Fau hält Handy über dem ein Downloadzeichen schwebt
Apps zum Datenverbrauch prüfen (Bild: oatawa - stock.adobe.com)

Tipps und Tricks

Datenverbrauch prüfen mit zwei praktischen Apps

Das Hauptfeature eines jeden Smartphones ist es, dass man mit ihm online gehen kann. Egal welche Tools oder Apps ein Gerät besitzt, so ziemlich jede dieser Funktionen benötigt heute eine aktive Internetverbindung. Online zu sein ist keine praktische Zusatzfunktion, sondern die Hauptvoraussetzung für beinahe alles, was man auf einem Smartphone tun kann. Darum gehört mobiles Internet bei fast allen Handyverträgen zum Standard. Manche Anbieter haben sogar eine Internet-Flatrate. Andere bieten mobile Daten bis zu einem bestimmen Limit an. Wer dieses erreicht, hat entweder kein mobiles Internet mehr, surft langsamer oder muss für die extra verbrauchten Daten draufzahlen. Besonders letztere Variante kann schnell zu einer bösen Überraschung bei der nächsten Rechnung führen. Es sei denn, man behält seinen Internet-Haushalt im Blick. So können Sie Ihren Datenverbrauch auf Ihrem Android Gerät per App prüfen.

WLAN oder mobile Daten?

Das Key-Feature eines jedes Smartphones ist seine Internetfähigkeit, so viel ist klar. Wie Sie jedoch mit Ihrem Android Phone online gehen, steht auf einem anderen Blatt geschrieben. Im Wesentlichen gibt es zwei unterschiedliche Wege: Entweder Sie gehen über WLAN ins Internet. In diesem Fall verbinden Sie Ihr Gerät mit einem bestehenden Netzwerk zu Hause, in einem Café oder am Flughafen und gehen anschließend online. Oder Sie nutzen mobile Daten, um zu surfen. Bei den mobilen Daten (also beim Surfen per Datenvolumen) bietet sich Ihnen eine ganze Reihe an unterschiedlichen Auswahlmöglichkeiten.

Datenvolumen nutzen

Die unkomplizierteste Variante des mobilen Surfens ist die Internet-Flatrate. Damit haben Sie zum einem eine konstant schnelle Internetverbindung und müssen sich zum anderen nicht sorgen, wann Ihr Online-Zugang eingeschränkt wird. Eine weitere und weit verbreitete Variante sind Prepaid-Karten. Damit telefonieren oder surfen Sie, solange es Ihr Karten-Kontingent zulässt. Eine andere Möglichkeit, um mobil ins Internet zu gehen sind Handyverträge, die Ihnen (ähnlich wie bei einer Prepaid-Karte) für ein bestimmtes Kontingent mobiles Internet bereitstellen. Nach dem Erreichen eines zuvor vertraglich vereinbarten Limits (z.B. 2GB, 3GB oder 5GB) haben Sie kein Datenvolumen mehr, Sie surfen langsamer als zuvor oder Sie müssen für jeden weiteren Augenblick, in dem Sie mobil surfen, mehr bezahlen.

Hohe Kosten bei zusätzlichem Datenvolumen

Vor allem bei Prepaid-Karten oder bei Handyverträgen, die Ihr Datenvolumen beschränken, kann es schnell zu einer bösen Überraschung kommen, wenn Sie nicht regelmäßig Ihren Datenverbrauch prüfen können. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie über einen Handyvertrag verfügen, der Ihr Datenvolumen nach Erreichen eines Limits automatisch um 200MB, 500MB oder mehr aufstockt und Ihnen damit zusätzliche Kosten beschert. Dieses zusätzliche Kontingent an Daten kann praktisch sein. Es gibt schließlich nicht immer und überall kostenfreie bzw. ungesicherte WLAN Netzwerke, die Sie nutzen können. Und wenn Sie sich in einer Stresssituation befinden und beispielsweise einen Flug stornieren oder geänderte Abfahrtszeiten Ihres Zuges nachschauen müssen, ist mobiles Internet goldwert.

Viel Aufwand beim manuellen Prüfen des Datenverbrauchs

Mann hält Handy
(Bild: georgejmclittle - stock.adobe.com)

Und doch kann man in solchen Fällen ohne ein regelmäßiges Prüfen des Datenverbrauchs schnell auf überteuerte Rechnungen am Monatsende stoßen. Eine Möglichkeit dem entgegenzuwirken, ist es, einen Handyvertrag abzuschließen, der Ihnen unbegrenztes Datenvolumen bietet. Doch das kann ebenfalls schnell ins Geld gehen. Eine zusätzliche Möglichkeit besteht darin, mehrere Male pro Tag in Ihren Einstellungen nachzusehen, wie viele Daten Sie verbrauchen. Das mag zwar einerseits effektiv sein, andererseits bedarf es eines hohen Eigenaufwands, damit Sie regelmäßig Ihren Datenverbrauch prüfen können.

Datenverbrauch prüfen durch Apps

Eine weitaus unkompliziertere Möglichkeit, Ihren Datenverbrauch prüfen zu lassen, bieten spezielle Apps, die Ihr mobiles Internet im Blick behalten. Die Anwendungen haben zwei Hauptaufgaben. Erstens: Ihren Datenverbrauch prüfen. Zweites: Sie über relevante Werte zu informieren. Der große Vorteil – Sie haben nicht nur volle Kontrolle über den Verbrauch Ihres Datenvolumens, sondern müssen das Prüfen des Datenverbrauchs nicht selbst durchführen. Um Ihnen einen Überblick der Arbeitsweise dieser Apps für Android zu geben, stellen wir Ihnen im Folgenden zwei empfehlenswerte Anwendungen vor, die sich dem Prüfen des Datenverbrauchs Ihres mobilen Internets annehmen. Dabei ist es egal, was für ein Android Gerät Sie besitzen. Ob Samsung Galaxy S7, Google Pixel 2 oder LG V30 – diese Apps können auf jedem Android Gerät Ihren Datenverbrauch prüfen.

1. Internet Speed Master

Hauptfunktion dieser App ist das Prüfen des Datenverbrauchs per Surfgeschwindigkeit. So können Sie nach Installation der App in der oberen rechten Ecke Ihres Displays jederzeit ablesen, wie schnell Ihre aktuelle Internetverbindung ist. Was auf der einen Seite nicht direkt etwas mit Ihrem Datenverbrauch zu tun hat, gibt Ihnen bei genauerem Hinsehen sehr wohl Einblick in Ihr Datenkontingent. So verbrauchen Sie bei einer hohen Datengeschwindigkeit mehr Volumen als bei einer geringeren Übertragung Ihrer Daten. Wenn Sie also konstant mit viel Mbit/s surft, können Sie davon ausgehen, dass Ihr Datenlimit schneller erreicht ist, als wenn Sie mit einer kleineren Datenübertragungsrate online sind. Darüber hinaus bietet die App auch eine Protokollfunktion, mit der Sie anhand einer Auflistung den Datenverbrauch prüfen können, der in den vergangenen 30 Tagen verzeichnet wurde.

2. 3G Watchdog

Die App „3G Watchdog“ ist weitaus analytischer als der „Internet Speed Master“. Nach dem Öffnen dieser zweiten Applikation bekommen Sie die Möglichkeit, einen Zeitraum zu definieren, in dem Sie eine bestimmte Anzahl von Datenvolumen verbrauchen möchten. Ist das geschehen, warnt Sie Ihr Smartphone, sobald Sie in diesem Zeitraum an die Grenze des von Ihnen zuvor bestimmten Datenvolumens kommen. Durch kleine farbige Symbole in Ihrer Statuszeile sind Sie immer informiert, wann Sie zu viele Daten verbraucht haben. Wenn Sie es noch genauer möchten, können Sie auch einen Mbit-Zähler auf Ihrem Display einblenden lassen. Damit bekommen Sie zu jeder Zeit den genauen Wert an Datenverbrauch angezeigt. Auf diese Weise können Sie auf den Mega-Bit genau Ihren Datenverbrauch prüfen. Beide Apps gibt es im Google Play Store herunterzuladen.