iPhone startet nicht mehr: Akku leer
iPhone startet nicht mehr: Akku leer (Bild: Setthawit - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks iPhone geht nicht mehr an - was kann ich tun?

Viele Apple-Nutzer kennen das Problem: Das iPad oder iPhone geht nicht mehr an, obwohl es vor wenigen Momenten noch einwandfrei funktioniert hat. Doch bevor Sie jetzt in Panik verfallen oder Ihr Smartphone in Gedanken schon auf den Wertstoffhof verfrachten, sollten Sie wissen, dass es fast immer eine simple Lösung gibt. Denn in vielen Fällen handelt es sich um keinen tatsächlichen Defekt, sondern eine harmlose Reaktion des Geräts. Bereits im Jahr 2019 wurden Nutzer weltweit böse überrascht, als das Update auf iOS 13 bestimmte Apple Geräte außer Gefecht setzte. Und auch hier handelte es sich letztendlich nur um ein kleines technisches Problem, das leicht behoben werden konnte. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, was die häufigsten Ursachen dafür sind, dass ein iPhone nicht mehr angeht und was Sie tun können, um das Problem zu lösen.

iPhone geht nicht mehr an: Die häufigsten Ursachen

Im folgenden Abschnitt finden Sie mögliche Ursachen dafür, dass Ihr iPhone plötzlich ausgeht, sowie verschiedene Maßnahmen, die Ihnen dabei helfen, dass Ihr iPhone wieder angeht:

iPhone startet nicht mehr: Akku tiefentladen

In vielen Fällen ist die Ursache für den schwarzen iPhone Bildschirm ganz einfach: Denn nicht selten liegt es an einem tiefentladenen Akku. Von einem tiefentladenen Akku spricht man dann, wenn dieser so leer ist, dass das Gerät nicht einmal mehr ausreichend Energie besitzt, um anzuzeigen, dass es dringend an ein Ladegerät angeschlossen werden muss. In solch einem Fall stürzt das iPhone einfach ab und die Folge davon ist ein schwarzes Display. Dies passiert vor allem bei alten Geräten oder bei iPhones, die lange nicht mehr benutzt oder geladen wurden.

Die gute Nachricht: Die Lösung für dieses Problem ist simpel. Denn ein komplett entladenes Gerät benötigt lediglich den Anschluss an ein Stromnetz. Dabei sollten Sie darauf achten, dass das iPhone sehr lange an der Steckdose angeschlossen wird und dem Gerät erst einmal Zeit geben. Versuchen Sie also nicht, das iPhone manuell einzuschalten, sondern warten Sie darauf, bis das Gerät von selbst anspringt. Es ist außerdem vollkommen normal, dass ein tiefentladenes iPhone länger braucht, bis das Display angeht und der Ladebildschirm erscheint. Selbst eine Wartezeit von 60 Minuten und mehr ist hierbei nicht ungewöhnlich.

Achtung: Wenn Ihr iPhone selbst nach einer langen Ladezeit von einer oder zwei Stunden immer noch nicht funktioniert, liegt das Problem eventuell an der Hardware. Überprüfen Sie in diesem Fall, ob das Ladekabel beschädigt ist, und verwenden Sie sicherheitshalber ein anderes Ladegerät. Ein weiterer Grund kann eine beschädigte oder verdreckte Ladebuchse sein. Diese können Sie vorsichtig mit einem trockenen Tuch reinigen oder auspusten.

iPhone funktioniert nicht mehr: Neustart erzwingen

Wenn das Problem nicht am Akku liegt, aber das iPhone Display weiterhin schwarz bleibt, sollten Sie einen Neustart erzwingen. Dabei können Sie je nach iPhone Modell wie folgt vorgehen:

  • iPhone 8 (Plus), iPhone X und neuer: Betätigen Sie kurz die Lauter-Taste und drücken Sie anschließend die Leiser-Taste und lassen sie wieder los. Nun drücken Sie auf die seitliche Power-Taste, bis das Apple-Logo auf dem Display erscheint.
  • iPhone 7 (Plus): Drücken Sie gleichzeitig auf die Leiser- und die seitliche Standby-Taste. Anschließend sollte das Apple-Logo auf dem Bildschirm erscheinen.
  • iPhone 6s und älter: Drücken Sie die Home-Taste und die Standby-Taste gleichzeitig. Halten Sie die beiden Tasten so lange gedrückt, bis der kleine Apfel auf Ihrem Screen erscheint.

iPhone Display schwarz: In den Wartungszustand versetzen

iPhone in den Wartungszustand versetzen
iPhone in den Wartungszustand versetzen (Bild: H_Ko - stock.adobe.com)

Wenn keine der oben genannten Maßnahmen greift, bleibt Ihnen nur noch eine Möglichkeit. Sie müssen das iPhone in den Wartungszustand versetzen. Hierzu können Sie wie folgt vorgehen:

Verbinden Sie Ihr iPad oder iPhone mit Ihrem Laptop oder PC. Nun starten Sie iTunes und versetzen das mit dem Computer verbundene Gerät in den Wartungszustand. Diesen erkennen Sie, sobald auf dem Bildschirm Ihres Geräts ein Symbol mit Computer und Ladekabel erscheint. Und bleiben Sie geduldig: Denn bis das iTunes-Logo erscheint, können ein paar Sekunden vergehen. Nun müssen Sie auch hier eine Tastenkombination eingeben, um das Smartphone in den Wartungszustand zu versetzen. Achten Sie darauf, dass Sie die Tasten durchgängig gedrückt halten, bis das Gerät tatsächlich den Wartungszustand erreicht. Dabei gehen Sie je nach Gerätemodell wie folgt vor:

  • iPhone 8 (Plus), iPhone X und neuer: Drücken Sie zunächst die Lauter-Taste und kurz darauf für einen Moment die Leiser-Taste. Halten Sie anschließend die Seitentaste so lange gedrückt, bis der Wiederherstellungsmodus auf dem Bildschirm erscheint.
  • iPhone7 (Plus): Drücken Sie die Leiser-Taste und die Seitentaste gleichzeitig. Halten Sie die beiden Tasten so lange gedrückt, bis das Gerät den Wiederherstellungsmodus aktiviert.
  • iPhone 6s und älter: Halten Sie die Standby- und die Home-Taste dauerhaft gedrückt, bis sich der Wiederherstellungsmodus auf dem Display öffnet.

Nun werden Sie auf dem PC oder Laptop gefragt, ob Sie das iPhone nur wiederherstellen oder direkt zurücksetzen möchten. Damit keine Daten verloren gehen, sollten Sie sich möglichst immer für eine Aktualisierung entscheiden. Sobald Sie diese Option auswählen, wird das Betriebssystem neu installiert. Bitte beachten Sie: Sie können davon ausgehen, dass dieser Vorgang etwas Zeit in Anspruch nimmt. In dieser Zeitspanne sollten Sie das Handy nicht vom Kabel trennen.

Das können Sie tun, wenn Ihr iPhone gar nicht mehr angeht

Falls alle oben genannten Methoden nichts bringen und der Bildschirm Ihres Apple Geräts nach wie vor schwarz bleibt, sollten Sie den Apple-Service kontaktieren. Denn in manchen Fällen kann es daran liegen, dass das Gerät einen Sturz abbekommen oder einen Wasserschaden hat. Suchen Sie in solchen Situationen am besten den nächsten Apple Store auf oder wenden Sie sich online an den Kundenservice.