Ein weißes Smartphone auf einem Holztisch. Rechts daneben eine Tasse mit einer schwarzen Flüssigkeit.
Was ist EMUI (Bild: stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Was ist EMUI? Alles zum Betriebssystem von Huawei

Während die meisten Smartphones mit Android ausgestattet sind, setzt Huawei auf ein ganz eigenes Betriebssystem. Der Hersteller entwickelte EMUI. Dabei handelt es sich um ein eigenes Betriebssystem, das ebenfalls von der Tochterfirma Honor genutzt wird. Huawei EMUI wurde bereits im Dezember 2012 zum ersten Mal vorgestellt und wird mittlerweile für alle Honor und Huawei Geräte verwendet. Das Design ähnelt sehr dem Apple Betriebssystem iOS. Über die Jahre hinweg wurde Huawei EMUI enorm weiterentwickelt. Mittlerweile ist bereits EMUI 9.0 erschienen. Doch auf welchen Smartphones wird EMUI 9.0 verwendet und was genau bietet das Betriebssystem? Wir haben für Sie die Besonderheiten sowie die wichtigsten Funktionen ausfindig gemacht.

EMUI 9.0 – Performance, Nutzeroberfläche und mehr

Bei der Gestaltung des Homescreens bleibt Huawei seinem gewohnten Design treu. Etwas moderner gestaltet erscheint EMUI 9.0 um einiges aufgeräumter und leichter zu bedienen. Dadurch ermöglicht der Hersteller allen bisherigen Nutzern einen verständlichen Einstieg. Grundsätzlich erinnert das neue EMUI System sehr an Android 9. Die Aktualisierung des Betriebssystems soll eine bis zu 13 Prozent flüssigere Performance ermöglichen und mehr Ordnung schaffen. Verschiedene Menüeinstellungen wurden auf die erste Menüebene begrenzt. Ab sofort sind also nur noch die wichtigsten Einstellungen hier zu finden. Der Rest kann über Untermenüs aufgerufen werden. Ebenso viele Funktionen wurden zusammengeführt. Dadurch wurden die vorher 940 Einstellungsoptionen auf gerade einmal 843 vermindert. Apps starten schneller, Befehle werden generell flotter umgesetzt und auch das Schließen von Apps gelingt ganz ohne Wartezeiten. Ein weiteres auffallendes Element des neuen Huawei Betriebssystems: Die Verwendung von natürlichen Geräuschen und Bildern aus der Natur. EMUI 9.0 überrascht mit schönen Grafiken und Fotos aus der Natur. Somit sind Motive wie Berge, Flüsse oder der Himmel zu sehen. Dies soll sich beruhigend auf Nutzerinnen und Nutzer auswirken und ein Gefühl von Leichtigkeit schaffen. Dasselbe gilt für alle Audio-Effekte. Sie haben die Möglichkeit, aus Klingeltönen und Wecker-Signalen zu wählen, die in Form von Regen, Tropenvögeln oder fließenden Gewässern ertönen. Welche Smartphones verfügen über EMUI 9.0? EMUI 9.0 ist bereits seit mehreren Monaten verfügbar und somit auf jedem aktuellen Honor und Huawei Smartphone installiert. Auch alle künftig erscheinenden Modell werden ab Werk mit EMUI 9.0 ausgestattet. Aktuell handelt es sich um folgende Smartphones, die bereits mit EMUI 9.0 ausgestattet sind:

  • Huawei Mate 10 / Huawei Mate 10 Pro
  • Huawei Mate RS
  • Huawei P20 / Huawei P20 Pro
  • Honor Play
  • Honor 10
  • Honor View 10

Was bietet EMUI von Huawei? EMUI 9.0 Funktionen

Ein Vogel auf einem Ast von einem Baum.
(Bild: stock.adobe.com)

EMUI 9.0 bietet gleich mehrere neue Funktionen. Wir haben die wichtigsten für Sie zusammengefasst:

Funktionen suchen

EMUI 9.0 ermöglicht es, Funktionen und Einstellungen schnell zu finden. Hierzu kann man in den Einstellungen die gewünschte Funktion im Suchfeld eingeben und schon erhält man direkten Zugriff auf die Funktion. Das Beste daran: Es muss sich nicht um die genaue Bezeichnung handeln, ein ähnlicher Begriff hilft ebenso weiter. EMUI 9.0 schlägt anschließend direkt passende Funktionen vor. Darunter ist garantiert ein passender Vorschlag enthalten.

Always-on-Display aktivieren

Nach Samsung bieten nun auch Huawei und Honor das Always-on-Display. Dieses ermöglicht die permanente Anzeige von wichtigen Informationen. Somit sind S auch im Ruhezustand über die aktuelle Uhrzeit, das Datum, Benachrichtigungen oder verpasste Anrufe informiert. Da die Funktion in den Werkseinstellungen noch nicht aktiviert ist, kann diese separat eingestellt werden. Dies ist unter den Einstellungen in dem Menüpunkt „Startbildschirm & Hintergrund“, „Anzeige stets aktiv“ möglich.

Sperrbildschirm anpassen

EMUI 9.0 ermöglicht eine individuelle Anpassung des Sperrbildschirms. Wer genug von den ständig wechselnden Bildern hat, kann sich eigene Bilder anzeigen lassen und damit eine ganz persönliche Diashow erstellen. Um diese Funktion zu nutzen, können Sie über die Einstellungen in den Menüpunkt „Startbildschirm & Hintergrund“ gehen. Hier befindet sich die Option „Magazine“. Die Funktion kann hier nicht nur aktiviert und deaktiviert werden, sondern ebenso umgestellt werden und dadurch nur noch eigene Bilder anzeigen.

Benachrichtigungen auf Wiedervorlage legen

Eine weitere besonders hilfreiche Funktion des Huawei Betriebssystems EMUI ist die Option, Benachrichtigungen auf Wiedervorlage zu legen. Sie können selbst entscheiden, ob Ihnen bestimmte Benachrichtigungen nach einer halben Stunde oder einer ganzen Stunde erneut angezeigt werden und wie weiterhin verfahren werden soll. Diese Snooze-Funktion hilft Ihnen dabei, wichtige Nachrichten nicht zu vergessen und optimiert Ihr Zeitmanagement.

Homescreen individuell anpassen

Nichts ist schöner als die Individualisierung des Homescreens. Damit machen Sie Ihr Smartphone zu einem ganz persönlichen Gegenstand, der optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Mit EMUI 9.0 können Sie so ziemlich alles anpassen. Sie haben die Möglichkeit, aus verschiedenen Übergängen zu wählen, können entscheiden, wie viele Apps pro Zeile und Spalte angezeigt werden und können selbst entscheiden, ob sich der Homescreen drehen lässt. Sobald Sie zwei Finger zusammenziehen, ist eine Anpassung möglich.

Notch verstecken

Mittlerweile gehört die Funktion „Notch verstecken“ schon zur Grundausstattung eines jeden modernen Smartphones. Deshalb verzichten auch Huawei und Honor nicht auf dieses coole Extra und geben Ihnen die Option, mit EMUI die Notch optisch auszublenden. Wer möchte, kann die Notch auch nur bei bestimmten Apps ausblenden. Die Funktion finden Sie in den Einstellungen unter dem Menüpunkt „Anzeige“, „Weitere Anzeigeeinstellungen“ und „Notch“.