Mehrere Laptops in Geschäft nebeneinander
Tipps zum Laptopkauf (Bild: bodnarphoto - stock.adobe.com)

Tests und Empfehlungen

Laptop kaufen: Tipps bei der Auswahl

Laptops sind aus dem modernen (Arbeits-)Leben nicht mehr wegzudenken. Denn Laptops sind praktisch und mobil. Sie sind schnell überall aufgebaut und man kann sofort loslegen: Im Zug oder im Café arbeiten, Filme anschauen oder ein Spiel zum Zeitvertreib spielen – alles kein Problem mit dem richtigen Laptop. Doch wer sich überlegt, einen neuen Laptop zu kaufen begegnet einer Fülle an Modellen, Preisen und Ausstattungen und zwar sowohl in Bezug auf Hard- als auch Software. Auf was muss ich achten, wenn ich einen neuen Laptop kaufe? Welche Anforderungen sollte er für welchen Zweck erfüllen und welche Laptops gibt es eigentlich auf dem Markt? Mit diesem Ratgeber wollen wir Ihnen Tipps beim Laptop kaufen geben. So dass Sie sich etwas besser zurecht finden und sicher sein können, den für Sie passenden Laptop zu finden.

Laptop kaufen: Die verschiedenen Laptop Typen

Bevor Sie sich einen neuen Laptop kaufen, sollten Sie sich zunächst einen Überblick darüber verschaffen, welche Laptop Typen es überhaupt gibt. Im Anschluss können Sie sich Gedanken machen, welcher Laptop der richtige für Sie ist und welche weiteren Anforderungen Sie brauchen.

Prinzipiell gibt es folgende Laptop Typen:

  • Allrounder Laptops
  • Premium Laptops
  • Gaming Laptops
  • Ultrabooks
  • Convertibles

Je nachdem, welche Anforderungen Sie an einen neuen Laptop stellen, gibt es Gründe für oder gegen bestimmte Laptop Typen.

Tipps: Wie unterscheiden sich die verschiedenen Laptop Typen?

Allrounder Laptops sind die vielseitigen Laptops. Sie bieten bei überschaubaren Kosten von 300 bis 600 € einen Kompromiss aus Leistungsfähigkeit und Preis. In Bezug auf Hard- und Software bekommen Sie für diesen Preis allerdings nur die Basisvarianten. Diese Art von Laptop können Sie kaufen, wenn Sie lediglich Emails lesen, Texte schreiben oder im Internet surfen möchten.

Wer eine bessere Ausstattung möchte, sollte zum Premium Laptop greifen. Hier fangen die Preise zwar im höheren dreistelligen Bereich an, dafür sind diese Laptops aber besser ausgestattet und Sie können sicher sein, dass die Hardware auch nach zwei Jahren noch nicht völlig abgehängt ist.

Der Gaming Laptop ist das Mittel der Wahl für alle, die gerne Videospiele spielen. Und zwar nicht nur Solitär oder Mine Sweeper, sondern grafisch anspruchsvolle, moderne Spiele. Entsprechend liegt der Fokus bei diesen Laptops auf Power bei der Grafikkarte, Prozessoren und Arbeitsspeicher. Das hat natürlich seinen Preis und startet meistens ab 1000 Euro.

Ultrabooks sind speziell auf Leichtbauweise und Mobilität hin fabrizierte Laptops. Sie zeichnen sich durch flache Bauweise mit leichten Materialen aus. Sie haben kleine Displays und nur die notwendigsten Anschlüssen – alles, um das Gehäuse möglichst klein zu halten. Ultrabooks sind perfekt für Reisen und Menschen, die während der Arbeit viel unterwegs sind. Gute Notebooks haben je nach Budget aber trotz kompakter Bauweise einiges an Power. Diese Notebooks werden dann als Ultrabooks bezeichnet. Man sollte sich von der Größe also nicht täuschen lassen.

Als Spezialvariante der Laptops kann man die Convertibles bezeichnen. Diese „Verwandler“ sind eine Mischung aus Tablet und Laptop. Durch geschickte Klapp- und Drehmechanismen lässt sich die Tastatur so verstauen, dass man nur noch den Bildschirm sieht. Die Folge: Sie haben ein klassisches Tablet in der Hand. Diese Geräte sind äußerst praktisch und erweitern dank der eingebauten Tastatur die Möglichkeiten eines normalen Tablets. Mit den Funktionen eines klassischen Laptops können sie aber (noch) nicht mithalten.

Tipps für den neuen Laptop: Der Prozessor

Aufgeklappter Laptop und Hand, die Smartphone hält
Den richtigen Laptop finden (Bild: SURAT DETHBOON - stock.adobe.com)

Der Prozessor ist das Herzstück eines jeden Laptops, denn er legt die Rechenleistung und damit die Arbeitsgeschwindigkeit fest. Ein guter Prozessor ist also wichtig und nützlich. Auch für vermeintlich anspruchslose Arbeiten wie Textverarbeitung oder surfen. Das bedeutet für Sie, dass Sie auf den Prozessor besonders achten sollten, wenn Sie einen Laptop kaufen möchten. Vier Kerne sollte der Prozessor auf jeden Fall haben. Mehr Kerne sind für Gaming Laptops und Premium-Laptops ein Muss, um den entsprechenden Anforderungen gerecht zu werden. Bekannte Hersteller sind die Marken Intel oder AMD.

Laptop kaufen: Der Arbeitsspeicher

Der Arbeitsspeicher sorgt für schnelle Zwischenspeicherung und arbeitet daher mit dem Prozessor Hand in Hand. Nur mit einem guten Arbeitsspeicher kann der der Prozessor seine Geschwindigkeit voll ausspielen. Wenn Sie einen neuen Laptop kaufen, sollte auf jeden Fall ein moderner Arbeitsspeicher vom Typ DDR4 enthalten sein. Mindestens 8 Gigabyte Speicher sind für alle Aufgaben Pflicht. Für Spiele und anspruchsvolle Softwareanwendungen wie Photoshop ist mehr Arbeitsspeicher auf jeden Fall angebracht. Unser Tipp: Achten Sie darauf, dass der Arbeitsspeicher austauschbar ist. So können Sie den Arbeitsspeicher auch vergrößern, sollten Sie es zu einem späteren Zeitpunkt benötigen.

Wie ein Elefant: Die Festplatte merkt sich alles

Die Festplatte sollte in jedem Fall vom Typ SSD sein. Ältere Festplatten-Modelle haben ausgedient und können nicht mit SSDs mithalten. Außerdem verbraucht eine SSD Festplatte deutlich weniger Strom, was in Bezug auf den Akku noch wichtig wird. In Kombination mit einem PCI-Express 3.0 Anschluss und im M.2-Format haben Sie eine flotte Festplatte, die allen Ansprüchen genügt. Dabei sollte die Mindestgröße 500 Gigabyte Speicherplatz betragen.

Wer viele Bilder, Videos und Spiele besitzt, sollte auf jeden Fall ein Modell mit mindestens einem oder zwei Terabyte wählen, um langfristig alles auf der Festplatte unterzukriegen.

Ohne Saft nix los: Auf Akkuleistung achten

Da ein Laptop auf jeden Fall mobil sein sollte, kommt dem Akku eine wichtige Rolle zu. Denn was bringt die tollste Ausstattung, wenn dem Laptop nach 20 Minuten der Strom ausgeht und man ihn nicht mehr unterwegs benutzen kann? Eben, nicht viel. Noch aus einem anderen Grund sollten Sie bei der Auswahl des Akkus vorsichtig sein, wenn Sie einen neuen Laptop kaufen. Insbesondere bei modernen Laptops ist der Akku fest verbaut und kann nicht mehr durch einen neuen ersetzt werden. Ist der Akku am Ende der Lebenszeit, läutet das meist auch das Ende des gesamten Laptops ein. Daher gelten als Minimum ungefähr 60 Wattstunden. Darunter kann der Strom je nach Anwendung schnell knapp werden. Achten Sie zusätzlich auf optimale Abstimmung der einzelnen Bauteile. So kann die Wahl der richtigen Festplatte oder Prozessors den Stromverbrauch deutlich senken, was sich positiv auf den Akku auswirkt.

Einen neuen Laptop kaufen: Zusammenfassung der Tipps

Für jeden Nutzer gibt es den richtigen Laptop. Wer unsere Tipps zum Thema Laptop kaufen beachtet, hat gute Chancen einen Laptop zu finden, der zu den eigenen Bedürfnissen passt. Sie können sicherstellen, dass Sie genau die Hardware bekommen, die Sie für Ihre Tätigkeiten brauchen. Und das ohne Geld für Hardware auszugeben, die Sie gar nicht brauchen.