Person im Hemd hält Smartphone mit Schloss darauf mit beiden Händen
Smartphone Sicherheit erhöhen (Bild: andranik123 - stock.adobe.com)

Datensicherheit

Mehr Smartphone Sicherheit? Diese zehn Tipps helfen

Es ist schon komisch: Einerseits legen wir großen Wert auf Sicherheit und Privatsphäre. Wir verriegeln unsere Wohnungstür, schließen unser Fahrrad an und unser Auto ab. Andererseits sind wir weitaus weniger penibel, wenn es um unser Smartphone geht. Klar, die meisten von Ihnen verwenden Passwörter, Fingerabdrücke oder Face-IDs. Trotzdem sind die wenigsten Smartphones auch nur annähernd so gut gesichert wie Ihre Wohnung, Ihr Fahrrad oder Ihr Auto. Eine Schwachstelle in der Sicherheitsarchitektur Ihres Geräts genügt und Datendiebe und Hacker können sich Zugriff darauf verschaffen. Einmal geschehen, lassen sich persönliche Daten wie Passwörter, Bewegungsdaten, Bankinformationen oder E-Mails abrufen. Damit dies nicht geschieht, stellen wir Ihnen im Folgenden zehn Tipps vor, mit denen Sie Ihre Smartphone Sicherheit erhöhen und sich effektiv vor Datenklau schützen.

Den Zeitraum zum Ruhezustand verkürzen

Ein simpler und äußerst effektiver Weg zu mehr Smartphone Sicherheit führt über eine Verkürzung des Zeitraums, bis Ihr Handy in den Ruhezustand schaltet. Gemeint ist die Zeitspanne, in der sich Ihr Gerät von alleine in den Sperrzustand versetzt. Dieses Feature ist besonders sinnvoll, da es Ihr Smartphone auch dann sichert, wenn Sie vergessen haben, es zu sperren. Sowohl Android als auch iPhones verfügen über eine entsprechende Funktion. Sorgen Sie dafür, dass Sie den Zeitraum möglichst klein, z.B. auf 15 Sekunden, halten.

Mit PIN die Smartphone Sicherheit erhöhen

Es scheint selbstverständlich. Trotzdem sei an dieser Stelle noch einmal erwähnt, dass die Verwendung eines PINs ein äußerst effektiver (und einfach umzusetzender) Schritt ist, um mehr Smartphone Sicherheit zu bekommen. Sie kennen das: Sie sitzen mit Ihren Freunden in einem Café und legen Ihr Handy auf den Tisch. Ein unachtsamer Blick genügt und Ihr Gerät kann in fremde Hände gelangen. Durch die Verwendung eines PINs stellen Sie sicher, dass niemand außer Sie selbst Zugriff zu Ihrem Gerät bekommt.

Nachrichten vom Sperrbildschirm verbannen

Eine weitere Möglichkeit, um für mehr Smartphone Sicherheit zu sorgen ist es, Nachrichten nicht auf Ihrem Sperrbildschirm anzeigen zu lassen. An sich ist die Funktion praktisch: Ohne Ihr Gerät entsperren zu müssen, sehen Sie mit einem Blick, was Ihnen Ihre Freude und Bekannten mitteilen. Leider können so auch Dritte einen Blick darauf werfen, welche die Nachrichten gar nichts angehen. Es empfiehlt sich daher das Feature zu deaktivieren. Dies sorgt zwar dafür, dass Sie Ihr Handy zum Lesen erst entsperren müssen – sicherer ist es aber allemal.

Smartphone Sicherheit durch offizielle App Stores

Die meisten von Ihnen dürften sich daran halten. Es sei dennoch darauf hingewiesen, dass Sie Apps nur aus offiziellen Quellen, sprich dem Google Play und dem App Store, herunterladen sollten. Der Vorteil liegt auf der Hand: Durch die Verwendung der offiziellen Stores können Sie sicher sein, dass Anwendungen, die Sie herunterladen, keine Schadsoftware oder Viren enthalten. Applikationen, die in den Stores von Google und Apple angeboten werden, müssen sich einem strengen Sicherheitscheck unterziehe

Applikationen stets auf dem neusten Stand halten

Smartphone wird mit einer Hand bedient, im Vordergrund des Bildes laufen Informatik-Muster über das Bild
Zehn Tipps für Sicherheit auf dem Handy (Bild: peshkova - stock.adobe.com)

Achten Sie darauf, dass Sie die Apps auf Ihrem Handy immer aktuell halten - auf diese Weise wird Ihre Smartphone Sicherheit maßgeblich gestärkt. Dies geschieht durch regelmäßige Updates. Updates sorgen nämlich dafür, dass Applikationen nicht nur funktionstechnisch, sondern auch in puncto Sicherheit auf dem neusten Stand bleiben. Kleiner Tipp: Installieren Sie neue Updates am besten manuell. Stellen Sie die Aktualisierungen auf „automatisch“, müssen Sie sich zwar nicht mehr darum kümmern, Sie kriegen jedoch auch nicht mit, wenn sich Nutzungsbedingungen ändern.

Smartphone Sicherheit: Bluetooth & WLAN aus

Wenn es um das Deaktivieren von Bluetooth oder WLAN geht, dann häufig in Zusammenhang mit dem Akkuverbrauch. Schalten Sie beide Dienste ab, schonen Sie nämlich Ihre Batterie. Was Sie jedoch ebenfalls schützen, ist Ihre Privatsphäre. Aktivierte Bluetooth und WLAN Funktionen stellen nämlich eine potenzielle Gefahr da. Geübte Datendiebe können sich durch diese Schnittstellen Zugriff zu Ihrem Gerät und damit auch zu Ihren Daten machen. Tun Sie Ihrer Smartphone Sicherheit etwas Gutes und deaktivieren Sie die Funktionen, wenn Sie sie nicht brauchen.

Zugriffsrechte von Applikationen einschränken

Je nach App, werden unterschiedliche Features, wie z.B. Kamera, Mikrofon oder Standort, auf Ihrem Smartphone beansprucht. Manche Anwendungen wie Google Maps brauchen Ihr GPS, um zu funktionieren, andere wie WhatsApp wiederum nicht. Überprüfen Sie in den Einstellungen Ihres Geräts, was für Applikationen welchen Zugriff auf Kamera, Mikrofon & Co. haben, um Ihre Smartphone Sicherheit zu stärken. Schränken Sie den Zugriff für jede App so ein, dass idealerweise nur auf Bereiche Ihres Handys zugegriffen wird, die wirklich benötigt werden.

Smartphone Sicherheit nur ohne Jailbreak

Es ist verlockend, das eigene iPhone zu jailbreaken oder euer Android Phone zu rooten. Auf diese Weise umgehen Sie die Smartphone Sicherheit Ihres Betriebssystems, die den „normalen“ User davor schützen soll, Unheil anzurichten. Umgehen Sie diese Sicherheitsvorkehrung, haben Sie quasi Administratoren-Rechte für Ihr System. Dies kann jedoch zur Folge haben, dass Sie sich Viren und Schadsoftware einhandeln, die Ihr Gerät nachhaltig schädigen können. Daher sollten Sie davon absehen, auf Ihrem Handy einen Jailbreak oder Root durchzuführen.

Verloren gegangenes Gerät wiederfinden

Sollte die Situation eingetroffen sein und Ihr Handy ist verloren gegangen oder wurde sogar gestohlen, bieten sowohl Apple als auch Google die Möglichkeit, Ihr Gerät wieder aufzuspüren. Für noch mehr Smartphone Sicherheit können Sie Ihr Gerät auch sperren oder sogar löschen lassen. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass die Person, die Ihr Handy entwendet hat, keinen Zugriff auf Ihre Daten bekommt. Hinweis: Um Ihr Gerät orten zu können, müssen Sie zuvor die Standortbestimmung aktiviert haben.

Smartphone Sicherheit stärken, Phishing vermeiden

Jeder von Ihnen dürfte schon einmal etwas von sogenannten „Phishing-Mails“ gehört haben. Hierbei handelt es sich um Nachrichten, die Ihnen unter einem Vorwand zugeschickt werden, nur um an Ihre Daten und Ihr Geld zu kommen. In der Regel verfügen Phishing Mails über einen Link, auf den Sie klicken sollen. Um Ihre Smartphone Sicherheit zu stärken, vermeiden Sie es in jedem Fall, auf Verlinkungen in solchen Mails zu klicken. Löschen Sie die Nachrichten nach Möglichkeit sofort und gehen Sie keinerlei Interaktion ein.

Mehr zum Thema