundsätzlich sollte ein Fieberthermometer möglichst schnell und zuverlässig die Körpertemperatur anzeigen. Zudem sollte der Preis in etwa zwischen 20 und 80 Euro liegen. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, welche Art von Thermometer sich am besten für Sie eignet und stellen unsere Top 3 Fieberthermometer vor.

Fieberthermometer für Ohr oder Stirn?

Ohr-Thermometer messen die Temperatur des Trommelfells via Infrarot. Die Messung erfolgt nicht nur sehr schnell, sondern auch ziemlich nah an der Kerntemperatur eines Menschen. Auf Grund der unkomplizierten und zügigen Messung empfiehlt sich ein Ohr-Thermometer vor allem für Kinder. Trotzdem gilt bei Ohr-Thermometern eine Temperaturtoleranz von bis zu 0,3 Grad Celsius. Dies kann bei Neugeborenen einen gewaltigen Unterschied machen. Deshalb sollten Eltern von Säuglingen besser auf eine andere Art von Fieberthermometer zurückgreifen.

Stirn-Thermometer messen komplett kontaktlos. Somit ist die Handhabung besonders einfach und es kann auch eine Messung bei schlafenden Kindern erfolgen. Allerdings kann die Messung mitunter großen Schwankungen unterliegen. Diese können auf Grund der Umgebungstemperatur oder dem Abstand zur Stirn entstehen. Trotzdem gilt das Stirn-Thermometer als eine zuverlässige und simple Option, um Fieber zu messen.

Fazit: Grundsätzlich lässt sich nicht sagen, ob ein Stirn- oder Ohr-Thermometer besser ist. Deshalb sollten Sie immer individuell abwägen, welche Art von Thermometer Ihnen mehr zusagt.

Elektroversicherung

Die Elektrogerätversicherung von WERTGARANTIE

Schützen Sie jetzt Ihr Lieblingsgerät und genießen Sie folgende Vorteile einer Elektroversicherung:

  • Schutz vor Schäden aller Art und Diebstahl
  • Schneller und unkomplizierter Service im Schadenfall
  • Niedriger Monatsbeitrag gegenüber teuren Reparaturen oder Neuanschaffungen

Thermometer Test: Welche sind die besten Thermometer?

Mann mit Kind auf dem Arm misst Fieber
Kleinkind Zuhause? Für den Fall der Fälle gibt es spezielle Modelle von Fieberthermometern (Bild: Nina Lawrenson - stock.adobe.com)

In den folgenden Abschnitten stellen wir unsere Top 3 Fieberthermometer vor:

Braun Thermoscan 7: Das zuverlässigste Thermometer

Bei dem Braun Thermoscan 7 handelt es sich um ein Ohrmessgerät. Es ermöglicht eine unkomplizierte Bedienung und bietet vielerlei Zusatzfunktionen. Die Anwendung ist selbsterklärend, somit kann das Gerät auch von Laien gut angewendet werden. Das Beste daran: Die Messung im Ohr ist nach bereits zwei Sekunden abgeschlossen. Zudem lässt sich die Fieber-Warn-Funktion immer an das Alter der jeweiligen Person anpassen. Dabei können Sie aus drei verschiedenen Altersklassen wählen: Babys bis zu 3 Monaten, Kinder bis zu 3 Jahren und ältere Personen. Denn je nach Altersklasse spricht man bei einer anderen Temperatur von Fieber. Der schonend geformte Messkopf lässt sich leicht in den Gehörgang einführen und das praktische Gehäuse liegt gut in der Hand.

Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass im Lieferumfang bereits Batterien enthalten sind. Diese reichen für ca. 350 Messungen. Zudem liegen dem Thermometer kleine Messkappen bei. Diese sollten vor jeder Anwendung über den Messkopf gestülpt werden und anschließend entsorgt werden. Dadurch schützen die Kappen vor der Übertragung von Krankheitserregern. Der Preis für das Braun Thermoscan 7 liegt bei ca. 50 Euro. Somit zählt das Gerät eher zum höheren Preissegment. Die einfache Anwendung, die hochwertige Verarbeitung und die genauen Messergebnisse rechtfertigen den Preis aber komplett.

Reer Colour SoftTemp: Der Fieberthermometer Preissieger

Wenn Sie nach einem guten und günstigen Stirn-Thermometer suchen, sind Sie mit dem Reer Colour SoftTemp gut beraten. Die gelungene Verarbeitung macht das Fieberthermometer gut greifbar sowie leicht in der Anwendung. Da es sich bei dem Produkt um ein kontaktloses Fieberthermometer handelt, kann es auch gut für Babys und während dem Schlaf verwendet werden. Der Silent Mode sorgt dafür, dass keine Töne erzeugt werden. Zudem ist es sehr genau in der Messung. Das Reer Colour SoftTemp bietet 25 Speicherslots. Somit kann es auch gut in Großfamilien zum Einsatz kommen.

In der Regel dauert es nur ein paar Sekunden, bis die Temperatur angezeigt wird. Zusätzlich dazu eignet sich das Thermometer auch, um die Raumtemperatur und Flüssigkeiten zu messen. Somit ist es optimal für Eltern mit Neugeborenem geeignet. Das wahre Highlight des Fieberthermometers ist allerdings der Preis, denn es ist bereits ab 19 Euro erhältlich und hat deswegen unseren Titel „Preissieger“ verdient.

Medisana TM750: Stirn- und Ohr-Thermometer in einem

Ebenso beeindruckend ist das Medisana TM750, denn es kann sowohl im Ohr als auch an der Stirn zum Einsatz kommen. Dabei liefert es schnelle Ergebnisse, die auffällig exakt ausfallen. Darüber hinaus kann man mit dem Fieberthermometer auch Flüssigkeiten, Oberflächen sowie die Raumtemperatur messen. Die detaillierte Gebrauchsanweisung macht das Thermometer besonders leicht anwendbar. Zudem bietet das Medisana TM750 eine Vielfalt an Funktionen, wie zum Beispiel das Messen der Umgebungs- und Raumtemperatur sowie das Messen von Flüssigkeiten und Oberflächen.

Dank der detaillierten Gebrauchsanweisung kann es von nahezu jedem verwendet werden. Allerdings können je nach Messart auch Schwankungen auf Grund von Störfaktoren wie Ohrenschmalz oder Schweiß auftreten. Deshalb sollte man bei der Messung immer der Anleitung des Herstellers folgen. Mit ganzen 30 Speicherplätzen für Messdaten eignet sich das Fieberthermometer außerdem auch für große Familien. Sobald Fieber auftritt, ändert sich zudem die Farbe des Displays. Ein wirklicher Allrounder zu einem Preis ab 50 Euro.