Frau macht Kamera mit Handy in Berglandschaft
HDR auf Smartphones - Das verbirgt sich dahinter (Bild: Jacob Ammentorp Lund - stock.adobe.com)

Technik News

HDR auf Smartphones - Das verbirgt sich dahinter

Das Smartphone vereint eine Vielzahl an Funktionen. Neben dem Telefonieren, gehören das Versenden von Textnachrichten, das Erledigen von Bankgeschäften oder das Checken des Wetterberichts selbstverständlich zu den Kernaufgaben des Handys. Doch die wohl am häufigsten genutzte Funktion auf dem Smartphone ist (neben dem Telefonieren und Texten) zweifelsohne das Fotografieren. Das Festhalten von Sonnenuntergängen, das Portraitieren von Freunden oder das Erstellen von Selfies sind aus dem heutigen Smartphone-Alltag nicht mehr wegzudenken. Das was früher die Digitalkamera getan hat, erledigt heute das Handy im Handumdrehen. Ein Begriff, der sich im Zusammenhang mit Smartphone-Fotos eingebürgert hat ist „HDR“. Durch diese Funktion sollen mit dem Handy gemachte Fotos noch schöner werden. Doch was genau steckt hinter dem Begriff? Wie funktioniert HDR auf Smartphones? Wir verraten es Ihnen.

HDR – Was ist das?

Eigentlich ist es ganz einfach. Die Abkürzung „HDR“ steht für „High dynamic range“ , zu Deutsch: „Hoher dynamischer Frequenzbereich“. HDR auf Smartphones befähigt die Kamera Ihres Handys dazu, mehr wahrzunehmen, als es bei Geräten ohne HDR der Fall ist. Ein weit verbreiteter Irrtum liegt darin, dass HDR auf Smartphones eine Funktion der Kamera selbst darstellt. Das ist nicht ganz richtig. Die Kamera von HDR-fähigen Geräten ist dieselbe wie bei Handys ohne HDR. HDR bezieht sich vielmehr auf die Software in Ihrem Handy, die dafür sorgt, dass Bilder mit besserer Qualität entstehen. Und das geht so: Wenn Sie die HDR-Funktion aktiviert haben und den Auslöser betätigen, erstellt die Kamera Ihres Handys nicht nur ein einziges Foto, sondern viele Bilder hintereinander. Jedes dieser Bilder hat einen anderen Belichtungswert. Anders ausgedrückt: Jedes Foto ist unterschiedlich hell. HDR auf Smartphones fügt diese verschieden belichteten Aufnahmen zu einer einzigen Aufnahme zusammen. Die Software in Ihrem Handy setzt diese vielen Aufnahmen so zusammen, dass auf dem fertigen Bild die bestmögliche Belichtung herrscht. HDR auf Smartphones sorgt unterm Strich also dafür, dass durch eine bestmögliche Belichtung eine möglichst große Detailfülle auf dem Bild existiert. Sie selbst kennen bestimmt viele Negativbeispiele, bei denen Sie Fotos gemacht haben, die entweder zu hell oder zu dunkel waren und man nur wenig darauf erkennen konnte. HDR auf Smartphones sorgt somit vor allem für eine optimale Belichtung Ihrer Bilder, die mehr an der Realität dran sind – und das ganz automatisch.

Wann sollten Sie HDR auf Smartphones verwenden?

Natürlich sind viele der aktuellen Smartphone-Kameras auch ohne das Verwenden der HDR Funktion sehr gut. Sowohl das iPhone 7 und iPhone 8, das Samsung Galaxy S8 oder das Huawei Mate 10 Pro machen hervorragende Bilder. Und doch versagt auch mal die beste Handykamera, wenn die Lichtbedingungen nicht optimal sind. Besonders bei Landschaftsaufnahmen oder bei starker Sonneneinstrahlung gerät Ihr Smartphone schon mal an seine Grenzen. In diesen Fällen ist HDR auf Smartphones eine durchaus nützliche Funktion, indem sie die schlechten Lichtverhältnisse versucht auszugleichen. Nicht selten ist gerade zu viel Sonnenlicht dafür verantwortlich, dass Handyaufnahmen ohne HDR nur eine ungenügende Qualität aufweisen und viele Details nicht wiedergeben können. Gerade in diesen Situationen kann sich HDR auf Smartphones als echter Lebensretter entpuppen.

Wann sollten Sie lieber auf HDR verzichten?

Person macht mit dem Handy ein Foto von einem See
(Bild: Miroslav Pavicevic - stock.adobe.com)

Obwohl es natürlich grundsätzlich nie verkehrt ist, Bilder in der bestmöglichen Qualität aufzunehmen, gibt es doch Situationen, in denen HDR auf Smartphones eher zu einer Verschlechterung des Ergebnisses führt. Dazu zählen beispielsweise Motive in denen Bewegung herrscht (beispielsweise beim Fußball spielen). Denn weil HDR auf Smartphones durch viele zusammengesetzte Einzelbilder funktioniert, läuft das erstellte Motiv in diesen Fällen Gefahr unscharf zu werden. Viele verwackelte Fotos können schließlich kein scharfes Motiv ergeben. In diesen Situationen empfiehlt es sich daher auf HDR zu verzichten und stattdessen lieber zu versuchen, die Bewegt-Szenen im normalen Fotomodus ruckelfrei einzufangen. Zudem ist HDR eher von Nachteil, wenn Sie starke Kontraste wie beispielsweise einen dunklen Schatten vor hellem Hintergrund fotografieren wollen. HDR auf Smartphones ist schließlich darauf ausgelegt, einen möglichst hohen Ausgleich zwischen hell und dunkel herzustellen. Das heißt, dass wenn Sie HDR bei Bildern verwenden, die eigentlich einen hohen Hell-Dunkel-Kontrast haben sollen, wird dieser nicht wirklich dargestellt. Überlegen Sie sich also am besten vor jedem Foto, ob HDR auf Smartphones in dieser Situation hilfreich ist oder eher nicht.

So schalten Sie HDR auf Smartphones ein

HDR auf Smartphones zu nutzen, ist relativ einfach. Wenn Sie ein iOS Gerät besitzen, gehen Sie einfach in die Kamera-App und tippen Sie anschließend auf „HDR“ am oberen Bildschirmrand. Daraufhin haben Sie die Möglichkeit zwischen „AUTO“, „Ein“ und „Aus“ zu wählen. Haben Sie sich für „AUTO“ entschieden, entscheidet Ihr iPhone selbst, wann es HDR auf Smartphones verwendet und wann nicht. „Ein“ aktiviert die Funktion dauerhaft und „Aus“ schaltet sie folglich wieder aus. Sobald die Funktion aktiv ist, wird Ihnen dies durch einen kleinen gelben Schriftzug mit „HDR“ in der oberen Bildschirmmitte angezeigt.
Auch bei Android Geräten ist das Aktivieren von HDR auf Smartphones wie dem Sony Xperia XA1 oder Sony Xperia XA2 recht simpel. Öffnen Sie einfach Ihre Kamera-App und tippen Sie auf das Einstellungs-Symbol (das kleine Zahnrad). Je nach Handymodell beziehungsweise Hersteller variieren die Einstellungsmenüs ein wenig voneinander. Doch das ist kein Grund zur Sorge. In der Regel sind viele der Android-Menüs sehr ähnlich aufgebaut. Und so finden Sie die Option „HDR“ entweder gleich zu Beginn (also auf der ersten Ebene) des Einstellungsmenüs. Oder Sie müssen zunächst eine Option wie zum Beispiel „Aufnahme-Modus“ auswählen. Doch egal was für ein Android Phone Sie besitzen, die Funktion HDR auf Smartphones ist ganz einfach und in nur wenigen Schritten in den Einstellungen Ihrer Kamera-App zu finden.