Handy wird in Hand gehalten vor rotem Hintergrund mit Schwaden, die sich durch das Bild ziehen
Shared with You - die neue KI auf dem iPhone (Bild: Tom Heitz - stock.adobe.com)

Technik News

Shared with You - noch mehr KI auf dem iPhone

Künstliche Intelligenz war vor wenigen Jahren noch Zukunftsmusik. In den 80er gehörte Knight Rider zu den beliebtesten Fernsehserien – vor allem deswegen, weil selbstfahrende und sprechende Autos fernab jeder Realität waren. Heute treiben viele Hersteller wie Tesla oder VW autonomes Fahren stetig voran und Sprachassistenten wie Alexa und Siri gehören lange zur Grundausstattung von Smartphones bzw. Smart Homes. Es hat sich also viel getan. Mit Blick aufs iPhone tut sich bald sogar noch mehr. Ab iOS 15 gibt’s nämlich Shared with You. Mit diesem Feature arbeiten Apps auf Ihrem Gerät künftig noch besser zusammen, indem sie ihre Inhalte teilen. Auf diese Weise soll Ihnen weniger Information verloren gehen und das Durchsuchen des iPhones nach bestimmten Medien noch einfacher werden. Wie genau funktioniert Shared with You und wie hilfreich ist die Funktion im Alltag? Wir verraten es Ihnen.

So arbeitet die neue Funktion Shared with You

Genau genommen ist Shared with You die logische Weiterentwicklung des Trends, den wir schon seit Jahren auf Smartphones beobachten: Der Einsatz von künstlicher Intelligenz. Während uns Siri Infos per Sprache oder Menüoptionen vorschlägt und die Spotlight-Suche Ergebnisse im Web oder dem iPhone empfiehlt, geht Shared with You (ebenfalls Teil von Siri) noch einen Schritt weiter: Shared with You empfiehlt uns Inhalte, die uns interessieren – ohne, dass wir zuvor danach gesucht hätten. Das klingt ein bisschen nach Werbe-Tracking, im Prinzip funktioniert es auch ganz ähnlich. Die Quelle, aus der sich die Tipps speisen ist Ihre Nachrichten-App. Sobald Sie in der App Inhalte teilen bzw. hin- und herschicken, werden diese von Ihrem iPhone erkannt und gespeichert. Zu den Inhalten, die sich Ihr iPhone künftig merkt, zählen:

  • Fotos
  • Links
  • Apple-News-Artikel
  • Podcasts
  • Musik
  • Apple-TV-Inhalte

Wird einer oder mehrere dieser Inhalte via iMessage verschickt, registriert Apple diese Inhalte und sendet sie an System- bzw. iOS eigene Apps weiter. Hierzu zählen zunächst die Applikationen:

  • Fotos
  • Safari
  • Apple News
  • Apple Podcasts
  • Apple Music
  • Apple TV

In diesen Apps tauchen also in Zukunft Shared with You-Empfehlungen auf. Hierfür gibt es künftig einen eigenen Shared with You-Bereich pro App, in dem die zuvor in iMessage geteilten Inhalte angezeigt werden. Bei Apple Music wären das z.B. Songs, in der Foto-App z.B. Bilder, die Sie erst via iMessage geteilt haben. Ihre Apps kommunizieren in Zukunft also mehr untereinander und bereiten Inhalte für Sie auf. Das mache die Bedienung Ihres iPhones noch bequemer, so Apple.

Welche KI-Funktionen hält iOS 15 noch bereit?

Zwei Hände tippen auf Smartphone in neutraler Umgebung
Noch mehr KI auf dem iPhone (Bild: onephoto - stock.adobe.com)

Das nächste große Update iOS 15 steht ganz im Zeichen der künstlichen Intelligenz. Viele der Features auf Apples neuem Betriebssystem haben einen KI-Bezug und bringen zusätzliche Funktionen auf Ihr iPhone. Im Folgenden stellen wir Ihnen drei praktische Features vor, die neben Shared with You außerdem verfügbar sein werden.

  1. Siri offline nutzen
    Es wird in Zukunft möglich sein, die Spracheingabe via Siri auch offline zu verwenden. Bislang war dies nur mit einer funktionierenden WLAN-Verbindung machbar. Bei der neuen Offline-Funktion fehlt zwar dementsprechend das Internet, die Suche führt Siri dann jedoch einfach auf dem Telefon durch. Ihr iPhone wird also lokal nach passenden Inhalten durchstöbert. Das ist z.B. dann praktisch, wenn Sie nach Kontakten oder Dokumenten auf dem Gerät suchen. Über die Spotlight-Suche war dies zwar bereits möglich, per Spracheingabe jedoch nicht.
  2. Spotlight-Suche bekommt Erweiterung
    Die eben erwähnte Spotlight-Suche wird ebenfalls einer Aktualisierung unterzogen. Auf iOS 15 funktioniert diese ganz ähnlich der neuen Shared with You Funktion. Soll heißen: Beim Anzeigen der Suchergebnisse tauchen neben den gewohnten Inhalten künftig auch weitere Ergebnisse auf, die auf Ihrem Nutzungsverhalten basieren. Das sieht in der Praxis so aus, dass z.B. Ihre zuletzt gespeicherten Standorte aus der Applikation Wo Ist? mit angezeigt werden. Auch Links, die Sie zuvor geteilt haben, werden in der Spotlight-Suche fortan mit aufgeführt. Zudem werden auch Nachrichten, die Sie vorher mit Ihren Kontakten ausgetauscht haben in die Ergebnisse integriert.
  3. Foto-App wird intelligenter

Neben der Suche per Siri und Spotlight wird auch die Foto-App in Zukunft intelligenter. Das mag auf den ersten Blick verwundern, schließlich wird hier eigentlich nichts gesucht, sondern eher angeschaut. Beim genaueren Hinsehen ist das aber kein Grund nicht auch hier künstliche Intelligenz anzuwenden. Gesucht werden kann damit übrigens trotzdem. Wie genau? Auf iOS 15 werden Ihre Fotos bzw. das darauf Dargestellte gescannt, um Ihnen darauf basierend via Siri Informationen anzuzeigen. Mit Gesichtern passiert dies bereits.

Ihnen ist sicherlich aufgefallen, dass Sie Siri hin und wieder fragt, ob es sich bei der Person auf einem Foto um Ihren Kontakt XY handelt. Mit Google Lens gibt es sogar eine eigene App, die Ihnen Infos zu Ihrer Umgebung anzeigen kann. Unterm Strich ist diese Technologie also schon im Umlauf und genauso arbeitet auch das neue Foto-Feature auf iOS 15. Sind auf Ihren Bildern beispielsweise Tiere, Pflanzen oder Bücher dargestellt, erkennt Ihr iPhone diese automatisch und stellt Ihnen via Siri zusätzliche Informationen zur Verfügung.

Shared with You ist Teil der On-Device-Intelligence

Shared with You ist Teil der On-Device-Intelligence – was bedeutet das? Die Formulierung „On-Device-Intelligence“ oder kurz: „ODI“ klingt etwas sperrig. Übersetzt heißt sie nichts Weiteres als „Intelligenz auf dem Gerät“. ODI beschreibt also künstliche Intelligenz auf einem bestimmten Gerät, in diesem Fall wäre das Siri auf Ihrem iPhone. Siri sucht nicht nur selbstständig nach Informationen im Netz, sondern lernt auch basierend auf Ihrem Nutzungsverhalten seine Suche zu optimieren bzw. anzupassen. Bezogen aufs neue Feature heißt das: Shared with You ist eine Funktion in der On-Device-Intelligence auf Ihrem iPhone und erweitert die bisherigen Möglichkeiten von Siri. Übrigens: Wenn Ihnen Shared with You eine Nummer zu groß sein sollte und Ihnen die Technologie vielleicht sogar Unbehagen bereitet, haben Sie jederzeit die Möglichkeit das Feature zu deaktivieren. Shared with You steht Ihnen in Zukunft also zur Verfügung, aber nur, wenn Sie auch wollen.